Jump to content
Hundeforum Der Hund
Fiona01

Verbellen der besonderen Art

Empfohlene Beiträge

Warum das Fly so macht, ich vermute sie kündigt euch schon mal an, wer weiß das schon, so änlich, wie du schon vermutest. ;)

Capper und ich müssen auch an so einem Zwinger täglich vorbei und wir erschrecken uns beide jedesmal, obwohl wir ja wissen, das die Hunde da sind. :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Andrea dann werdet ihr 2 Weltmeister im Weitsprung. ;):D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Originalbeitrag

Ich kenne das von einigen Hunden, ein kurzen wuffen zum auffordern

für ein ausgiebiges "Gespräch", oder ein kurzes provozierendes wuffen,

der andere legt richtig los, kriegt nen Anschiss vom Besitzer und der

andere lacht sich ins Pfötchen :D

Haha, das macht Holly auch.

Wenn wir z.Bspl. in der Gruppe gehen oder auf der Hundewiese sind und ein Hund wird angeboelkt....

Entweder verfaellt sie in Spanischen Schritt und laechelt mich an oder sie setzt sich mit Unschuldsmine neben mich, der Schleimbolzen. :D

Oder Freilauf und es wird von irgendwoher "Hiiiiiiiiiiieeeeeeer" gebruellt. Sie ist als erstes da und lechzt den Keksbeutel an. ;)

Ja Astrid, der Umzug war hundetechnisch interessant.

Wenn wir zum Feld gehen kommen wir an elendig vielen Gaerten vorbei, die "besetzt" sind.

Was war da am Anfang ein Alarm, wenn die Hollys Marken-Geklimper gehoert haben. :Oo

Inzwischen wird feiner kommuniziert, weil wir die meisten auch schon richtig kennengelernt haben.

Nee nee, ich glaub wir unterschaetzen die Kommunikation ordentlich.So dumm wie sie manchmal tun sind die auch nicht. :zunge:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Anzeigebellen, Anbellen,Verbellen

      Im anderen Thread wurde da ziemlich viel vermischt, dabei gibt es eindeutige Unterschiede. Bei uns ist das z.B. folgendermassen: Hunde werden extrem selten bellend angezeigt, manchmal angebellt, (als Massregelung oder Spielaufforderung) und verbellt noch viel seltener, nur dann, wenn der andere Hund offensichtlich beschädigen will. Ich denke kommunikativ läuft da mehr über Gerüche und Körpersprache,es ist für sie leicht einschätzbar.   Bei Menschen ist die Situation komp

      in Körpersprache & Kommunikation

    • Verbellen und Aggressivität gegenüber anderen Hunden!

      Hallo ihr Lieben, ich bin wirklich verzweifelt und weiss nicht mehr weiter. Meine 4 jährige Hündin kommt mit anderen Hunden einfach nicht klar. Kaum ist ein Hund in Sichtweite bellt und knurrt sie und schmeißt sich in die Leine. Läuft sie frei, rennt sie zu anderen Hunden hin. Wenn es dann zur Konfrontation kommt springt sie den anderen Hund an und zeigt aggressives Verhalten (knurren, bellen) allerdings hat sie noch nie gebissen. Wenn der andere Hund dann kontert kreischt sie, geht aber ni

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Verbellen

      Hi,    Mein Collie lässt sich in der Pubertät immer neues einfallen. Neuerdings rennt er im Freilauf zu Leuten um sie tüchtig anzubellen und haut dann schnell wieder ab. Ggf auch mal im vorbei gehen.  Jetzt kann nicht jeder Mensch das gut einschätzen und ggf hat auch mal jemand Angst, deshalb stört es mich. V.a. weil der Collie absichtlich bis auf 2 Meter hin geht.  Er lässt sich brav abrufen und zeigt sich im Ausdruck nicht aggressiv. Da mache ich mir keine Sorgen. Bislang w

      in Junghunde

    • Diskussion: Würde ein Hund ein UFO im Garten verbellen oder nicht?

      Huhu liebes Forum,   als ich kürzlich in der Glotze so einen komischen SciFi Streifen ("Mars Attacks" - ich dachte erst, es geht um die Invasion durchgeknallter Schokoriegel) lief stellte sich mir die Frage: "Dürfen Hunde eigentlich 'n UFO verbellen, was versehentlich im eigenen Garten gelandet ist?"  Ich mein, was sagt so ein handelsüblicher Extraterrestrischer dazu, wenn er gleich beim ersten Kontakt mit einem neuen Planeten ("That's one small step for man, one giant ...iiiih, Hu

      in Plauderecke

    • Verbellen im Dunkeln

      Meist kriege ich ja mit, was sie stört. Tagsüber ist es einfach festzustellen und es passiert auch insgesamt relativ selten, daß verbellt wird. Das macht sie auch noch nicht lange (vielleicht Entwicklungsphase mit 14 Wochen, bei Überreiztheit macht sie das eher, aber eigentlich nicht länger als 1 Minute).    Wenn man die Dinge sieht, greife ich auf Zeigen und Benennen zurück, klappt auch immer mit "ruuuuhig, kein Problem"-Zusatz. Das funktioniert auch. Leute im Dunkeln mit Kapuzen im G

      in Hundewelpen

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.