Jump to content
Hundeforum Der Hund
gast

Hund im "Backofen"

Empfohlene Beiträge

Was hat das mit alleine bleiben zu tun?

Wir waren unterwegs und ich hab schnell was besorgt wo soll ich sie da bitte alleine lassen wenn wir vorher weg waren?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Originalbeitrag

Wird bestimmt gekrillt wenn die Fenster alle offen sind und der Hund für 1-2 Minuten im Auto warten muss

pfff, Mischung aus "grillen" und "killen", das hat was Makaberes.

Lutzis Idee trifft den springenden Punkt absolut.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Originalbeitrag

Was verstehst du unter Kritisch?

Mein Hund ist auch im Auto und muss bis zu 3 Minuten oder länger an einer Ampel sitzen... da ist weder Klima noch wind im Auto...

Ich habe doch geschrieben was ich kritisch finde. Temperaturen schon so um die 25°C.

Ich vermeide generell mit meinen Hunden bei so einem Wetter längere Strecken Auto zu fahren.

Man kann immer mal im Stau stehen o.Ä.

Und warten im Auto (ohne Aufsicht) gibt es erst recht nicht.

Wenn ich was besorgen muss, fahre ich OHNE Hund. Sicher ist sicher.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Und mit solchen Angriffen meint Ihr was zu erreichen?

Klar sind es nur 2-3 Minuten!

Aaaaaber, ich fahre da immer folgenden Film:

Ich rutsche im Geschäft aus und knalle mit dem Kopf irgendwo dran....und dann? Womöglich ohnmächtig, Krankenhaus und niemand weiß, dass ich einen Hund im Auto habe!

Ist vielleicht konstruiert, wird auch nie passieren, aber was, wenn doch?

Da muss ich halt entweder in den sauren Apfel beißen und den Hund erst nach Hause bringen und noch mal fahren oder halt mal etwas weniger Rauchen! ;) (Nur kurz im Kassenbereich - da spricht viel für Zigis! ;) )

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Originalbeitrag

Und mit solchen Angriffen meint Ihr was zu erreichen?

Das nicht unbedingt,aber Miralinde scheint für alles ne Ausrede zu haben warum dieses oder jenes...........nicht klappt,siehe auch in den anderen Thread von Ihr. Vielleicht reicht es das Sie mal drüber nach denkt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Originalbeitrag

Aaaaaber, ich fahre da immer folgenden Film:

Ich rutsche im Geschäft aus und knalle mit dem Kopf irgendwo dran....und dann? Womöglich ohnmächtig, Krankenhaus und niemand weiß, dass ich einen Hund im Auto habe!

Ist vielleicht konstruiert, wird auch nie passieren, aber was, wenn doch?

Ohne Witz, an sowas dachte ich auch. Wollte es nur nicht schreiben ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wieso sollte ich drüber nach denken

Ich sehe darin kein Problem

Ich fahre mit dem Auto ohne Klima fast täglich zu meinen Großeltern und nehme dann ein anderes Auto um weitere stecken zu fahren.

man kann eben nicht immer 15 km nach Hause fahren um dann wieder 15 km zurück zu fahren nur um Kleinigkeiten zu besorgen.

Hier im Ort gibt es keine Geschäfte

Und ganz ehrlich wenn ich immer denke was passieren kann dürfte ich meinen Hund niemals ableiten und am besten ein leben lang nur in Watte packen... es kann immer und über all was passieren

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mich macht diese Gedankenlosigkeit einfach sehr wütend!

Köti geht immer gerne mit mir auf Balkonien. Heute auch und dann stand der Arme nach nicht ganz einer Minute jammernd und fiepend an der Tür und wollte dringend rein.

Er jammert oder klagt normal gar nicht, aber diese Laute waren für mich richtig schlimm.

Selbstredend durfte er umgehend rein. So schnell kann eben eine Grenze erreicht sein.

Mich hat's erschüttert.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mira rannte heute nachmittag mindestens eine Stunde mit zwei Rüden Rum und lebt immer noch

Zwischendurch haben sich alle im Pool verirrt...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ist okay.

Ich hoffe für deinen Hund, dass sich das nie ändert oder zumindest du dann hier kein Fass aufmachst, wenn diverse Aktionen dann - plötzlich und unerwartet - ins Auge gehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Gast
Dieses Thema wurde für weitere Antworten geschlossen.

×
×
  • Neu erstellen...