Jump to content
Hundeforum Der Hund
Miralinde

Alleine bleiben im Schnellverfahren

Empfohlene Beiträge

Und Du meinst, täglich 240km Auto fahren ist billiger als einen Schüler / Rentner zu bitten, mit ihr spazieren zu gehen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nein nur beides kann ich mir wie gesagt nicht leisten und würde am Problem nichts ändern :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Dann kannst Du nur das beste hoffen.......

Entweder es klappt oder es klappt nicht.......

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Klappen muss es ja :D

Die Frage War wie ich es am besten/schnellsten aufbaue

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Rausgehen und hoffen.....

"Aufbauen" und "schnell" ist ein Widerspruch an sich......

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hast Du alle finanziellen Mittel ausgeschöpft? Wenn Du eine Ausbildung machst kann es sein das Dir BAB - Bundesausbildungsbeihilfe- zusteht :yes: Oder auch Bafög, da würde ich mal beim Amt nachfragen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nein mein Vater verdient dafür zu viel. Bekomme nur Kindergeld und mein Ausbildungsgehalt.

Muss aber noch Sprit etc. Selbst bezahlen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Schwierige Situation, ich halte 6 Stunden sowieso für grenzwertig, falls sie aber zu den Hunden gehört, die sich entspannen können und in der Zeit schläft, grad noch machbar. Aber gut, grundsätzlich würde es schon mal einen Schritt weiterhelfen, wenn du dir kein schlechtes Gewissen machst und so aus dem Haus gehst, als würdest du nur mal eben die Post holen oder den Müll wegbringen, also dich ganz normal und selbstverständlich verhalten, sie soll mitbekommen dass du gehst, aber es soll nebenbei erfolgen, auf keinen Fall aus der Wohnung schleichen, wenn sie schläft! Die nachstehenden Tipps sind eigentlich hinreichend bekannt, aber ich zähle sie trotzdem mal auf, weil manchmal denkt man ja an das Naheliegendste zuletzt.

Weitere Punkte:

- Sowohl beim Gehen als auch beim Heimkommen kein Gedöns machen, den Hund solange er aufgedreht ist nicht sonderlich beachten und erstmal anderen Dingen nachgehen, erst beschmusen, wenn sie sich entspannt hat, keine Überraschungen mitbringen in Form von Leckerlie, Spielzeug etc! Nicht sofort Gassi gehen, erstmal zu Hause ankommen. Die Hunde sind sonst auf die Rückkehr dermaßen fixiert, weil da ja immer was tolles kommt, so können sie sich nicht entspannen.

- wurde schon genannt, vor dem Weggehen, richtig auspowern.

- Beschäftigung für zu Hause vorsehen, gefüllter Kong, große Kausachen, die Stunden vorhalten, Futterverstecke etc. ggf. wird dann später eben nicht mehr gefüttert.

- Fenster schließen, falls mehrere Räume in der Wohnung sind, Hund nur in einem Raum aufhalten lassen, der nicht der größte sein sollte, Türe zu, möglichst ein Raum, der entfernt von der Wohnungstür ist,

-manchen Hunden hilft es, wenn sie eine Box oder Hütte aufgestellt bekommen und man z.B. eine alte benutzte Bettwäsche reingibt,

- falls sie zu Unruhe neigt, könnte eine Art Thundershirt beruhigend wirken,

- falls sie aus den Fenstern schauen kann, Vorhang zuziehen oder Rollo runter, Dämmerlicht ist auch besser als hell, Außenreize führen oft dazu, dass die Hunde anfangen zu bellen durch Reiz und dann nicht mehr runterfahren.

- Manchen hilft Radio laufen lassen.

Was du auch noch machen kannst, achte darauf, dass sie dir nicht ständig hintendrein läuft, wenn du zu Hause bist, lern ihr jetzt schon, dass sie im anderen Zimmer bleiben soll, wenn du z.B. die Räume wechselst.

Manche Hunde haben Probleme mit dem Alleinsein, weil sie sich für den Halter verantwortlich fühlen und ihm nicht zutrauen, ohne Bewacher auf sich gestellt alleine klar zu kommen. In dem Fall hilft sehr gut, dass man den Hunden klar macht, dass sie nicht in der Verantwortung sind, dass man als Halter die Entscheidungen trifft und nicht der Hund.

Manche Hunde haben einfach nur ein Problem damit, dass ihnen langweilig wird, das lässt sich relativ leicht lösen, siehe Tipps.

Manche Hunde haben schlechte Erlebnisse mit dem Alleinsein verbunden, z.B. Hunde mit Gewitterangst, die dann zu Hause alleine sind, und dann auch noch den Tisch mitsamt dem drauf umwerfen, wenn sie sich drunter verstecken wollen etc. da ist es dann wirklich sehr schwierig, eine Lösung zu finden.

Ich hoffe, dass es bei euch klappt. Wenn es nicht klappt, wäre entweder Gassigeher-Sitter Plan B, vielleicht hast du ja Glück und findest jemanden in der Nachbarschaft, der einfach Freude dran hat, einen Hund zu betreuen, ohne groß Geld zu kassieren, oder auf Gegenseitigkeit, z.B. gegen Urlaubsbetreuung der Katzen etc. oder Plan C, den Hund den Großeltern überlassen oder letztlich die Abgabe in anderweitige gute Hände. Manchmal ist auch so eine Entscheidung die bessere für den Hund.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Haha meinen Hund abgeben weil sie zwei mal für drei Stunden alleine bleiben muss?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mein erster Gedanke dazu war:

Pech gehabt .... sorry - aber alleine sein sollte man schon dann aufbauen wenn der Hund es gerade nicht muss - also auch dann wenn man eigentlich immer zu Hause ist.

Da hast du scheinbar einfach mal gepennt .... und nun soll der Hund es ausbaden .....

Du schreibst du kannst dir beides (Lange Autofahrt und Hundesitter) nicht leisten - also eines schon ?

Dann kümmer dich um jemanden für die erste Zeit und beauftrage denjenigen auch damit sie immer mal wieder in der Zeit für Minuten alleine zu lassen.

In der verbleibenden Zeit bei deinen Großeltern sollen diese das mit ihr üben.

Einige Aussagen von chibambola mögen auf einige Hunde zutreffen, auf andere aber auch wieder nicht.

Bei meinem Black ist der Knoten erst geplatzt als ich ihn die gesamte Wohnung zur Verfügung gestellt habe und er sehen konnte wie ich gehe.

Unser Weg ging über ein Jahr - jetzt kann problemlos quasi auch 12 Stunden alleine bleiben - muss er natürlich nie - sollte klar sein ;)

Immer mal wieder ist er 2-3 Stunden alleine, ab und an mal 4-5 und selten mal länger als 6 Stunden.

Mitterweile kann er sogar "allein allein" bleiben - also ohne andere Hunde.

Kiwi ist aussen vor, mit der hatte ich super Glück - da hab ich es auch langsam aufgebaut, aber sie hatte damit nie ein Problem.

Ayasha kann mit ihren knapp 4 Monaten auch locker schon 2 Stunden, wenn es sein muss auch schonmal 5 Stunden alleine bleiben, das "allein allein" bauen wir gerade auf.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.