Jump to content

Klasse, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast! 

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
Cassya

Die Flattis im Wald

Empfohlene Beiträge

Heute habe ich endlich mal die Kamera mitgenommen, wird ja auch mal Zeit für ein paar Fotos, bevor Jente ausgewachsen ist ;)

Hier das unkommentierte Ergebnis!

post-2063-1406422377,06_thumb.jpg

post-2063-1406422377,1_thumb.jpg

post-2063-1406422377,18_thumb.jpg

post-2063-1406422377,27_thumb.jpg

post-2063-1406422377,36_thumb.jpg

post-2063-1406422377,42_thumb.jpg

post-2063-1406422377,48_thumb.jpg

post-2063-1406422377,55_thumb.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Och ist die putzig! Ich find Flats ja total schön. Ganz besonders den Kopf.. Jente ist ja eine schlanke... Liegt wohl am Wachstum? Aber sehr hübsch. Beide.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke :)

Ja...Gemma war bis zu 3 Jahren nicht richtig ausgewachsen und wirkte durch ihre Länge immer sehr schlank.

Sie brauchen eine Weile, bis "Masse" dazu kommt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Traut sie sich noch nicht ins Wasser ?

Schöne Photos aber das waren doch noch nicht alle oder ?

Lg Birgit

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Na eeeeeeeeeendlich neue Fotos! :kaffee:

Jente hat sich ja richtig prächtig heraus gemacht. Und wie sie auf dem einen Foto ihren Sterz in die Höhe pienst. :D

Wollte sie Gemma nicht hinterher ins Wasser? So ein Schnuckelchen. Die ist doch sonst so mutig, bei Wasser nicht?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das waren alles brauchbaren Fotos ;) Sabine, HILFE! :D

Wasser findet sie tatsächlich etwas gruselig, wobei sie natürlich so tut, als wäre sie einfach nur völlig desinteressiert :so

Dafür kann sie prima "Blubbern" :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Sehr süßes Pärchen, deine beiden! :)

LG Elke :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ahhhh, ein vierbeiniger Storch!! :klatsch:

Jente sieht echt klasse aus und beide zusammen geben ein hübsches Team ab. :yes:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Oh, ein Schlaksi! Sie sind so klasse in dem Alter! Komm her und lass uns neue Bilder machen!!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Bitte ja - mehr von dem Welpenplüsch hinter den Ohren. :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Fundstück im Wald - weiteres Vorgehen

      Suhna hat mal wieder Kadaverreste im Wald gefunden. Zwei Knochen inklusive Gelenk. Hab es erstmal eingepackt und mitgenommen, fand das sinnvoller als es ihr einfach abzunehmen, daraus würd sie ja nur lernen "Wenn Cheffe meine Funde bekommt sind die weg", da find ich "wenn ich was finde bring ich's zu Cheffe und der schleppt's dann für mich durch die Gegend" die bessere Alternative. Die Frage ist nun, wie geht man am sinnvollsten weiter vor? Einfach unauffällig verschwinden lassen? Hätt da so meine Zweifel, denn sie weiß ja schließlich, daß ich es zuletzt hatte. Erhitzen auf gute 100° und dann ihr überlassen? Oder ihr geben und dann mit ihr tauschen gegen z.B. Markknochen? Oder ganz was anderes?  

      in Lernverhalten

    • Hunde, die einen alleine im Wald stehen lassen

      Im Thread zu den Versteckspielen kam es zum "Umgang mit Hunden, welche ihre Menschen alleine im Wald stehen lassen. Dazu wurde empfohlen, sich einfach mal zu verstecken, damit der Hund aufmerksamer wird. Zu den Versteckspielen, Pro und Contra, kann man HIER nachlesen.   Ich finde, das Thema ist einen eigenen Thread wert, denn meines Erachtens, kann das Verhalten sehr unterschiedliche Ursachen haben und ist somit nicht immer mit " einfach mal sich Verstecken", gelöst.   Als weitere Ursachen kann es Überforderung sein, Ängste, fehlende Lernerfahrungen bezüglich Kooperation mit dem Menschen, Focussieren auf Jagdbares, "pubertäres Hirnchaos" inclusive der damit einhergehenden  "Selbstfehleinschätzung mancher unabhängiger Exemplare" , was manche als Größenwahn bezeichnen usw.   Welche Möglichkeiten hat man, ausser mit Versteckspielen, die Aufmerksamkeit des Hundes zu erreichen/ zu erhöhen, um das Verhalten "den Menschen alleine stehen zu lassen" zu verhindern, bzw. abzuerziehen? Was bedeutet es eigentlich genauer, wenn man sagt, der Hund lässt den Menschen alleine stehen?   Mein Terriermix würde das heutzutage in dem Moment tun, in dem vor ihm sichtbar Wild hochspringt, bzw. wegrennt. Als ich ihn bekam, hätte er das schon von dem Moment an getan, an dem kein Zaun, bzw. ein überwindbarer Zaun dagewesen oder keine Leine dran gewesen wäre. Bei Zuruf mit seinem früheren Namen hat er sofort das Weite gesucht. Meine Althündin würde mich alleine stehen lassen, wenn sie in einem dementen Moment vergisst, dass wir gemeinsam unterwegs sind.    

      in Hundeerziehung & Probleme

    • 2016 - Blaze in Wald Feld und Flur

      Schon lange habe ich keine Fotos mehr eingestellt, aber jetzt kommt mal wieder was von uns Zur Zeit haben wir einen Tagesgast: Joker, seines Zeichens Kurzhaarcollie. Blaze und Joki kennen sich von diversen Spaziergängen, und so ist das Zusammensein am Tag völlig problemlos. Draußen schnüffeln die beiden Kopf an Kopf. Bilder vom chillen nach dem Spazier guckt ihr hier

      in Hundefotos & Videos

    • Bayerischer Wald - Neuschönau - Baumwipfelpfad

      Wir wollen Anfang August kurz entschlossen mal ein paar Tage in den Bayerischen Wald fahren. Der Baumwipfelpfad in Neuschönau klingt interessant. Hunde dürfen da allerdings nicht mit und sollen in Hundeboxen am Eingang "geparkt" werden. War schon mal jemand da und kann mir was dazu erzählen? Wie lange verbringt man denn auf dem Baumwipfelpfad so ungefähr, sprich wie lange wären die Hunde da allein? Kann man sie unbesorgt da unterbringen?

      Dankeschön schonmal,
      Angela

      in Urlaub mit Hund in Deutschland

    • Urlaub im Ferienhaus im Bayerischen Wald mit Hund und Kind

      Hallo liebe Fellnasenbesitzer,   da wir selber eine Deutsche Dogge haben (es waren mal zwei), wissen wir, dass es sehr schwer sein kann, eine geeignete Urlaubsunterkunft zu finden, wenn man seinen Liebling mitnehmen möchte. Daher haben wir uns entschlossen, in unserem Ferienhaus im Bayerischen Wald bis zu zwei Hunde zu erlauben. Selbstverständlich sind hier auch große Hunde erlaubt. Auch für die Menschen- ob groß oder klein- ist hier bestens gesorgt. Der Garten ist komplett umzäunt, so dass man sich hier schon mal keine Gedanken machen muss. Das Haus ist ca. 75qm groß mit einem Schlafzimmer mit Doppelbett und einem Schlafzimmer mit zwei Einzelbetten. In den Schlafzimmern findet ihr jeweils einen zweitürigen Kleiderschrank und eine angrenzende Toilette mit Waschbecken. Das Bad ist ausgestattet mit WC, Waschbecken, Fön und Dusche. Im Wohnzimmer stehen ein Schlafsofa für zwei weitere Personen, ein DVD-Player, ein SAT-TV, ein Radio, Spiele, Bücher und ein Esstisch für bis zu sechs Personen. Die Küche ist voll ausgestattet mit Toaster, Kaffeemaschine, Wasserkocher, Mikrowelle, Kühlschrank mit Gefrierfach, 4-Platten-Herd und Ofen. Die Terrasse ist mit neuen Gartenmöbeln ausgestattet. Im Garten gibt es einen kleinen Sandkasten für die Kinder.   Einige Meter vom Haus entfernt beginnen Felder und Wiesen, hier kann man sehr schön mit den Hunden spazieren gehen.   Solltet ihr Interesse haben, dann schaut Euch unser Waldhäuschen Zandt doch mal auf unserer Homepage an. Ganz leicht zu finden über google   Wir würden uns freuen, Euch und Eure Lieblinge bei uns begrüßen zu dürfen.

      in Urlaub mit Hund in Deutschland


×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.