Jump to content
Hundeforum Der Hund
MaramitJule

Alter Rammler, alte Meeris, und ein Haufen Probleme

Empfohlene Beiträge

Also, ich habe mal ein paar Fragen, vielleicht hat ja jemand eine Idee.

Unser Rammler ist stolze 10 Jahre alt, aus schlechter Haltung und gesundheitlich recht fit.

Aber langsam wird er eben steif, kann sich nicht mehr so pflegen, wie er müsste.

Seit kurzem hat er immer wieder Fliegeneier auf dem Rücken.

Die kämmen wir nun täglich mit einem Flohkamm raus, aber alle erwischt man nicht.

Da er draußen lebt, ist es auch nicht sooo einfach, da Kontrolle zu üben.

Einmal nicht aufgepasst und schon hat er Maden, die an ihm knabbern.

Ein Spoton hat er vom Tierarzt bekommen, dadurch hat er Fell verloren.

Er soll einfach einen schönen Lebensabend haben, diese ständige Einfangen und auskämmen ist für ihn Streß.

Zumal er so knochig ist, dass der Flohkamm eben ständig an den Gräten hängen bleibt.

Hat jemand eine Idee?

Die Meeris sind auch schon uralt, ein Teil ist uns weg gestorben, durch eine fiese Bronchitis.

Die Jungspunde haben sich erholt, aber die alte Betty noch nicht.

Sie frisst zwar endlich wieder, aber die Bronchitis ist wohl chronisch.

Ihr Immunsystem braucht Hilfe, kennt da jemand ein Wundermittel?

Alle Tiere leben ganzjährig draußen, haben einen Teil des Geheges isoliert und das Gehege selber haben wir schon mit Fliegengittern abgedeckt.

Hilft leider nicht viel.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ein Wundermittel kenne ich leider auch nicht, aber meine Anni hatte mal einen sehr schlimmen Bronchitis-Rückfall, ich hab ihr damals mehrmals täglich Rotlicht gegeben, Rotlicht stimuliert auch das Immunsysten und sie bekam Bisolvon für die oberen Luftwege und Thymian hilft auch sehr gut.

Deinen Opi kannst du doch mal Traumeel oder Zeel geben, das hilft Arthrose, denn das haben meist auch so alte Kaninchen, zumindest Traumeel kannst du geben ;)

Mit Propolis D 12 kannst du das Imunsystem auch ankurbeln

Gute Besserung an deine kleinen Patienten :)

Edit, hier wäre auch noch was für die Bronchien

http://www.fuetternundfit.de/Heimtiere/Nager/Atmung/

Sorry, falls es gegen die Antwort wieder Einwände geben, das sind alles Sachen mit dem ich hier bereits und zwar nicht auf eigene Faust, meine Tiere behandelt habe ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Du glaube, die sind alle beim Tierarzt, mehrmals in der Woche. Ist gerade fast das 2. Wohnzimmer, alle 3 - 4 Tage.

Traumeel wäre noch eine Idee, wieviel gibst du davon?

Die alte Betty hat endlich wieder begonnen zu fressen, die war auf 550g abgemagert.

Nun hat sie wieder um die 700. Sie sitzt schon drinnen, um sie etwas zu schützen.

Rotlicht bei der Hitze, werden wir nicht machen, dann geht sie ein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Alle werden nun jeden Tag mit einem Spray vom Tierarzt angesprüht, das den Atemwegen helfen soll.

Wir suchen nur nach etwas was das Immunsystem pusht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Traumel morgens und abends 1 je 1/2 Tablette, entweder verpackst du die im Futter oder gibst sie aufgelöst mit ner Einmalspritze ohne Nadel.

Gut, dann gib ihr Bronchialree ;) und damit sie wieder mehr an Gewicht zulegt, grünen Hafer, also den getrockneten :D keinen vom Feld mopsen ;)

Edit, Immunsystem, hab ich schon geschrieben Propolis D 12 ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja, haben wir schon.

Zeitweise wurde sie ja zwangsernährt, das braucht sie zum Glück nicht mehr.

Traumeel in den Rammler zu bekommen, wird kein Problem.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Bekommt er Gurke?, dann schiebs da hinein, wenn das nich klappt, löse es auf und machs übers Futter.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Propolis und Engystol wären mir jetzt jetzt auch fürs Immnunsystem eingefallen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja, die bekommen nur Gemüse, Obst und Heu, nur Minimal Trockenfutter.

Das aber eher wenig.

Daher bekommen wir das auf jeden Fall in ihn.

Er lässt sich sowieso alles gefallen, der ärgert auch die Hunde.

Sehr zum Entsetzen von Jule ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Vitacombex N - Tropfen kannst du auch versuchen.

Einfach mit Frucht- oder Gemuesebrei(Babyglaeschen) mischen und direkt per Einmalspritze fuettern.

So kannst du genau dosieren und weisst auch, dass das Zeug im richtigem Tier landet. ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • 6 monate alter Hund macht bei meiner oma immer in die wohnung

      Hallo mein 6 monate alter hund macht zu hause meistens in den garten oder beim gassi gehen es kommt aber nich ab und zu vor das sie in die wohnung macht das passiert meistens nachts und morgens wen wir nicht schnell genug reagieren wen sie meldet. Aber wen wir zu Besuch bei meiner oma sind weigert sie sich draußen zu machen und sobald wir reingehen macht sie direkt in die wohnung n wen sie in die wohnung macht dan nehmen wir sie und bringen sie raus damit sie dort weiter macht aber egal wie

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Eine neue-alte Userin

      Hallo zusammen. Es wird den ein oder anderen User hier geben, der mich noch kennt. Ich bin seit 2007 hier im Forum. Die letzten Jahre allerdings nicht mehr aktiv.   Nach dem Tod meines Cairnterriers, an dem ich sehr gehangen habe, sollte eigentlich kein Hund mehr bei uns einziehen.  Wir haben es aber nicht lange ohne Hund ausgehalten und haben erst einen und nur ganz kurze Zeit später auch den Zweiten zu uns geholt. Die Zwei bereichern unser Leben sehr und ich bin erstaunt, w

      in Vorstellung

    • 12 Wochen alter Labby stirbt durch Trainereinwirkung in Welpenstunde

      Das schockt mich zutiefst und macht mich einfach sprachlos... 😰 ... und dann noch diese lächerliche Strafe...    

      in Hundewelpen

    • Tierheim Gießen: BLUE, Alter unbekannt, Französische Bulldogge - eine selbstbewusste Hündin

      Blue kam zusammen mit weiteren Hunden über das Veterinär-Amt zu uns. Die wunderschöne Hündin hat nicht nur eine besondere Fellfarbe sondern ist auch odd-eyed – hat also verschiedenfarbige Augen. Blue ist eine selbstbewusste Hundedame, die sich mit ihren Artgenossen zwar versteht aber sich auch nichts gefallen lässt. Wenn es um ihr Futter geht, versteht sie zum Beispiel keinen Spaß. Uns Menschen gegenüber zeigt sich sehr verschmust und freundlich. Kinder sollten schon im Teenageralter s

      in Erfolgreiche Vermittlungen

    • Tierheim Gießen: MOBI, Alter unbekannt, Französische Bulldogge - ein knuffiger, kleiner Kerl

      Mobi kam zusammen mit weiteren Hunden über das Veterinär-Amt zu uns. Er ist ein richtiger “Bullie” – andere Rüden? Nein, definitiv nicht sein Ding! Hundemädchen sind ganz ok, solange er der Chef sein kann. Uns Zweibeinern gegenüber ist er zwar aufdringlich aber freundlich. Trotzdem sollten Kinder schon älter sein und ein wenig Hundeerfahrung sollten Interessenten auch mitbringen. Weitere Beschreibung folgt…         Tierheim Gießen Vixröder Str.

      in Erfolgreiche Vermittlungen

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.