Jump to content
Hundeforum Der Hund
gast

Hund im "Backofen"

Empfohlene Beiträge

Ich sag ja, die Sache ist durchaus kompliziert und erfordert gewisse Softskills... :kaffee:

so fasziniert

Maico

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Naja, was das Klauen von Hunden angeht, kommt es ja auch ein bisschen auf den Hund an.

Alle Vorgaenger von Oliver waren zum einen optisch einschüchternd, zum anderen wären die im Leben mit niemandem mitgegangen, solange ich im Geschäft war. Da konnte ich einen Diebstahl ausschließen. Diese Hunde hätte niemand klauen wollen und selbst wenn, es wäre nicht gelungen.

Oliver hingegen hat ein tollpatschig-doof-liebes Gesicht und IST auch so, den würden viele mitnehmen wollen und er würde auch mit jedem mitgehen, ganz sicher, wenn derjenige was leckeres anzubieten hat. Ich lasse ihn trotzdem manchmal im Vorraum "meines" Supermarktes, da ist es angenehm kühl, ich kann ihn sehen (jedenfalls fast ununterbrochen, wenn ich gerade in's Portemonaie schaue, natuerlich nicht) und ich mache keinen Großeinkauf, sondern hole nur schnell den vergessenen Liter Milch oder so. Ausschlaggebend ist aber was anderes: Die Verkäufer und Kassiererinnen kennen ihn, wissen, wem er gehört und schauen immer, wenn jemand zu ihm geht (er wird halt oft gestreichelt, dagegen kann man bei einem blonden Labbi wohl nichts machen). Er liegt quasi neben dem "info-Stand", den kein Mensch braucht. Mindestens 5-6 Verkäufer haben ihn im Auge. Alle freuen sich, wenn er mal wieder ein kleines Kind oder eine alte Dame glücklich macht, weil er sich über ihre Streicheleinheiten freut.

Auch das ein Risiko: theoretisch könnte er ja mal jemanden umwerfen oder gar beißen. Aber ich kenne meinen Hund, der springt niemanden an, der wirft niemanden um und er beißt auch niemanden. Leider ließe er sich aber aufgrund eben dieser Nettigkeit auch klauen, also wird er nirgendwo anders angebunden, und auch dort nur fuer weniger als fünf Minuten und mit Sichtkontakt.

Alles in allem: Risiken birgt das Leben und man muss individuell abwägen. Aber das Thema mit dem Auto / Backofen ist meines Erachtens weitestgehend unabhängig vom Hund, denn in jedem Auto wird es heiß und kein Hund verträgt Temperaturen von über 60 Grad.

Deshalb in diesem Falle: keine Ausnahme, da lerne ich lieber aus den Fehlern, die andere schon gemacht haben, manche Erfahrung kann ich mir selbst (und meinen Hunden) auch ersparen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hier in Deutschland ist es verboten, den Hund mit ins Geschäft zu nehmen. Es geht ja nicht nur ums Klauen. Gibt auch Menschen, die die Hunde einfach losmachen und die rennen dann evtl. unters Auto, da die Läden ja meist an Hauptstraßen sind ...

Oder es gehen Kinder zum Hund um diesen zu streicheln, nicht jeder Hund ist davon begeistert oder beißt aus Angst zu.

Außerdem gabs dazu auch schon Themen:

http://www.polar-chat.de/topic_105481.html

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

ja, ich weiß, das Leben ist überaus gefährlich ! :kaffee::kaffee:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Stimmt Davinia. Schön, dass du mir da beipflichtest. :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Originalbeitrag

ja, ich weiß, das Leben ist überaus gefährlich ! :kaffee::kaffee:

Du kannst anderen echt nicht ihre Meinung lassen.... traurig, aber eine Eigenschaft die einen sehr einsam macht :kaffee:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Originalbeitrag

Passieren kann immer was...wenns danach geht...

Schon richtig, aber ich muss es doch nicht noch herausfordern :Oo

Ich glaube, sachlich kann man hier eh nichtsmehr beitragen.......

Vergebene Mühe..

Genau, drum mach ich mein Ding, d.h. dass die Hunde zu Hause bleiben, wenn ich einkaufen gehe, auch wenns nicht so heiß ist. Und wenn mein Mann dabei ist und ich schnell was besorgen will, siehts bei uns genauso aus wie bei Fusselnase :D

Wintermärchen:

andere Menschen - andere Erfahrungen - andere Meinungen.

Genau so isses! Für mich ist alles Wichtige gesagt :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Natürlich ist das Leben gefährlich, schließlich kommt man nicht lebend raus! :D :D

Aber man kann doch manche Dinge vermeiden und muss es nicht herausfordern!

Aber nun gut!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Fenster offen lassen? Damit irgend ein Idiot meint seine brennende Kippe reinwerfen zu müssen? Und ja, ist mir schon passiert, Auto komplett ausgebrannt. Und nein nicht in irgend einem sozialen Brennpunkt, sondern einem Vorort wo man sicher nicht auf so etwas tippen würde.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hi,

Ui...auch nicht schlecht :motz:

Es geht aber auch andersrum:

Ich wandelte vor Jahren mal zum Baumarkt. Auf dem Parkplatz endecke ich das Auto eines unserer besten Freunde. Seine beiden Hunde sitzen drin (kein Sommermonat) und alle Fenster sind mit Spalt offen.

Ich freu mich wie Bolle und greif in's Auto, um die beiden (mir von Welpenalter vertrauten und durchaus freundlichen Hunde) zu begrüßen...

Fazit war eine Wunde, die mit 3 Stichen genäht werden musste :wall: ...

Ein im Auto wartender oder angebundener Hund kann im Grenzfall nämlich auch für andere gefährlich werden (zumindest, wenn sie sich so doof anstellen, wie ich und in die Kiste greifen ;) )

...

Somit, auch wenn manche es hier für panisch halten...

Wenn ich absehen kann, daß ich meine Hunde nicht die ganze Zeit bei mir haben kann, dann bleiben sie halt daheim...

Sicher kann das nicht jeder im Leben so einrichten und dann muß er halt abwägen, was besser ist...

Ich kann es so einrichten und mache es auch...

Warum denn auch nicht?

LG petra

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Gast
Dieses Thema wurde für weitere Antworten geschlossen.

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.