Jump to content
Hundeforum Der Hund
gast

Scheibe eingeschlagen - und nun...?

Empfohlene Beiträge

Hi,

erst die Polizei anrufen und dann nach deren Vorgabe handeln.

Gruß

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Originalbeitrag

Wer weiß ( guckstdu Wissen ;) ) was ?

Wer hat Erfahrungen ?

Ich weiß es nicht *zugeb*

Und Erfahrung hab ich auch (noch) nicht.

Aber, ganz ehrlich? Mir wärs egal was danach auf mich zukommt, hauptsache ich konnte ein Hundeleben retten.

Natürlich würde ich jetzt nicht wild alle möglichen Autoscheiben einschlagen, wenn ein Kind, Hund oder die hyperventilierende Omma drin sitzen. Erst würde ich mir ein genaues Bild von der Notlage machen und dann dementsprechend handeln.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Hund zeigte durch starkes Hecheln und/oder Apartheid, das es ihm nicht gut geht.

:D

Auch wenn das Thema ernst ist, der Verschreiber ist trotzdem lustig.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Originalbeitrag
Hund zeigte durch starkes Hecheln und/oder Apartheid, das es ihm nicht gut geht.

:D

Auch wenn das Thema ernst ist, der Verschreiber ist trotzdem lustig.

ist es noch jemandem aufgefallen ;) (fett gemacht von mir)

ich mocht`s nicht sagen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Du musst hier einige Begriffe des Gestzgebers versuchen zu vereinbaren.

Hunde sind Sachen. Eine Straftat ( einschlagen der Autoscheibe) ist nach § 34 StGB gerechtfertigt, wenn du dadurch eine Gefahr für diese abwenden willst.

siehe auch:

§ 34

Rechtfertigender Notstand.

Wer in einer gegenwärtigen, nicht anders abwendbaren Gefahr für Leben, Leib, Freiheit, Ehre, Eigentum oder ein anderes Rechtsgut eine Tat begeht, um die Gefahr von sich oder einem anderen abzuwenden, handelt nicht rechtswidrig, wenn bei Abwägung der widerstreitenden Interessen, namentlich der betroffenen Rechtsgüter und des Grades der ihnen drohenden Gefahren, das geschützte Interesse das beeinträchtigte wesentlich überwiegt. Dies gilt jedoch nur, soweit die Tat ein angemessenes Mittel ist, die Gefahr abzuwenden.

Ein Problem können die Begriffe sein: "... Abwägung der widerstreitenden Interessen", "... des Grades der ihnen drohenden Gefahren ..." und " ... das geschützte Interesse das beeinträchtigte wesentlich überwiegt ...".

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich würde auch die Polizei anrufen und dann nach Vorgabe oder auch nach gefühl handeln

Mir wäre es egal was dann danach kommt

Lg Birgit

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Kfz-Führer kann privatrechtlich Schadensersatz verlangen. Der Beklagte ist dann in der Pflicht, nachzuweisen, dass er aus einer Notlage gehandelt hat und vorher alle anderen, möglichen, Optionen, wie Anruf bei der Polizei etc. ausgeschöpft hat. Da es meist sehr schwer nachzuweisen ist, dass es für das Tier ein so großer Notfall ist, dass nicht mehr auf das Eintreffen der Polizei gewartet werden konnte, sieht es für den Beklagten ziemlich mies aus, wenn er nicht genügend Zeugen hat, die ihm dies bestätigen können.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich bin ja recht rabiat was sowas angeht,heisst also ich würde direkt handeln. Aber Strafrechtlich gesehen ist man in jedem Fall dran wenn man jemand anderen Besitz beschädigt. Wie das dann im Enddeffekt ausgeht,der Richter sieht,ist alles eine Einzelfall-Entscheidung;)

 

Und wenn sowas ist,kann man die Polizei verständigen,aber die sind für sowas nicht zuständig! Ruft die Feuerwehr!!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wichtig ist eben, dass man direkt Strafanzeige erstattet.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.