Jump to content
Hundeforum Der Hund
Gwenwyvar

Hallo aus Wiesbaden von einem kleinen Husky-Mix Jungchen :)

Empfohlene Beiträge

Hallo,

seit nun 3 Tagen haben wir endlich unseren Kleinen und er ist schon teil der Familie. Er ist 12 Wochen alt und kommt aus Zypern. Ein herzensguter Hund, neugierig, ohne Angst, sehr lernbegierig und soooo süüüüüssss :)

Meine Frage ist nun folgende. Gestern haben wir noch reines Trockenfutter mit Wasser aufgeweicht und ihm gegeben, da hat er zu jeder Mahlzeit (8.00 Uhr, 13.00 Uhr und 18.00 Uhr) nur jeweils ca.30 gramm gegessen. Da kam ich auf die Idee etwas Nassfutter unterzurühren und siehe da, seit heute Morgen kann er es kaum erwarten und nach jeder Mahlzeit wird der Napf noch 20 Min später immer wieder kontrolliert ob nicht doch noch etwas drin ist. Und seit heute Abend dreht er total ab, wenn ich anfange ihm sein essen zu machen. Er jammert, bellt, springt am Küchenschrank hoch und will zum essen. Er ist dann mit nichts abzulenken. Wir haben es versucht mit seinem Spielzeug, mit Sitz machen und halbe Stunde lang immer wieder auf seine Decke. Nada ... null Änderung. Er will sein Fressen.

Ich bin mir nun eher unsicher. Natürlich gebe ich ihm das Fressen nicht wenn er solch einen Alarm macht, er muss sich erst beruhigen. Aber heute Abend war da nichts zu machen.

Okay, vlt sollte ich mal endlich meine Frage loswerden :) ... er ist sehr mager, kann es sein dass er einfach nur viel mehr Hunger hat als das was ich ihm gebe. Ca 150 gramm auf den Tag verteilt? Und wie bekomme ich ihn wieder ruhig. Ich möchte nicht schon am Anfang etwas falsches machen, denn ich weiss von meinem letzten Hund, wenn man es ihnen nicht als Baby schon richtig zeigt, wird es schwer das später wieder raus zu bekommen. Bei meiner Großen hatte ich diese Fressprobleme nicht. Die hat immer brav gewartet ... der Kleine Lee ist da aber anders.

Vielleicht kann mir jemand weiterhelfen :)

vielen Dank

Gwen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich finde 150g nicht wirklich viel.

Wenn er recht dünn ist kann es wirklich sein das er einfach Hunger hat.

Nun zum Futter:

Ich würde niemals Trocken und Nassfutter mischen. Entweder das eine oder das andere in einer Mahlzeit.

Nassfutter finden die meisten Hunde besser. Gesünder ist es allemal

Ich würde allerdings Hochwertige Marken füttern, sofern du das nicht schon machst.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Er wiegt 5kg und auf der Packung steht bei 5kg und 12 Wochen 130 gramm. Ich habe schon auf 150 gramm aufgestockt, da es mir zuwenig vorkam.

Das mit dem Mix aus Nass und Trockenfutter habe ich bei meiner Großen auch schon gemacht und es war gut. Wenn er seinem Alter entsprechend wiegt, werde ich das Nassfutter auch rausnehmen. Ich bin nämlich der Auffassung, dass Nassfutter nicht das beste für Hunde ist. Zur Zeit fütter ich es nur bei, dass er überhaupt frisst und zulegen kann.

Später wird er dann Trockenfutter manchmal gemischt mit etwas reis oder Hühnchen oder Hüttenkäse bekommen. Auch mein Tierarzt meint, das wäre eine gute Wahl.

Ich geb ihm morgen einfach mal mehr, mal sehen was passiert :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wenn du es doch weißt... müsstest du auch wissen das auf den Verpackungen das Endgewicht des Hundes Angegeben ist...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Originalbeitrag

Ich würde niemals Trocken und Nassfutter mischen. Entweder das eine oder das andere in einer Mahlzeit.

Warum nicht?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Naja, nicht alle Hersteller geben das Endgewicht an, bei einigen steht auch das aktuelle Gewicht als Basis für die Futterempfehlung. Und bei manchen steht beides .. :kaffee:

Ich hab mir gerade bei verschiedenen Marken die Fütterungsempfehlung für Welpenfutter angesehen, das schwankt zwischen 130 gr bis zu über 200 gr. Ich würde also auch versuchen, fürs erste die Menge nochmal etwas zu erhöhen.

Zu deiner eigentlichen Frage: kann natürlich gut sein, daß der Zwerg einfach nur Bärenhunger hat und daher so extrem aufgeregt ist.

Allerdings ist er ja erst seit 3 Tagen bei euch und hat ja schon einiges hinter sich. Ich würde da noch nicht so streng sein. Gebt ihm mal Zeit, richtig anzukommen und Vertrauen zu euch zu bekommen.

Wenn er richtig Kohldampf hat und das Futter schon riecht, dann KANN der gar nicht ruhig und entspannt sein ;) Sag mal einem Baby: "du mußt erst aufhören zu schreien, erst dann bekommst du dein Fläschchen" ;)

Für den Anfang würde ich mich zufrieden geben, wenn er für einen ganz kurzen Augenblick ruhig ist und dann genau in diesem Augenblick die Schüssel hinstellen.

Eventuell könnt ihr versuchen, durch geschicktes Schüssel-leicht-oberhalb-der-Nase-halten ihm ein kurzes Sitz abzuringen. Sobald dann der Popo den Boden berührt bekommt er sofort als Belohnung die Schüssel hingestellt. Und das dann langsam steigern. Meine hat das damals sehr schnell kapiert :D

Ich wünsch euch noch viel Spaß mit dem Kleinen und vielleicht magst du mal Bilder zeigen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Originalbeitrag
Originalbeitrag

Ich würde niemals Trocken und Nassfutter mischen. Entweder das eine oder das andere in einer Mahlzeit.

Warum nicht?

Weil beides unterschiedliche Verdauungszeiten haben. Wo liegt das Problem eine Mahlzeit Nass und die andere Trocken zu füttern?

Zumal man so den Welpen zum mäkler erzieht weil er Trockenfutter nicht so gerne mag mischt man noch Nass drunter...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich würde das mit dem Füttern auch noch nicht so eng und streng sehen. Wenn er einen Moment Ruhe gibt, Futter hinstellen und gut ist. Der hat vermutlich Qualm bis unter die Achseln.

Die Menge würde ich einfach etwas erhöhen, damit er nicht zu spiddelig wird, schlank soll er ja bleiben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hi,

Wir haben es versucht mit seinem Spielzeug, mit Sitz machen und halbe Stunde lang immer wieder auf seine Decke. Nada ... null Änderung. Er will sein Fressen.

Das Kerlchen ist seit 3 Tagen bei Euch, da kann er noch keine Regeln können.

Eure Versuche hören sich für mich etwas wirr und viel und aufgeregt an. Einen aufgeregten Hund kann ich mich Spielzeug nicht beruhigen, einen Welpen kann ich nach 3 Tage nicht auf die Decke schicken und erwarten, dass er dort bleibt, das gleiche gilt für "Sitz".

Ich würde das Futter vorportionieren - dann muss er nicht so lange warten und kann nicht so hochdrehen.

Dann: Hier kam der Vorschlag, ein winzigkleines Sitz zu erreichen. Vielleicht ein Futterstückchen vor die Nase halten, ins "sitz" setzten und dann, zack, die Schüssel runter.

Lege mal einem Vorschul- Kind die Lieblingsschokolade vor die Nase, packe sie geräuschvoll und gaaaaaaaaaaaanz langsam aus und erwarte, dass Kindlein in der Zeit brav und konzentriert seine Hausaufgaben macht. Ich würde mal vermuten, die Konzentration leidet da ein bisschen. ;)

Gruß und viel Spaß mit dem Kerlchen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Ein liebes Hallo aus Wiesbaden :)

      Hallo an alle! Auf dem Foto ist Lili, ein behaartes Xoloitzcuintle Mädchen. Sie ist 16 Monate alt und wohnt seit Februar 2016 bei mir und meinem Freund. Lili ist ein super ängstlicher Zeitgenosse und wurde deshalb nach nur zwei Wochen bei ihren ersten Besitzern an den Züchter zurückgegeben. Wir üben jeden Tag fleißig, um die Angst loszuwerden, und sie ist schon richtig aufgeblüht    Nachdem ich immer mal wieder hier im Chat gestöbert habe, wurde es Zeit, dass ich mich endlich

      in Vorstellung

    • Suche Gassigeher/in für ein halbes Jahr in Wiesbaden

      Hallo, Ende September bin ich für ca. ein halbes Jahr nicht mehr in Wbn. und kann daher den Hund meines älteren Nachbarn nicht zu ausgiebigen Wald- und Wiesen-Spaziergängen mitnehmen. Es ist ein kastrierter Jagdhund ca. 9 Jahre alt. Der älter Herr kann nicht mehr so gut gehen und der Hund wird dann nur um die Ecke ausgeführt, das ist für Branco gar nix. Er ist ein problemloser manchmal stoischer, liebevoller Hund, bei Hundebegnungen möchte er zu allen hinlaufen manchmal auch mit Dominanzgehabe

      in Hundebetreuung & Hundesitting

    • 7 Pudel (davon einige Welpen) aus Tierheim Wiesbaden gestohlen

      In der Nacht auf den 4.4.16 wurden insgesamt 7 Pudel (davon 5 Welpen) aus dem Tierheim Wiesbaden gestohlen.   Wem einer der Hunde angeboten wird oder Infos zu deren Verbleib hat, kann sich an das Veterinäramt Wiesbaden oder die Polizei Wiesbaden wenden.   http://www.tierschutzverein-wiesbaden.de/

      in Vermisste Hunde & Fundhunde

    • Hundesitter in und um Wiesbaden gesucht

      Sooooo.... Da denkt man, man hat einen Notfallplan und manchmal funktioniert eben auch der nicht! Ich suche dringend einen Hundesitter, der ab und an auf Frau Fusseltier (Phoebe) stundenweise aufpasst. Das kann auch schon mal einen halben Tag sein Das Fusseltier ist jetzt 11 Monate, stubenrein, alltagstauglich, hundeverträglich, geht nicht jagen, läuft prima ohne/mit Leine und kommt auf Rückruf. Sie geht auch mit in den Stall, kennt Pferde und anderes Getier. Katzen: Sie kennt aber nur ein

      in Hundebetreuung & Hundesitting

    • 7 Jahre, Huskymix, Rüde, Huskymix mit tollen Augen

      Neues Zuhause gesucht Eintrag vom: 09.05.2014 Geschlecht: Rüde Rasse: Husky-Malammut? Mix Alter: 7 Kastriert: ja Größe: 62 Farbe: braun, weiß E-Mail / Telefon: info@Tierhilfe-Odena.de; 0261/20379891 Besondere Merkmale / Wesen: www.Tierhilfe-Odena.de [http://youtu.be/Zly2jl6f2WQ][http://youtu.be/9ye15hzBcyk] Hachiko ist ein wunderbarer Husky-Mischlings-Rüde. Hachiko wurde im Oktober 2007 geboren und ist noch nicht lange im Tierheim, seit November. Hachiko besticht nicht nu

      in Hunde suchen ein Zuhause

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.