Jump to content
Hundeforum Der Hund
Tina+Sammy

Das Sammytier hat keinen Tumor, es ist nur ein Hämatom

Empfohlene Beiträge

Ich habe ihn ja nicht schlafend erlebt. :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Doofe :rolleyes::P

 

Der kann auch wach ganz brav sein mittlerweile :yes:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Eiwei - gute Besserung an alle kranken Mäuse! :knuddel

 

 

Aber abnehmen werde ich Dir keinen, denke ich! Denn es wollen bestimmt ALLE zu Joey, somit wäre es ungerecht, wenn ich nur einem den Vorrang geben würde! :P :p

 

Alles Gute! :knutsch

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Auch von mir gute Besserung! Das ist immer soooo doof, wenn es den Fellnasen nicht gut geht. Die können ja nicht sagen, wo was weh tut.

 

Auch dir alles Gute! :knuddel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nachdem der Blondling gestern Antibiotikum gespritzt bekommen hat, isser heute wieder unsterblich- meint er B)

 

Als erster an der Tür, wenns raus geht. Draußen dann wieder mit erhobener Rute vorneweg marschiert, die Schwarzen angeranzt, weil die es gewagt haben, da zu schnüffeln, wo er schnüffeln wollte :Oo

Dafür ne Ohrfeige von Maya kassiert und einfach weiter marschiert, als wäre nix gewesen.

 

Beim Futter zubereiten rumgehüpft wie ein Flummi und den Napf bis auf den letzten Krümel sauber geschleckt :)

 

Die Anrichte, wo ich das Futter fertig mache, sind momentan aus wie ein Drogenlabor :Oo

 

Sammy und Benny bekommen Antibiotikum, Maya die Enzyme, Sammy die Tabletten gegen sein Insipidus, Benny noch zusätzlich ne Paste, um den Magen wieder aufzupimpen.

 

Dauert auch eeeewig, bis 3 Näpfe angerichtet sind derzeit :blink:

 

Auf das Ergebnis vom Sammytier warte ich immer noch :mellow:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Na super, jetzt nur noch ein gutes Ergebnis für Sammy und dann sind bald alle wieder mopsfidel  mx63.gif 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Breaking Bad? Also, die Küche?  ;)

 

Alles Gute weiterhin für die drei...

 

so weit

Maico

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Breaking Bad kam mir bei deiner Beschreibung auch gleich in den Sinn.

 

Frau hat ja auch sonst nix zu tun, oder?

 

Weiterhin gute Besserung für deine Fellnasen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Gutartig!

Ich wusste es [emoji16]

Im Bericht steht jede Menge Kauderwelsch, aber das Wichtigste konnte ich verstehen: es wurden keine Mastzellen fest gestellt [emoji106]

Granulomatöse Epikrese lautet der Befund.

Meine Tierärztin hat mir das so erklärt: eine Entzündung, die entartet ist, die Vorstufe zu einer Zyste.

Dann sag ich mal : auf die nächsten 9 Jahre, mein verrücktes kleines Sammytier [emoji179]

Die Zwerge sind auch wieder fit.

Was sich bei Benny gleich schlagartig ändern könnte. Ich denke gerade darüber nach, ihn zu kastrieren.

Mit zwei Backsteinen [emoji41]

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Na, das hört sich doch mal gut an! 

 

=)  =)  =)

 

so weit

Maico

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Analdrüsen Tumor

      Hallo zusammen,    mein 13 jähriger Rüde hat einen großen Tumor von der Analdrüse ausgeben. Mir ist es vor ca. 10  Tagen  aufgefallen, normal ging Häufchen machen immer sehr gut aber er fing an ewig zu sitzen und es kam kaum was raus. Ich dachte die Analdrüsen sind verstopft und vergrößert. Die TĀ sagte großer Tumor von der Analdrüse ausgehen. Bin dann zur Tierklinik wo mir das bestätigt wurde.... Jetzt von mir die Frage, hat jemand Erfahrungen????  Mir bricht es das Herz, er ist

      in Hundekrankheiten

    • Naturheilkunde bei inoperablem Tumor. Erfahrungen?

      Bei unserem Schäferhundrüden (10) wurde ein Tumor festgestellt, der nicht operiert werden kann. Da wir uns eine Chemotherapie nicht leisten können und uns diese auch keine Garantie zur 100% Heilung gibt wollten wir fragen, ob jemand Erfahrung mit Homöopathie/Hemmenden Kräutern/Heilpilzen oder sonstigen natürlichen Stoffen gemacht hat. Diese sind unsere letzte Hoffnung; deshalb bitten wir um jegliche Hilfe.

      in Hundekrankheiten

    • Durch was kann ein Tumor platzen? :(

      meine maus hat ja einen faustgrossen Tumor an der Leber aber sie ist immer noch die Alte und es geht ihr gut...in den letzten 2 Monaten ist der Tumor nicht gewachsen. Aber ich habe Angst das er platzen könnte...Wo durch kann das passieren? Nur wenn er zu gross wird oder auch durch falsches Bewegen oder hoch heben?Merke ich es irgendwo dran, dass er geplatzt ist??Ihr Bäuchlein ist schon etwas dick, aber das war er eigentlich schon immer.... Liebe Grüsse Tine und ihre Maus...

      in Hundekrankheiten

    • Prostata: Entzündung/ Tumor?!

      Hallo, unser Hund ist 8 Jahre alt und unkatriert. Er hatte lange Zeit Probleme mit dem Darm und oft Durchfall, haben wir aber jetzt mit einem neuen Futter gut hinbekommen.   Seit ein paar Wochen geht es ihm immer schlechter. Jammert beim Springen ins Haut, beim Kot lassen. TA hat dann eine vergrößerte Prostata diagnostiziert. Er hat dann Medikamente bekommen um diese zu verkleinern. Die ersten Tage ging es bergauf. Seit 2 Tagen ist er nun aber total “weggetreten”, liegt nur noch und ja

      in Gesundheit

    • Maligner mesenchymaler Tumor/ Sarkom

      Hallo, gestern bekamen wir diesen Befund.Vor 3 Wochen bemerkten wir einen Knubbel auf der li Seite am Brustkorb.Woraufhin der Tierarzt ihm Cortison verschrieb.Das hat er überhaupt nicht vertragen (blutiger Durchfall und Erbrechen).Wir haben es ausgeschlichen und abgesetzt. Der Knubbel wurde jeden Tag größer und es kamen neue dazu. Ich bin zu einem anderen Tierarzt der auf Mittelmeerkrankheiten testete.Ehrlichiose zeigte hohen Titer,Leishmaniose hat er wohl mal durchgemacht,Titer gilt ab

      in Hundekrankheiten

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.