Jump to content

Klasse! Du hast unser großes Hundeforum gefunden. 

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem FacebookGoogle oder Instagram account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
gast

Hundehalterin von Kühen getötet....

Empfohlene Beiträge

Hoffentlich führt das jetzt nicht dazu, daß die Kühe wieder reine Stallhaltung erleben müssen...

Tragisch sowas.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das menschen durch Kühe getötet werden ist selten, aber häufiger als durch Hunde (nur weche Presse interessiert das)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wie in dem Artikel auch zu entnehmen ist, gibts einfach ein paar Dinge die man bei Kühen beachten sollte. Irgendwie muß man auch schon sehr verträumt und unaufmerksam durch die Welt stapfen um so eine Situation zu provozieren. 

Schlimm isses, aber das die Muttertiere auf ihre Kälbchen achten ist doch logisch. 

 

Vielleicht bin ich auch einfach zuviel Landmensch um das nicht verwunderlich zu finden. 

 

so 

weit

Maico

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich würde niemals über eine Weide mit Kühen stapfen, auch nicht wenn ein Wanderweg dort entlang führt. Eigentlich wundert es mich dass nicht viel öfter etwas passiert. Kühe und Pferde wissen sehr genau, wer auf die Weide gehört, bzw. das Recht hat, sie zu betreten. Ich hätte da Schiss in der Bux....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

http://tirol.orf.at/news/stories/2660236/

 

Es handelte sich nicht um eine Weide mit Kühen, sondern um eine Alm!

 

Bei Almwanderungen, auf dem Weg zur nächsten Hütte,  muss man immer wieder an Kühen vorbei.

 

Ich muß sagen, ich hab auch immer ein mulmiges Gefühl - jetzt erst recht! :(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Oh jeh, was soll man dazu sagen?

 

Gehören Wnaderwege denn wirklich durch eingezäunte Weiden geführt? Ich hätte da auch meine Bedenken da rein zu gehen.

Aber auch ich bin ein Kind vom Land und hab im Allgäu schon Umwege gemacht...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wir sind bei unseren früheren Österreich Urlauben oft bei den Wanderungen über die Almen an Kühen vorbeigekommen!

 

Aber nie an Mutterkühen! Kann mir nicht vorstellen, dass die das gut hinnehmen und dann noch mit Hund - wird doch vielleicht als Bedrohung fürs Kalb angesehen! :(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wir sind schon öfter beim Spazieren am Rhein und so Kühen begegnet. Und noch nie ist etwas passiert. Außer, dass die Kühe so neugierig auf die Hunde sind, dass sie ankommen um zu gucken. Aber immer friedlich. 
Noch nie habe ich "bösartige" Kühe erlebt. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Sehr tragisch. Aber, hätte sie den Hund von der Leine gelassen, wäre vermutlich wirklich nichts passiert.

Wir hatten in unserem Ferienhaus in Schottland so eine Mappe mit Infos zu allem Möglichen, da stand u. a. drin wie man sich bei der Durchquerung von Rinderweiden verhalten sollte. Dort fand sich auch sinngemäß übersetzt folgender Satz: "falls Kühe angerannt kommen, lassen Sie ihren Hund von der Leine, der kann entkommen, Sie mit Sicherheit nicht!"

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Gast
Dieses Thema wurde für weitere Antworten geschlossen.

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Kaninchen getötet - noch eine Chance auf friedliches Zusammenleben?

      Hallo zusammen, wie seht ihr das, bzw wie sind die Erfahrugswerte wenn ein Hund schon ein- oder sogar mehrmals ein Kaninchen (daheim, nicht draussen in der Natur) getötet hat - kann man ihm das trotzdem noch lernen, dass er das nicht mehr tut? Danke und Gruss Lilalotte

      in Hundeerziehung & Probleme

    • China: Hunde für Festival getötet

      Einfach abartig und krank :-/ http://www.spiegel.de/panorama/hundefleisch-festival-in-china-yulin-toetet-10-000-vierbeiner-fuer-schlachtfest-a-1040071.html

      in Aktuelles & Wissenschaft

    • Hund hat Katze getötet :-(

      Hi, ich muss mich hier mal ausheulen. Mein Hund hat heute beim Spazierengehen eine Katze erwischt und getötet. :-(  Die arme Katze tut mir so leid, sie hat noch versucht sich zu wehren. Wobei ich nicht verstehen, wieso sie nicht einfach weggerannt ist. Ich hatte meinen Hund extra kurz gehalten, damit sie abhauen kann... Hätte auch nicht gedacht, dass das so schnell geht oder mein Hund überhaupt ernsthaft einer Katze Schaden zufügen würde. Meinen Kaninchen tut er ja auch nichts. Bislang schien er Spass am Verjagen zu haben, aber die Katze hat sich ja gar nicht bewegt. Also war es einfach nur die reine Mordlust.     Ich überlege die Katze Montag einzusammeln um überprüfen zu lassen, ob sie einen Chip hat. Aber sie schien herrenlos zu sein.   Bekommt man dann überhaupt eine Telefonnummer oder Adresse beim Tierarzt? Oder würde ich nur die chipnummer bekommen und könnte mich damit dann an Tasso wenden?   Und was tue ich, wenn die Katze keinen Chip hat? Einfach wieder dort ablegen?   Armes Ding. Die Katze tut mir wirklich richtig leid. :-(   Gruss Birgit

      in Kummerkasten

    • Polizist getötet, weil der Täter Angst vor Hunden hat

      Schrecklich wenn sowas passiert, nur weil jemand Angst vor Hunden und deren Besitzer hat. http://www.hr-online.de/website/rubriken/nachrichten/indexhessen34938.jsp?rubrik=36098&key=standard_document_52497719

      in Aktuelles & Wissenschaft


×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.