Jump to content
Hundeforum Der Hund
JB-6

Warze abgebunden, danach ständig eine Entzündung

Empfohlene Beiträge

Hallo

 

Ich hätte da mal ein paar Fragen, hoffe ich bin hier richtig in der Kategorie  !?
Unserer Patty wurde eine Warze am Bein abgebunden und prophylaktisch bekam sie dann auch gleich Antibiotikum gespritzt, damit es keine Entzündung gibt.

 

Hatte jemand sowas schon bei seinem Hund ? Wenn das schon mal jemand bei seinem Hund hatte....

Ist das Standard so ?

Was hat das bei Euch gekostet ?

Ich durfte dafür bei unserem TA 61€ blechen, finde ich schon sehr heftig...

 

Jetzt ist es so, das es sich trotzdem entzündet hat, also wieder hin und sie bekam nochmal Antibiotikum gespritzt, aber die Stelle um die Warze rum ist immer noch entzündet. Muss heute wieder zum TA.

Ist das normal das es nach 2x Antibiotikum immer noch nicht besser ist mit der Entzündung ? Oder läuft da was falsch ?

 

Die Warze ist zwar schwarz geworden, aber immer noch nicht abgefallen...das ist jetzt schon eine Woche so...
Ist das normal ? Dauert es unterschiedlich lange bis sowas abfällt, es hieß in ein paar Tagen fällt die dann ab...

 

Mir wird schon "schlecht" wenn ich dran denke heute wieder zum TA...für Patty, damit es ihr gut geht mache ich das,

aber ich finde das für so eine poplige Warze alles schon 1. extrem teuer 2. das die Entzündung nicht weg geht, gibt mir zu denken.

Habe echt das Gefühl da läuft was schief..

 

Gibt es noch eine andere Möglichkeit die Entzündung weg zu bekommen, außer mit Antibiotikum ?

Kann ich da irgendwas tun ? Irgendwelche Salben oder naturheilmäßig ?

Kann doch nicht normal sein den Hund so mit Chemie voll zu pumpen und es bringt nichts...

 

Würde mich freuen wenn mir einer von Euch was dazu sagen kann..oder was raten kann..

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erfahrungen mit Warzen habe ich bei Hunden nicht. Ich hatte mal eine auf dem Handteller, die wurde chirurgisch entfernt, war komplikationslos.

 

Was ich beim Hund tun würde?

Calendula Urtinktur drauftun, wenn der Hund es toleriert, unverdünnt.

Caelndula hat antibakterielle, antivirale, antimykotische Wirkung. Desinfiziert und regt die Zellneubildung an.

 

Gute Besserung!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke für die schnelle Antwort :)

Das dann einfach nur auf die Entzündung, also um die Warze drum rum, schmieren ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das sind Tropfen, einfach drauf und das verläuft dann. Ich würde auf eine Entzüdnung keine Salbe schmieren, dann kommt keine Luft an die Wunde.

Apotheke: Calendula Urtinktur. Ist ne kleine Flasche, ca. 8 €, aber man kommt lange damit aus.

Ein, zwei Tropfen drauf, trocknen lassen. Edit: mehrmals am Tag.

Gut ist's, wenn der Hund das nicht ableckt. Aber es schadet ihm nicht, wenn das passiert.

Muss jetzt leider weg, sorry!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Meine Empfehlung wäre auch Calendula gewesen.

 

Gibts hier auf alle kleineren und größeren Wunden :)

 

zu denken gibt mir ebenfalls, dass die Entzündung, trotz AB ja scheinbar so heftig ist, dass Du noch mal den TA aufsuchen willst.

 

Kann es sein, dass das abgestorbene Gewebe gerade das gesunde, drum herum liegende Gewebe vergiftet?

 

Gute Besserung auf jeden Fall.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke ich wird mal in der Apotheke gehen und das besorgen...
Wir haben hier ja sonst nur Betaisodona und Bepanthen im Haus, da schadet es nichts noch was vernünftiges im Haus zu haben. :)

Tja ich weiß es nicht....der TA meinte nur es sieht nicht gut aus (wusste ich selber) den es geht von der Warze so rot hoch...sieht fast wie bei einer Blutvergiftung aus...und das ist es auch was mit zu denken gibt...

Gestern habe ich gesehen das es jetzt auch noch in die breite geht. also das der rote Strich breiter wird...

Wenn die mir heute nichts genaueres sagen, fahre ich vielleicht lieber anschließend nochmal in die Klinik !?

Was meint Ihr, würdet Ihr mir auch eher dazu raten ?

Sollte ich vielleicht mal Fieber messen ?
Könnte es "nur" durch abbinden einer Warze eine Blutvergiftung geben ?
Oder habe ich da jetzt einfach Wahnvorstellungen, bin ich zu überängstlich ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wieso wurde die Warze abgebunden und nicht gleich entfernt? ?!?  Und das um 61 €? ?!?

Warum mußte sie überhaupt weg?

 

Ich würde mit Teebaumöl betupfen .

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Bei unserem Pferd binden wir ab und an auch Warzen ab - bislang war nichts weiter nötig. Das Teil ist abgefallen und gut war's. An deiner Stelle würde ich zumindest den TA wechseln (2. Meinung), denn der jetzige scheint auch nicht recht zu wissen, was Sache ist. Wenn das alles rot ist/wird etc., dann bahnt sich meiner Meinung nach was übles an. Rausschneiden wäre dann ggf. die bessere Option.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Dito, Hilde.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

So waren ja heute wieder da..." es wäre normal das sie das entzündet"....bla....und "Patty müsste nur Antibiotisch abgedeckt werden 

Und haben Antibiotikum bis Montag mit bekommen, Montag sollten wir wieder kommen....

DAS überleg ich mir noch...ach und dann wurde festgestellt das der Faden wohl weg ist von der Warze (solange wir da waren, war Patty nicht da dran. Aber kann ja sein Nachts oder so),

aber das "wäre ja nicht so schlimm, die Warze wäre ja schon tot"

 

Dachte auch die schneiden die Warze weg oder so, wäre bestimmt besser gewesen...

Warum die weg musste die wurde immer größer und nervte schon die Patty und bevor sie sich die abgebissen hätte oder so....dachten wir es wäre so besser.

 

Das war wohl das letzte mal das wir in dieser Praxis waren...wir sind sowas von unzufrieden und enttäuscht...waren ja schon andere Sachen vorgefallen.

Dann lieber weiter weg fahren und dann direkt in die Tierklinik...
 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Bauchspeicheldrüsen Entzündung

      Guten Morgen ihr Lieben,   ich muss mich leider mit einer neuen Frage an euch wenden. Bangy ist ja schon ein alter Herr, ca 16/17Jahre und hat auch einige Erkrankungen die medikamentös behandelt werden.   Herz -> Vetmedin und UpCard damit die Lunge nicht voll Wasser ist Schilddrüse -> Forthyron Demenz -> Karsivan Inkontinent -> Kürbiskernöl (das wirkt wahre Wunder bei ihm) Arthrose -> Bandscheibe à Seit einer Woche Meloxidyl 1,5 (Vorher

      in Hundekrankheiten

    • Entzündung an der Narbe? Kann das sein? Bitte um Hilfe.

      Hallo. Ich hoffe jemand von euch kann mir und mein Hund weiter helfen. Meine Hündin (Mops) ist vor ca. 10 Monaten kastriert worden und auch babys durch einen kaiserschnitt geboren worden. Donnerstag ist sie langsam gelaufen und hat ausgesehen als wenn Sie Rückenschmerzen hat. Freitag habe ich auf einmal eine dicke beule von etwa 3 cm unter dem Bauch entdeckt. Habe natürlich sofort an einen Geschwür gedacht. Da der Arzt wo ich sonst hin gehe nicht mehr zu erreichen war (abends 18 Uhr) bin ich zu

      in Hundekrankheiten

    • Dornartiger Auswuchs, Warze?

      Hallo zusammen, an der Schnauze meiner Hündin wächst seit kurzem ein für mich undefinierbares Etwas... kann mir einer von euch sagen was das ist? Vielen Dank

      in Hundekrankheiten

    • Ständig Ohren entzündet, Odyssee mit Tierärzten

      Guten Morgen, mal wieder liege ich wach und versuche den Hund zu beruhigen... Mit etwas Recherche und einer riesigen Portion Verzweiflung bin ich daher hier gelandet:   Meine 6,5 Jahre junge Schäferhund-Labrador-Hündin muss sich seit mindestens 5,5 Jahren mit ihren Ohren rumschlagen. In den letzten Jahren haben wir drei Tierärzte, zuletzt noch eine weitere Tierklinik, hinter uns.   Sie hat mehrmals täglich, überwiegend nachts, einen massiven Juckreiz in den Ohren. M

      in Hundekrankheiten

    • Hund ist nach Gassi gehen ständig nervös

      Hallo, Ich habe eine fast 4 Jährige Bulli Dame und ein kleines Problem.  Jedes mal wenn wir unsere Runde gemacht haben ist sie danach extrem aufgeregt und unruhig. Ich kann leider nicht so große runden mehr machen da ich im 9 Monat schwanger bin und es mir nicht so leicht fällt lange zu laufen. Ich versuche aber früh und abends eine große lange runde mit ihr zu laufen damit sie ausgepowert ist aber auch das klappt nicht immer.  Hat jemand Erfahrung damit?

      in Hundeerziehung & Probleme

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.