Jump to content
Hundeforum Der Hund
Gast

Hund kann Aufregung (Anspannung) nicht kontrollieren

Empfohlene Beiträge

Was macht sie denn, wenn du im Flur (ich nehme mal an, dass sich das meiste Theater vor der Wohnungstür abspielt) das Anziehen unterbrichst, dich einfach auf den Boden setzt und sie festhältst? Kommt sie dann irgendwann wieder runter?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das müsste ich mal versuchen. Aber wie ich sie kenn regt sie sich, wenn überhaupt, nur kurz ab und fängt sobald ich aufhöre sie zu krabbeln (festhalten könnte ich sie wohl nicht) wieder an zu jankern.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Tja, wenn es die reinste "Freude" ist, kann ich leider auch nichts anderes beisteuern ausser den frühst möglichen Punkt in dem Rausgehritual zu desensibiliisieren, durch dauerndes wiederholen, ohne die weiteren Schritte.

Beispielsweise Schlüssel in die Hand nehmen und wieder hinlegen. Hund ignorierend. 

 

Wenn die Erregeungsprozesse so festgefahren sind, kann es natürlich sein das das tatsächliche rausgehen immer wieder als variabler Verstärker funktioniert. Dann würde ich im Zweifelsfall 2Gleisig fahren. Das heisst mir 2 verschiedene Wege des rausgehens zu überlegen und einen davon üben.

 

Gruss ElseX 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hm.. Ich kenne ein ähnliches Verhalten (nicht von Takoda). Ich weiß nicht, wie Du das mit dem auf den Platz schicken machst, aber ich würde es so versuchen:

Das übliche machen und wenn sie anfängt aufzudrehen, dann schickst Du sie auf den Platz und machst was anderes, bis sie WIRKLICH entspannt ist (das kann uu dauern). Dann wieder das übliche machen, wenn sie hektisch wird wieder auf den Platz, was anderes machen. Vielleicht auch variieren mit folgendem: Übliches machen, Platz schicken, immer wieder das übliche machen und sie dabei auf dem Platz lassen. Dann erst wieder frei geben, wenn sie wirklich ruhig ist. (nicht einfach nur nicht mehr fiept). Das wirst Du wahrscheinlich täglich einige Male machen müssen, über Tage...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich gehe jetzt mal davon aus, dass dies kein Ventil oder sonstiges für andere Probleme ist, die sie evtl. hat.

Es nervt also, dass sie so schreit ...also würde ich ihr zum Verlassen der Wohnung ein alternatives Verhalten antrainieren, bei dem gleichzeitiges Schreien nicht möglich ist.

 

Da fällt mir das Keks-aus-der-Hand-fummeln ein, das mache ich manchmal mit dem Tschuli, um sie zu beschäftigen /abzulenken, wenn ihr eine Hundebegegnung zu stressig werden würde, weil es zu eng ist oder so.

Du nimmst also einen Keks oder ein Stückele Fleischwurst in die Hand, umschließt es eng und gibst ein Signal, ich sage sehr phantasievoll "HAND" dazu- und hältst ihr die Faust hin. Sie muss in die geschlossene Hand mit ihrer Schnauze reinwühlen, sich anstrengen, dann bekommt sie es. Dann, wenn sie das Prinzip begriffen hat, läufst du ein paar Schritte, sie muss dir folgen, während sie nach dem Futter in der Hand wühlt.

 

Das ist ein klitzekleines bisschen wie Futtertreiben.

 

Ziel ist, dass du ein Stück Leckeres in die Hand nimmst mit eurem Signal, und ihr verlasst die Wohnung, während sie versucht das Ding aus der Hand zu fummeln-

 

das geht bissel auf den Rücken, aber sie wird dabei leise sein :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Tja, wenn es die reinste "Freude" ist,

 

Das ist genau der Punkt. Ich würde echt gern wissen was es denn ist, was sie so austicken lässt. Ob es wirklich Freude ist?

 

Das übliche machen und wenn sie anfängt aufzudrehen, dann schickst Du sie auf den Platz und machst was anderes, bis sie WIRKLICH entspannt ist (das kann uu dauern).

Hab ich auch schon gemacht. Sie war dann auch wirklich völlig entspannt, hat sogar geschlafen. Aber sobald sie merkt es geht raus ... wieder das Selbe. Ich denke, wenn ich sie jedesmal wenn sie hochfährt, auf den Platz schicken würde, wir kämen gar nicht vor die Tür.

 

Mit deinem Tipp hab ich es schon fast 1 1/2 h "rauszögern" können. Schlußendlich aber wieder ohne Erfolg.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@Juline,

 

das könnte ich mal machen. Nur muss ich den richtigen Moment abpassen, nicht das ich ihr gefiepe belohn.

 

Das das auf den Rücken geht, denk ich auch. Bei einem Hund von 34 cm. Mir tat beim Lesen schon der Rücken weh.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Bei dem Hund, den ich meine (Hannah war das), hat das auch definitiv länger gedauert. Nach 3-4 Tagen war es merklich besser. Aber da wurde das von Lennart auch wirklich jeden Tag konsequent geübt. Wenn etwas schon so tief drin steckt, ist das eine Geduldsprobe.

Es ist eine Zermürbungstaktik... Wenn sie wieder normal ist, wenn ihr draußen seid, dann ist es das fertigmachen und kurz vorm rausgehen, was sie so aufregt. Da musst Du dann den längeren Atem haben und das täglich immer wieder machen mit auf den Platz schicken. Weil das Verhalten hat sich durch die Pubertät gezogen und sitzt demnach tief...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nun das Verhaltem aus Beschreibungen zu analysieren ist im Forum ziemlich unmöglich, Vor allem mit allen möglichen Komponenten, wie Kontrollverhalten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

 Weil das Verhalten hat sich durch die Pubertät gezogen und sitzt demnach tief...

 

 

Mit Pubertät hat das nichts zu tun.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Anspannung wg Zweithund

      Guten morgen :-)    mein schatz ist 1,5 jahre, ein nicht kastrierter Hütehund.  Liebevoll, freundlich, sehr anhänglich und einfach großartig ;-)    seit 1 Woche wissen wir, das in der Familie meiner Patentante Bauchspeicheldrüsenkrebs diagnostiziert wurde...der Zustand ist schlimm, der Tumor relativ groß.  Zudem en hat meine Patentante 3 Kinder, davon 1 Schwerstbehindert.  Ihr Mann, als sehr sehr guter Alleinverdiener fällt jetzt weg, und niemand weiß, ob er es

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Hund am Rollstuhl kontrollieren

      Hi, es gibt Menschen die mag unser Arak nicht. Wer das ist endscheidet er meist selbst. Die bellt er dann an. Bei Hunden bellt er auch nach dem Zufallsprinzip. Nun erschrecke ich mich jedes mal wenn er bellt weil ich ein Turner Mosaik habe. ( ausgeprägte Empfindlichkeit bei allem was unerwartet laut ist) Arak springt dann auch gerne in die Leine. Wie kann ich vermeiden das er bellt? Außer durch Bestrafung...   LG Arak

      in Rettungshunde, Assistenz- & Blindenführhunde

    • Bellen im Treppenhaus wegen Aufregung

      Hallo zusammen, ich habe folgendes Problem: Ich bin seit gestern in meiner neuen Wohnung, mit beiden Hunden und Katern, das hat im Grunde schon mal gut geklappt Allerdings hat sich meine Hündin "angewöhnt" vor Aufregung im Treppenhaus schrill zu bellen. Wir wohnen zum Glück nur Erdgeschoss aber trotzdem hört man es durchs ganze Treppenhaus... Ich will mir nicht meine Nachbarn zu Feinden machen. Wie wirke ich dem Gebelle im Treppenhaus am Besten entgegen? Von einem scharfen Nein nimmt sie n

      in Lernverhalten

    • Aufregung/Nervosität bei längerem Autofahren

      Hallo Foris! Ich bräuchte einen Rat. Unsere Hündin hat neuerdings scheinbar Probleme bei längeren Autofahrten. Im letzten Jahr waren wir mit dem Wohnmobil in Italien und sie hat sich überhaupt nichts anmerken lassen. Hat sich zwischen den Sitzen abgelegt und gepennt. Nun haben wir festgestellt, dass sie bei längeren Strecken (ab ca. 30min Fahrzeit) anfängt zu hecheln und aufgeregt wirkt. Bei kurzen Strecken kein Problem, sie steigt freudig ins Auto ein und legt sich sofort ab oder setzt sic

      in Körpersprache & Kommunikation

    • Keine Aufregung vor dem Spaziergang

      Moin ihr... ich habe überlegt wohin am besten mit diesem Thema. Die Rubrik Hunderudel scheint mir noch am geeignetsten, obwohl Ollie das auch schon betraf als sie noch alleine mit mir war. Urplötzlich schoss mir heute der Gedanke durch den Kopf, warum meine Hunde eigentlich nicht die Spur von Aufregung zeigen bevor wir spazierengehen. Keiner springt auf, keiner wedelt, von Bellen, Fiepen oder Hüpfen mal ganz zu schweigen. Ich ziehe mir die Schuhe und Jacke an und dann bequemt sich Ollie viel

      in Hunderudel

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.