Jump to content

Deine Hunde Community!

über 36.000 Mitglieder

Erstelle in 30 Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich einfach mit Deinem Facebook oder Google account ein.
 

➡️  Hier anmelden

Hundeforum Der Hund
osyrya

Rätselhafter Husten

Empfohlene Beiträge

Guten Abend alle hier:

Ich beschreibe mal kurz worum es geht.

Seit heute vormittag hat mein Hund immer wieder Anfälle von trockenem Husten, so als hätte er was im Hals stecken das er nicht loswird. Was fressen oder trinken hilft nicht. Ich habe ihm heute morgen seinen Zeckenschutz erneuert mit Exspot. Er hatte das schon zweimal und hat es immer vertragen. Irgendwie hab ich aber das Bauchgefühl dass es diesmal nicht so ist. Kann das sein dass mein Bauch recht hat? Bei der Tierärztin kann ich jetzt niemanden mehr erreichen und vorher dachte ich noch, dass er einfach was verschluckt haben könnte, das nicht richtig runtergeht. Inzwischen hat er aber gefressen und Wasser getrunken, und er hat es immer noch. Vorhin hat er einmal eine grössere Menge Schleim ausgespuckt, Futter ist aber dringeblieben. Sonst verhält er sich normal. spielt, frisst, hat Verdauung, alles ok. Deswegen denke ich, es könnte an dem Zeckenmittel liegen. Weiss jemand ob das der Fall sein könnte?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Könnte am Zeckenmittel liegen- genauso aber auch an allem anderen, leider..

Seid ihr vielleicht durch ne Wiese mit trockenem Gras gelaufen, könnte

es sein, dass er ne Granne im Hals hat..

Ansonsten, falls du heute nimmer zum TA gehst/kannst/willst, kannst Du

ihm mal nen Löffel Fenchelhonig geben, beruhigt den Hals. Oder Kamille/Salbeitee

mit Honig eingeben.. Falls er sich verkühlt hat und evtl. ne Halsreizung hat, könnte

ihm das schon etwas helfen..

Ansonsten morgen zum TA..

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hört sich für mich eher nach Zwingerhusten an, als nach einer Reaktion auf das Zeckenmittel.

Mach' dir nicht zu grosse Sorgen, versuche ihn etwas ruhig zu halten und geh morgen zum Tierarzt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Als ich unserem Ruby im Mai ein Zeckenhalsband umgelegt habe, fing er in der Nacht heftigst an zu Husten. Ich dachte, er würde ersticken. Mein Bauchgefühl hat mir auch irgendwie gesagt, dass das vom Halsband kommt, obwohl der Arzt gesagt hat, dass es eine Infektion der Atemwege sei.

Ich weiß es nicht - höre jetzt auf meinen Bauch und er bekommt kein Halsband und auch sonst kein Spot on.

Ich muss dazu sagen, dass Ruby an Toxoplasmose erkrankt war und ich seitdem sehr vorsichtig bin. Nachdem er aber in diesem Jahr bereits wirklich sehr extrem viele Zecken hatte, habe ich in diesem Jahr das Halsband probiert.

Ich würde ihm auch - wenn Du hast - Fenchelhonig geben und wenn er morgen auch noch hustet zum TA gehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Originalbeitrag

Hört sich für mich eher nach Zwingerhusten an, als nach einer Reaktion auf das Zeckenmittel.

Mach' dir nicht zu grosse Sorgen, versuche ihn etwas ruhig zu halten und geh morgen zum Tierarzt.

Das gleiche hatte unser Hund auch vor ca. 1 Jahr. Ich dachte er hat was im Hals stecken, aber es stellte sich als "einfacher Zwingerhusten" heraus. Dagegen bekam er Tabletten. welche auch ganz gut geholfen haben. Allerdings hustet er auch jetzt noch ab und an.

Gute Besserung

L.G.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hier lassen sich mögliche Nebenwirkungen finden, Husten bzw. Atemwegsprobleme sind nicht dabei.

Ich würde erst einmal von dem naheliegendsten ausgehen nämlich Zwingerhusten und natürlich morgen zum Tierarzt.

Sollte dich dein mieses Gefühl nicht loslassen und womöglich richtig wurmen, mach das was laut Beipackzettel in den ersten 48 Stunden auf jeden Fall vermieden werden sollte: wasche deinen Hund.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nach einer ganz schlimmen Nacht für Frodo und mich hab ich grade eben mal auf eure Antworten hin über Zwingerhusten nachgelesen. Ja das könnte passen. Er hat auch seit eiinigen Tagen vermehrt Ausfluss an den Augen, was er sonst garnicht so sehr hat und eben diesen starken bellenden Husten. Dabei spuckt er immer wieder Schleim. In knapp zwei Stunden macht die TÄ die Praxis auf. Wir sind dann sofort dort. Das Zecken- mittel hab ich gestern abend bereits wieder abgewaschen. Irdendwie trau ich der Sache nicht. Ich werde ihn mal vorsichtshalber von anderen Hunden getrennt halten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo, Guten morgen, unser Dackel hatte Anfang April ploetzlich einen sehr trockenen Husten. Wir waren bei 3 verschiedenen Tieraerzten, alle Untersuchen die nur moeglich sind, es wurde nichts gefunden. Nach ca 8 Wochen war der Husten ploetzlich vorbei. Vorgestern haben wir seit Anfang April zum 2. mal dieses Jahr das Zeckenmittel wieder aufgetragen ( spot on) und nach einer Stunde war der Husten wieder da. Jetzt kriegt er wieder Kamillentee und ich hiffe, dass es moeglichst bald vorbei ist, da ich dieses Mal, sofort das Mittel abgewaschen habe. Ich gehe wirklich davon aus, dass es das Zeckenmittel ist, denn er hat alle Impfungen, einschliesslich Zwingerhusten und es ist 2 mal exact nach der Gabe von dem Zeckenmittel aufgetreten.

Ich hoffe, jch kann Euch damit helfen.

Liebe Gruesse und ein dickes Wuff Stoepsel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke an alle die mir geantwortet haben. Es ist kein Zwingerhusten, sondern ene starke spast.Bronchitis. Lymphknoten geschwollen Rachen entzündet, etwas Fieber. Nun gibts wieder Antibiotika uind Schleimlöser, dazu nur weiches Futter das er gut schlucken kann. In einigen Tagen haben wir sicher das Schlimmste üerstanden

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Gute und schnelle Besserung!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.