Jump to content
Hundeforum Der Hund
vizsla01

19 Wochen altes Whippetmädel noch nicht stubenrein :-(

Empfohlene Beiträge

Nach zwei Jahren ohne Hund ist vor einer Woche ein kleines Whippetmädel bei uns eingezogen.

 

Sie ist wirklich sehr lieb aber es bringt mich zur Verzweiflung das sie überhaupt nicht jammert wenn sie mal muss.

Wir gehen wirklich sehr oft mit ihr in den Garten und loben sie überschwänglich wenn sie draußen ihr Geschäft erledigt. Aber oft ist es so, sie macht draußen nach einer Ewigkeit ihr großes Geschäft und kaum ist man wieder drin, wird ohne Vorwarnung ganz nebenbei gepinkelt oder auch noch ein Häufchen gemacht. Sie ist dann auch nicht auffällig unruhig, ich weiß es überhaupt nicht einzuschätzen wann sie muss. Sie hat es bei der Züchterin leider nicht gelernt stubenrein zu werden, aber ich denke mit 19 Wochen müsste sie es doch eigentlich schnell verstehen was man von ihr will? Was kann man denn noch mehr tun als loben wenn sie draußen ihr Geschäft erledigt? Nachts ist sie bei uns im Schlafzimmer in einer großen Hundebox, da geht sie auch ohne Probleme rein und ist die ganze Nacht über ruhig und muss auch nicht. Dann macht sie morgens auch brav draußen ihr Geschäft.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Mit 19 Wochen KANN ein Hund stubenrein sein, muss es aber absolut nicht! Bei manchen dauert es 6 - 9 Monate und länger.

Dass sie nachst schon durchschläft, ist doch super :)
Tagsüber weiter immer wieder (alle 2 Stunden ca.) rausgehen, ebenso nach dem Füttern und nach Spielen. Wenn Du weißt, dass sie trotzdem sie gerade draußen ein Geschäft gemacht hat, sich drinne schnell wieder löst, dann behalte sie genau im Auge und "schnapp" sie Dir, sobald sie DRIN Anzeichen macht (hinhocken, im Kreis drehen...) und geh wieder raus, lauf nicht groß rum, sondern lass sie einfach ihre "Geschäfte verrichten" lobe sie und geh dann wieder rein....

Allzu überschwänglich würde ich nicht loben, das viel gerühmte "Party-Machen" kann einen sensibleren Hund auch verschrecken :)

Das allerwichtigste ist: Geduld! (Und viel Zewa! ;) )

Übrigens sagen viele Hunde nicht eindrücklich Bescheid, sondern richten sich einfach irgendwann nach den "Rausgeh-Zeiten"

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das wird schon noch, hab Geduld und mach es so wie Skita schreibt.

Mein Julchen hat von den Vorbesitzern auch nichts gelernt, hat überall hinmachen dürfen und bis sie richtig sauber wurde hats auch lange gedauert, ich glaube, sie war auch fast 6 Monate alt. Ich hab die Räume mit Teppichboden dick mit alten Handtüchern und Bettlaken ausgelegt. Auf den Fliesen war ja schnell aufgewischt. Zewa, Putzeimer und Teppichspray hatte ich immer parat.

Und eines Tages wars dann soweit, dass sie sich vor mir aufgebaut hat und mich durchdringend anstarrte. Nach der Frage "pinkeln" lief sie zur Tür und da hat sie das endlich gerafft, dass man zum Gschäftchen machen rausgeht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Die Kleine hat es bei der Züchterin nicht gelernt und bei euch ist sie erst seit einer Woche...., da finde ich es ziemlich normal, dass sie noch nicht wirklich verstanden hat, um was es geht.

Ich würde auch bei "Erfolg" draussen höchstens ruhig bestätigen, kein größeres Gewese darum machen.

Und anfangs immer die selbe Stelle zum Lösen aufsuchen, sie ist bestimmt auch noch verunsichert und aufgeregt.

Von all meinen Hunden haben auch erwachsen übrigens höchstens zwei wirklich "Bescheid" gesagt, wenn sie raus mussten!

Das wird schon und ja, Zewa ist ein ziemlich wichtiges Utensil in dieser Zeit! :-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

 

Weiter dran bleiben. Mein Briard damals hat auch deutlich länger gebraucht.

 

Wobei, neulich erzählte mir eine Tierärztin, von einer Bekannten. Die hätte auch einen Whippets. Diese sind nie stubenrein geworden. Als die Besitzerin das mal mit dem Züchter besprach meinte dieser wohl, das wäre bei Whippets normal.

Ob das stimmt? K.A.

 

Vielleicht suchst Du mal Kontakt zu anderen Whippet Besitzern.

 

Lg

Tanja

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

danke euch für die Antworten. Zum Glück macht sie nur auf die Fliesen, also gut mit Zewa wegzumachen. Das Problem ist, sie zeigt es überhaupt nicht an, sie ist nicht unruhig oder dreht sich im Kreis, nein sie läuft durch den Raum und setzt sich dann plötzlich hin und macht, oft merkt man es erst später :-(.

Das kenne ich so gar nicht, unser Vizsla hat immer heftig gejammert wenn er musste, davor hatten wir einen Riesenschnauzer, auch sie hat sich bemerkbar gemacht.

 

Whippets werden stubenrein, das ist zum Glück nicht das Problem. Habe jetzt noch 3 Wochen Urlaub und dadurch viel Zeit und danach hat mein Mann noch 2 Wochen Urlaub, ich denke in der Zeit wird es schon klappen. Den Zewa Vorrat haben wir schon aufgestockt :-).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Weißt Du, meine Mag war sehr raffiniert...

ich habe mich gewundert, dass sie immer, nachdem wir draußenwaren und sie sich ihr Leckerchen und ihr Lob für´s "Geschäftchen" abgeholt hat, drinnen einen RIESENsee gemacht hat... Ettliche Urin-Sticks wurden benutzt, der Zewa - Verbrauch war enorm....

Dann kam der Winter und mit ihm der Schnee...

Der Schnee, zeigte wundersame Dinge: Mag hockte sich zwar hin zum "pieseln", aber da sie wußte, dass ich mich TIIIIIIEEEERISCH freue, wenn sie sich hin hockt und ihr ganz tolle Leckerlis rein schiebe, hat sie sich für das pieseln einfach nicht die Zeit genommen: Der Schnee blieb sauber und trocken......

Sie hat 9 Monate gebraucht, bis sie SICHER sauber war... durch MEINE Schuld... ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Skita DAS ist ja der Knaller, was ein Kluger Hund :D

 

Ich hatte bisher bei meinen Rüden immer Glück mit 10 Wochen haben die drin nicht mehr gemacht, fällt mir aber speziell bei Tillmann auch lustigerweise ein: Unsere Hunde schlafen mit im Bett. Damals ging das Schlafzimmer zum Balkon und weil es so stickig war war die Terassentür immer komplett geöffnet und nicht nur gekippt und der Rolle soweit oben dass ca 15 cm Platz waren (nicht hoch genug für nen Einbrecher, aber genug für bissl Luft).

Am ersten Tag nach Tillmanns Ankunft wurde ich um 11 Uhr morgens wach (letzte Runde abends um 11) und schrecke hoch schnappe Welpi auf den Arm , ziehe mich einarmig an renne vor die Tür damit Welpi ja gleich lernt draußen Pipi machen is suuuuper. Naja draußen das Geschäft war mittelgroß und ich dachte wow ich habe DEN Wunderwelpen, der hält mit 8 Wochen schon 12 Stunden aus.

Ich hatte ganze 7 Tage einen Wunderwelpen und dann hab ich mal auf den Balkon geschaut (den wir nie genutzt haben). Mein Wunderwelpe war nicht 12 Stunden dicht, sondern ist wann auch immer nachts halt vom (nicht sehr hohen ) Bett gehüpft auf den Balkon gegangen (er hat ja durch die 15 cm Spalt gepasst) hat sich erleichtert und kam wieder ins Bett gehüpft :D

 

Aber wieder zum Thema, ich kenne eine Boston Hündin die 8 Monate gebraucht hat (war dann 10 Monte als als sie stubenrein war) und ich denke wenn der Hund jetzt fast 5 Monate es nicht gelernt hat, dann darfst du nach ner Woche nicht so viel erwarten. Wo hat der Welpi denn bei der Züchterin hingemacht?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mein Arvid (der Beste ! :) ) war ein Jahr als er endlich wirklich trocken war .

Er war gesund aber Pfützen gab es erst mit nem Jahr nicht mehr .

LgBJ

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.