Jump to content

Schön, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast !

Erstelle in 30 Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich einfach mit Deinem Facebook oder Google account ein.

➡️  Hier geht's ruck zuck weiter

Hundeforum Der Hund
Shakira

Threrapiehund

Empfohlene Beiträge

Hallo,

 

Ich arbeite an der Idee "Therapiehund"

Es ist nicht anerkannt - soweit bin ich schon ;)

 

Trotzdem möchte ich an einem Seminar teilnehmen. Dabei habe ich festgestellt - dass die Kosten bei 1200 anfangen und bis 6000€ gehen :think::no:

 

Nun habe ich die Seite von SOCIAL DOGS in Nottuln gefunden

 

Kennt die jemand?

Wie sind die?

Anders als andere?

 

Erfahrungen?

 

Freue mich über Antworten

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

HI,

was hast Du denn für eine therapeutische Ausbildung? Ich bin ja Physiotherapeutin und habe mit Dobbs einen Einstellungstest sozusagen gemacht ob er für so eine Ausbildung geeignet wäre. Die hat e bestanden :D aber mittlerweile ist er nicht mehr geeignet :D hihi

Na also Preise variieren wirklich. Ich war hier: www.sattt.de

Was möchtest Du denn genau machen?
LG Sabine

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hi!

Ich möchte mit ihm in die Altenpflegehäuse / Palliativhäuser - sowie als Betreuung in der Verhinderungspflege für Demenzkranke und natürlich für die , die es sich wünschen ;)

 

Kannst Du mir mehr über SATTT erzählen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Klingt nach "Besuchshund":)

DRK bietet eine Monatige Ausbildung an .

Ein Therapeut therapiert alle anderen nicht.

Ich arbeite mit Arvid mit einem Autist aaaaaber da ich einen Heilpädagogischen Beruf habe ist er mein "Assistent" .

LgBJ

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Luna und Stjerne arbeiten nach einer dementsprechenden Ausbildung mit mir als Therapiehundeteam zusammen. Ich selbst bin Heilerziehungspflegerin und arbeite in der Tagesstätte einer Förderschule für geistige Entwicklung. Wir haben unsere Ausbildung vor einigen Jahren bei www.canisterra.de gemacht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich bin auch HEP .

Ich finde der Begriff Therapie Hund wird irreführend gebraucht.

LgBJ

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das fällt mir auch gerade auf. Wenn ein Hund zur Therapie herangezogen wird, dann muss doch der dazugehörige Mensch auch therapeutisch arbeiten.

Wobei die Bezeichnung ja leider auch nicht geschützt ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Guten Morgen,

Ich denke auch darüber nach mit Takoda diese Prüfung zu machen, weil ich finde, dass er durch sein Wesen sehr geeignet ist. Ich selber bin Krankenschwester und würde gerne irgendwann in der Psychiatrie arbeiten. In der vor Ort sind Therapiehunde gerne gesehen.

Daher werde ich das hier mal verfolgen. Preise unterschiedlich? 6000Euro finde ich doch etwas übertrieben? Nichtmal meine Weiterbildung kostet soviel.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wow - 6000€ ist schon eine Stange Geld. Mir schwirrt momentan auch die Überlegung im Kopf herum, mit meinem nächsten Hund in diese Richtung zu gehen, allerdings eher ein Besuchshund für Altenheime, Behinderteneinrichtungen oder Kindergärten etc..

Das liegt aber hoffentlich noch in weiter Ferne, da bei uns erst ein neuer Welpe einziehen wird, wenn meine beiden jetzigen verstorben sind - und ich hoffe natürlich, dass sie noch seeeehr lange leben, auch wenn Laika gerade stark abbaut.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hab hier in der Nähe 2 gefunden - da liegen die Preise bei 1250 und 1850.

Bei dem 2. gbt es im September einen Info Tag - da werde ich hinfahren und hoffe - dass die einen guten Eindruck machen. - SATTT heissen die :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.