Jump to content
Hundeforum Der Hund
Shakira

Mit welchem Alter habt Ihr Euren Welpen bekommen?

Empfohlene Beiträge

Ayasha hab ich mit 8 Wochen bekommen (hab auch 8 Wochen angekreuzt) war okay so.

Mad Max haben wir mit 12 Wochen bekommen - früher wäre da fast unverantwortlich gewesen - er hatte selbst mit 12 Wochen ja erst 670 Gramm und es war die erste Zeit wirklich anstrengend - nicht weil er etwa viel Scheisse gemacht hat - sondern weil wir extremst drauf achten mussten das er alle 3-4 Stunden (auch nachts) etwas frisst damit er nicht unterzuckert.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Für mich sind der Titel des Threads und die Umfrage zwei völlig verschiedene Paar Schuhe:

Bekommen haben wir unseren Hund, als er etwa 5 Wochen alt war (Findelhund und viele unglückliche Umstände) und dass das viel zu früh ist, liegt auf der Hand.

Würde ich mich für einen Welpen interessieren, würde ich ihn zu mir holen, wenn er etwa 10 Wochen alt ist. (Ganz selbstverständlich vorausgesetzt, dass er in dieser Zeit eine vernünftige Aufzucht erfahren hat).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Frueher hat man immer gesagt mit 8 Wochen und die Zuechter haben die Welpen dann fast schon vor die Tuer gesetzt.

Heute ist das zum Glueck nicht mehr so.

Wir haben die Pflegewelpen meist mit 3-4 Monaten bekommen. Die waren meist sehr aengstlich. Da kannman sich streiten ob frueher besser ist. Einerseits konnen sie einzeln viel neues lernen, anderer seits kann die Trennung aus der gewohnten Umgebung schwierig sein.

Unsere jetziger Pflegewelpe ist 12 Wochen gewesen, aber die "Vermehrer" hatten nicht viel mit ihm gemacht. Dadurch ist es etwas schwierig mit ihm. Hier waere eine fruehere Abgabe sicher besser gewesen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja - Überschrift sollte ja davon handeln - wie Ihr auch erzählt habt - wann der Hund gekommen ist

Und die Umfrage sollte sein , was das Beste für den Hund wäre - wie die Meinungen sind... kann ja sein, dass man einen Hund mit 12 Wochen bekommen hat - aber der Meinung , ist , dass es früher besser gewesen wäre - oder eben umgekehrt ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ca. von der 8. - 12. Woche findet die wichtigste Sozialisierungsphase auf der Hund-Hund-Ebene statt, d.h. wenn ein Welpe nicht in eine gut eingespielte und sozialkompetente Hundegruppe (Rudel) kommt, ist frühestens die 11. Woche sinnvoll. Da ist der Welpe, falls nicht als Einzelwelpe aufgewachsen, bei einem guten Züchter klar im Vorteil.

Viele Züchter, die insbesondere den Aufwand eines Wurfs scheuen, wollen jedoch die Welpen ab der 8. Woche los werden, weil diese je älter je intensiver und aufwändiger sind. Von der Lebhaftigkeit, dem Futterbedarf, zusätzliche Grundimmunisierung und vom Zeitaufwand. Auch beim Thema Abgabezeitpunkt scheidet sich die Qualität zwischen den Zuchtstätten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Es wird hier immer betont, 'vorausgesetzt, der Zuechter kann die nötige Sozialisierung leisten'. Abgesehen von Nothilfefaellen, verstehe ich nicht, wieso man sich überhaupt einen Welpen aus zweifelhafter Zucht holt. Es ist nun mal Aufgabe des Zuechters gewisse Grundvoraussetzungen zu schaffen, um Welpen auch über die 8. Woche hinaus möglichst optimal zu sozialisieren. Wer das nicht leisten kann sollte nicht züchten und von verantwortungsvollen Welpenkaeufern erwarte ich, das solche Züchten boykottiert werden. Züchter muessen sich darauf einstellen, dass Welpen auch mal länger im Rudel verbleiben. Zur Sozialisierung kann man Welpenkaeufer prima integrieren, die sollten bereit sein, den Welpen mehrmals zu besuchen und mit ihm schon erste Sozialuebungen machen, da ist der Phantasie des Zuechters keine Grenze gesetzt. Ich sehe gerade fuer Ersthundehalter in Alleinhaltung überhaupt keinen Grund Welpen früher als ca. 12 Wochen abzugeben, die Abgabe unter 8 Wochen ist übrigens verboten! Die Sicherheit im Rudel ermöglicht Welpen die Hundesprache in den Feinheiten zu trainieren, was mit Fremdhunden immer ein gewisses Risiko ist.

Was das teilnehmende Argument betrifft, die Mutter wurde die Welpen weggerissen oder wäre genervt. Er eine so aggressive Huendin in die Zucht nimmt, dass er um das wohl der Welpen besorgt sein muss, sollte mit ihr nicht zu echten. Meist ist es aber eine reine Erziehungsmassnahme, die angemessen und fuer die Sozialisierung der Welpen sogar von grosser Wichtigkeit ist, gerade dann, wenn die Huendin mit der Disziplinierung anfängt, sind die Welpen nirgends es besser aufgehoben, da sie das rechte Mass kennt!

Die Angst vieler Kaefer, dass keine enge Bindung stattfindet, sei gesagt, selbst wenn der Welpen Junghund mehrere Monate alt ist, wird die Bindung nicht anders sein, sofern der Zuechter seine Hausaufgaben gemacht hat!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

:klatsch:

Ist nur zu unterstützen. Zudem - nebenbei erwähnt - wird ein guter Züchter durchaus auch mal einen Welpen längere Zeit behalten, weil bei der passenden Käuferselektion der richtige Platz noch nicht gefunden wurde, oder weil er selbst entscheidet, einen Welpen mit einem Defizit selbst noch länger zu fördern.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hi,

ich würde (vorrausgesetzt ich kaufe bei einem guten Züchter), meine Motte mit 12 Wochen holen. Lille war genau so alt und hatte schon eine sehr gute "Reife", um in unserem damaligen Rudel Fuß zu fassen.

Wenn der Züchter die nötige Zeit für die nötige Sozialisierung warum auch immer nicht aufbringen kann, würde ich das Tierchen mit 8 Wochen zu uns holen.

Dazwischen würde ich AUF KEINEN FALL einen Welpen zu uns holen!

In der 9.,10. und der 11. Woche befindet sich der Welpe nämlich in der sogenannten 1. Angstphase!

Das kann gut gehen, muß aber nicht!

Fehler, die in dieser Zeit passieren, können später echt richtige Ängste hervorrufen und haben schon den ein oder anderen Kollegen zum Leinenpöbler, Gewitterpaniker, oder Feuerwerkspsycho gemacht... :( .

Ich denke, diese Phase sollte Hund im Kreise seinen Rudels und bei seiner (hoffentlich) wesensfesten Mama verbringen...

Im Idealfal kann ich den Hund in diesen letzten 4 Wochen viel besuchen und schon mal auf uns prägen...

Am End spielt das Leben oft eh anders, aber wenn ich's planen könnte, dann genau so!

LG petra

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Originalbeitrag

Was das teilnehmende Argument betrifft, die Mutter wurde die Welpen weggerissen oder wäre genervt. Er eine so aggressive Huendin in die Zucht nimmt, dass er um das wohl der Welpen besorgt sein muss, sollte mit ihr nicht zu echten. Meist ist es aber eine reine Erziehungsmassnahme, die angemessen und fuer die Sozialisierung der Welpen sogar von grosser Wichtigkeit ist, gerade dann, wenn die Huendin mit der Disziplinierung anfängt, sind die Welpen nirgends es besser aufgehoben, da sie das rechte Mass kennt!

!

Ich vermute mal du meinst meine Beiträge....

Ich bin keinesfalls für frühe Abgabe, halte Erziehung durch die Mutter auch für wichtig, wollte mit meinen Geschichten nur sagen, dass ein Welpe bei früher Abgabe nicht automatisch ein "gestörter" Hund wird, wenn man zuhause dann für das passende Umfeld sorgt.

Beide Welpen kamen nicht vom Züchter, sondern aus Mischlings UPs-Würfen aus Privathaushalten...Das Ganze ist jetzt 20 bzw 14 Jahre her und heutzutage müssten solche Leute von mir mit Konsequenzen rechnen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Meinen ersten Hund, einen Pudel, habe ich mit 12 Wochen bekommen und das passte auch.

Minos dagegen kam aus dem Tierheim mit 5 Monaten zu uns, was deutlich zu spät war. Er musste erst mal geprägt werden und auch verstehen mit Menschen umzugehen. Das "Risiko" geht man aber ein, wenn man einen Hund erst mit 5 Monaten zu sich holt, der vorher "nur" Griechenland und seine Geschwister kennen gelernt hat. :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • 6 monate alter Hund macht bei meiner oma immer in die wohnung

      Hallo mein 6 monate alter hund macht zu hause meistens in den garten oder beim gassi gehen es kommt aber nich ab und zu vor das sie in die wohnung macht das passiert meistens nachts und morgens wen wir nicht schnell genug reagieren wen sie meldet. Aber wen wir zu Besuch bei meiner oma sind weigert sie sich draußen zu machen und sobald wir reingehen macht sie direkt in die wohnung n wen sie in die wohnung macht dan nehmen wir sie und bringen sie raus damit sie dort weiter macht aber egal wie

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Pavovirose bei Welpen

      Hallo zusammen,  bin erste mal in Forum und hoffe ich kann es richtig erklären,  so das ich von euch Hilfe bekommen kann. Also ich hatte mir am Samstag Nachmittag bei einen Züchter eine süße labrador dame gekauft. Sie ist 10 Wochen alt und machte einen guten Eindruck. Wie so jeder welpe spielte sie tobte rum alles ok. Eine Tag danach den Sonntag fing sie plötzlich an zu brechen und sehr starken Durchfall zu bekommen. Sie wollte nichts mehr essen und nichts trinken. Gestern Morgen brachte ic

      in Hundekrankheiten

    • Hündin hat eines ihrer Welpen erdrückt

      Unsere Hündin hatte vor 3 Tagen ihren ersten Wurf. 6 Welpen.  Und vor knapp 2 Stunden hab ich gemerkt das eines fehlte und ich fand es schließlich leblos und ihr. Konnte nix mehr machen. 😢 Kam zu spät.  Hatte schon die ganze Zeit Angst das so etwas passieren könnte. Ich höre sonst jedes fiepen der kleinen.  Werd jetzt noch besser aufpassen.   

      in Hundewelpen

    • Urlaub mit Welpen?

      Was kann man einem ca 5 Monate alten Hund urlaubsmäßig zutrauen? Allein schon weil man ja eigentlich nur 25min am Stück laufen sollte stelle ich es mir ziemlich schwer vor überhaupt etwas zu unternehmen. Soll man den dann den ganzen Tag durch die Gegend tragen um überhaupt was unternehmen zu können oder doch besser nur für den Spaziergang raus und danach rein bringen.  Kann man ihn dann in einer komplett fremden Umgebung auch schon alleine lassen? (Die Leute die meinen man darf einen Hund

      in Hundewelpen

    • Was steckt in diesen beiden Welpen

      Hallo ich bin neu hier und lese immer mal wieder mit, da mich das Thema Hund seit einer Weile beschäftigt. Ich wollte fragen, welche Hunderassen in diesen beiden Welpen stecken könnten?      (Entschuldigt die schlechte Bildqualität)     

      in Hundewelpen

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.