Jump to content
Hundeforum Der Hund
gast

Pupille Stecknadelgroß, Auge zu, was könnte das sein?

Empfohlene Beiträge

Huhu Zusammen!

 

Zu allererst: Ich war vorhin schon beim Tierarzt, eine zweite Untersuchung folgt morgen Vormittag.

 

Ich wollt hier nur mal fragen ob das vielleicht jemand schon mal gesehen/gehört hat bzw. eine Idee hat was es sein könnte.

 

Also:

 

Heute morgen sagt mein Mann Sindo würde das Auge etwas zukneifen, ich hab's mir dann angesehen konnte aber nichts entdecken und hab gedacht vielleicht hat er sich im hohen Gras an nem Grashalm gepiekst oder so.

 

15 Minuten nachdem ich ausm Haus war rief Michael an und fragte ob er ihm den Trichter drauf machen soll da er jetzt mit der Pfote dran gehn würde. Also kam der Trichter drauf.

 

Als ich vorher heim kam traf mich dann der Schlag da das Auge komplett zu war, aber eher weniger geschwollen (das zwar auch) als zugekniffen.

Ich hab dann gleich beim TA angerufen und für ne Stunde später nen Termin bekommen. Wir sind dann kurz Gassi, da hat er das Auge dann weiter aufgemacht, dafür hat's dann angefangen zu sabbern.

 

Die Tierärztin hat dann erstmal die Nickhaut und die Lider mit der Pinzette abgehoben und nach einem Fremdkörper gesucht aber auf Anhieb nichts gefunden.

Dann fiel ihr auf das die Pupille grade mal stecknadelgroß ist. Das hatte ich nicht gesehen weil er das Auge ja immer zugekniffen hat sobald man ran ist.

Heute morgen war die Pupille noch normal.

 

Sie hat dann den Augeninnendruck geprüft und der war ok. Danach hat sie ihm ein Mittel gegeben um die Pupillen zu vergrößern, das hat aber erst nach gut 5 Minuten langsam angeschlagen.

 

Morgen Vormittag haben wir einen Termin bei dem das Auge Schichtweise untersucht wird.

 

Ich habe eine Cortison/Antibiotikasalbe mitbekommen und soll die 3 mal täglich auftragen.

 

Grade eben als wir vom essen heim kamen war seine eine Pupille wieder nur stecknadelgroß während die andere riesig war. Ich hab die große Pupille dann mit der Taschenlampe angeleuchtet und sie hat sich nur sehr langsam zusammen gezogen.

 

Sindo geht's sonst gut. Er ist gut gelaunt (ist sogar freiwillig ins Behandlungszimmer gegangen und das soll was heißen), hat Hunger, zeigt keine Schmerzen an außer das er mit der Pfote gerne am Auge reiben möchte.

Elays Augen sind ok.

 

 

Ich hoffe das die Untersuchung morgen Klarheit bringt und wir dann wissen was mit dem Buben los ist.

Hier wollte ich jetzt halt mal nachfragen weil ich mir grad sonst irgendwie untätig vorkomm.  :blush:

 

Wir würden uns auch sehr über ein paar gedrückte Daumen für den ollen Motzkoffer freuen. 

 

Momentan sieht er aus als hätt er eine drauf gekriegt.  :(

post-9752-0-15097900-1406749215_thumb.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Oh man, gute Besserung der Fellnase. Daumen sind natürlich gedrückt. :knuddel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Sieht nciht gut aus

 

Daumen sidn gedrückt

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Kann Dir leider nichts dazu sagen!
 

Aber ich wünsche gute Besserung - das sieht ja wirklich übel aus! :knuddel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Meine Hündin hatte mal ne Verletzung (Loch) in der Hornhaut. Sie ist damals immer mit offenen Augen in jedes Gebüsch rein, was soll ich sagen... sie hat´s wohl kommen sehen.

Körperlich wirkte sie fit, ich war noch beim normalen Doc weil sie auch ne kleine Schramme über dem Auge hatte und es ein biserl komisch aussah. Die TA sagte ist alles OK.

2 bis 3 Tage später war das Auge komplett milchig, wie blind. Ich bin dann in die Klinik (war natürlich Sonntags...) und da hat sie erstmal eine Salbe bekommen mit großem Check am nächsten Tag.

Am nächsten Tag blieb sie gleich in der Klinik, da die dort das Loch gefunden hatten.In einer OP bekam sie ein schickes Transplantat auf´s Auge (sonst hätte das Auge auslaufen können  :unsure:  ) Augenlicht wurde gerettet, Auge auch, nur sie hatt seit dem einen blinden Fleck im Sichtfeld.

 

Ich drücke euch die Daumen, dass es bei euch was viel harmloseres ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wurde denn das Auge (die Hornhaut) nicht angefärbt?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Stimmt - durch das Einfärben sieht man Hornhautverletzungen. Hatte unser Kater mal.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

...und gehört zu einer ganz normalen Augen-Erst-Untersuchung dazu......

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das sieht irgendwie nicht gut aus auf dem Foto :( Drücke Euch ganz fest die Daumen, dass es sich schnell bessert und nichts Schlimmes ist! 

Knuddel unseren Lieblings-Griechen fest von uns!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Leider kann ich dir keinen Tipp geben, aber meine Daumen sind morgen früh auf jeden Fall gedrückt! Alles Gute! :knuddel

 

 

LG Elke :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Blutung im Auge und Humpeln

      Hallo zusammen,  meine Hündin ist fast 3 Jahre alt und seit ca. einem 3/4 Jahr fängt sie immer wieder an zu humpeln. Das geht dann 2-3 Wochen schlimm und dann ist wieder nichts mehr. Weiß einer woran das liegen könnte?  Sie hatte als Welpe die gesamten Zehen an der Pfote gebrochen. Der Bruch ist aber selbstständig wieder zusammen gewachsen.  Und dann hätte ich noch eine Frage.  Seit 2 Tagen hat sie eine Blutung im Auge. Bzw. am Augapfel. Der Blutungsbereich wird immer größer.

      in Hundekrankheiten

    • Welpe hat Splitter im Auge hilfe!!!

      Hallo ihr lieben,  ich brauche dringend euren Rat, ich war heute mit meinem Hund unterwegs und draußen ist einer Frau eine Glasflasche aus der Hand gefallen, ein Splitter hat wohl meinen Welpen im Auge getroffen nun kneift sie ihr Auge zu und fummelt mit der Pfote daran rum.  Ich war gerade direkt in der Notklinik und dort wurde versucht zu schauen ob es wirklich ein Splitter ist oder eine Verletzung. Der Arzt konnte es nicht entfernen bzw. genau identifizieren und wir müssen morgen zu

      in Gesundheit

    • Knubbel unterm Auge

      Hallo,   ich habe letzte Woche bei meiner kleinen Maus einen Knubbel unter dem rechten Auge entdeckt. Ich dachte zuerst an eine Entzündung der Zahnwurzel oder etwas in der Art, weil dieser Zahn vor vier Jahren abgebrochen ist und gefüllt wurde. Dieser Tierarzt hat das wohl nicht richtig gemacht, wie ich später von meinem neuen Tierarzt erfahren habe, der auch Zahnspezialist ist.   Am Donnerstag war ich beim Tierarzt, er konnte natürlich von außen nicht erkennen was das ist un

      in Hundekrankheiten

    • Warze am Auge

      Ich war ja vorhin mit den Herren beim TA, weil mir seit gestern Lupo's Köpfchen sehr heiß vorkam und sein eines Auge sehr matschig aussah. Er hat eine kleine Warze am Auge, das Auge ist stark entzündet und eitert. Er bekam vor Ort eine Spritze gegen die Entzündung und ich soll ihm 2 x täglich eine Augensalbe (Dexamytrex) in's Auge geben.  Am Donnerstag sollen wir noch mal kommen, zur Nachkontrolle.   Die TÄ fand das Auge ziemlich übel und sagte, solche Warzen seien oft bösart

      in Hundekrankheiten

    • Dickes Auge und es rotzt

      Hallo:-) Ich habe eine kurze Frage: Paula hat ein geschwollenes Auge, dass auch ein wenig rotzt..  Jetzt wollte ich fragen, ob ich direkt zum Arzt soll oder vielleicht auch mal so Hausmittelchen, wie z.B. einen ausgekühlten Kamillenteebeutel aufs Auge tropfen (habe ich von einer Freundin gesagt bekommen), ausprobieren soll.. Oder auch andere Tipps. Was ihr macht wenn sowas passiert?! Hilft so ein Hausmittel überhaupt oder gibt es nur noch den Weg zum Arzt?

      in Hundekrankheiten

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.