Jump to content
Hundeforum Der Hund
marysioux

zwetschgengroßes ETWAS in Leistengegend

Empfohlene Beiträge

Hi,

 

seit gestern haben wir hier eine Pflegemaus (ausgediente Zuchtmuddie).

Eine überaus reizendes, liebevolles Tier.

 

Heute wollte ich mal Fotos von ihr bzw. ihrem ausgelutschten Gesäuge machen und auf einem der Bilder fiel mir eine große Schwellung auf...

 

 

wd7dz9t4afg.jpg

 

 

9rpxq6aww99.jpg

 

 

j729wlsl8k2.jpg

 

 

Hat jemand von Euch sowas schon mal gesehen, oder einer Eurer Hunde sowas gehabt...???

Der "Knoten" ist relativ weich, etwa frei beweglich und klar abgrenzbar, eher in Richtung Leiste nicht wirklich am Gesäuge...

 

Herrgott...die Motte ist keine 2 Tage hier und ich komm grad um vor Sorgen :no: ...

 

LG petra

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Evt ein stark vergrößerter Leisten - Lymphknoten. Lass es besser abklären :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Vergrößerte Lymphknoten sind meist schmerzhaft - ist es das? (ich weis, bei Bullys manchmal schwer zu beurteilen)

 

Ansonsten würde ich in Richtung Mammatumor oder Fettlypom denken.

 

Geh auf jeden Fall zum Doc ... unsere Daumen und Pfoten sind jetzt schon gedrückt für die Maus :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wir hatten bei Jazz an der selben Stelle jedoch kleiner einen Guteartigen Mama Tumor.

Bitte unbedingt abklären lassen. Im Notfall muss die Leiste (zumindest der hintere Bereich) weg. Ich war gründlich und hab bei Jazz gleich die komplette Leiste entfernen lassen (Mama Tumore gibt es aber in ihrer Zucht Linie leider sehr oft und Oma und Uroma sind auch daran gestorben, daher war ich so radikal).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hi,

 

ja, wir werden gleich heute morgen zum TA fahren..., der TSV hat soeben grünes Licht gegeben.

 

Meine PS-Betreuerin hatte nun noch erwähnt, daß es vielleicht auch ein Leistenbruch sein könnte...

Wobei eine Hernie zumindest beim Menschen nicht so frei beweglich ist...

 

Mir geht die Düse...wie gern mal einen solch kleinen Kerl schon nach 2 Tagen hat... :sun.

Aber Schmerzen hat sie dort sicher nicht...Immerhin ein Trost;-))

 

Danke für Eure Hinweise...Halt euch auf dem Laufenden...

 

LG petra

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo

Wollte nur mal fragen, was beim TA raus kam? Mein Timon hatte so ein "Ei" auch mal. habe dann panisch angefangen zu googeln und irgendwo stand, dass das passieren kann, wenn er stark muss. Nach dem Gassi gehen war es dann auch tatsächlich weg :-) Was war es denn bei eurem Pflegehund?

LG Nadja mit Timon

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Unsere seelige Tapsy hatte einige von den Dingern so ab dem 10. Lebensjahr ungefähr, teileweise direkt unter der Zitze und einige in der Nähe, einige davon auch wesentlich kleiner.

Wir waren beim TA und er meinte wir sollten es beobachten aber er würde in dem Alter lieber nicht rumschneiden solang sich die Knubbel nicht verändern, schnell wachsen oder nicht mehr beweglich sein würden. Da sie sich nicht verändert haben und sie auch keine Schmerzen hatte, ließen wir es dabei einfach zu beobachten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Vergrößerte Lymphknoten sind meist schmerzhaft

Wenn sie entzündet sin... nicht, wenn sie entartet sind....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hi,

 

Mensch, ih seid ja lieb...

Hatte ich "Euch" doch ganz vergessen...

also EUCH nicht, aber das Thema irgendwie...

 

Der TA konnte durch reines Abtasten auch nichts Konketes feststellen und riet zur Operation, zumal unter dem weichen Gewebe irgendetwas Hartes zu tasten war....

 

Gesagt getan. Am darauf folgenden Donnerstag wurde die kleine Motte operiert und ES war Gott sei Dank nur ein Leistenbruch. Allerdings ein wohl sehr heftiger. Das gesamte Netz, daß die Organe eigentlich zusammen halten soll und eben vor einem Bruch sichern soll, war draussen...Die TA haben das ganze so gut wie es geht wieder dahin verfrachtet, wo es hingehört und den Bruch soweit möglich genäht...

 

Und das Beste jedoch ...der fühlbare Knoten war "nur" ein mit Fibrosen verkapselter OP-Faden der Kastrations-OP...

 

Die Maus hat das Ganze megagut weggesteckt und ist schon kurze Zeit später zu ihren neuen Menschen gezogen, die so sehr mitgebibbert haben...

 

DAS widerum muß ich gestehen, war einer der schwersten Schritte...

Ich bin keine Pflegestelle, DAS habe ich daraus gelernt...

... Zu sehr wachsen mir die Kelchen an's Herz...zumindest, wenn sie hierher passen...

Und die, die nicht gepasst haben, waren im Gegenzug 'ne Megaherausforderung...

 

NeNe...wer hier her passt, darf in Zukunft auch hier bleiben...;-))

 

Hier mal ein paar Fotos von der OP ansich:

 

j6lh533xocm.jpg

 

bzw. danach...:

Die Motte hat nebenbei auch gleich 'ne Brustverkleinerung bekommen (da kommt die aus Tschechien hierher, um sich die Titten machen zu lassen...verkehrte Welt)...

Hat die ausgelutschte Milchleiste auf dieser Seite ja schon am Boden geschliffen, wurde sie gekonnt eingenäht und hängt nun nicht mehr so runter...

 

k3d3raxx8nb6.jpg

 

Und die Stunden danach...sie war ne megaliebe Maus , hier mit ihrer neuen Freundin...der Wärmflasche ;-))....

 

soj4q5l9zdhl.jpg

 

Mit Mama auf der Krankencouch:

 

uruiufwq6sr.jpg

 

 

Die Heilung verlief problemlos...

 

Und dann auch schon der Abschied der Hündinnen, wenige Tage später...Schon im Geschirr ihrer neuen Menschen....:-((

 

23172indw773.jpg

 

Hab Rotz und Wasser geheult...

Meine Miss Marple ist seitdem auch verändert...sie ist NOCH schmusebedürftiger...

Ich habe ihr ne "neue" Bulldogge versprochen...

Schon Wahnsinn, wie innig diese Hunde Körperkontakt brauchen....

 

Kein Tag ohne sie...Bitte!!!!

...aber das ist ein anderes Thema...;-))

 

LG petra

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Oh da freu ich mich aber dass das alles so gut gelaufen ist :)

 

Und dich kann ich wirklich verstehen.. die Maus hätte ich auch nur schwer wieder gehen lassen können.

Miss Marple war ja scheinbar auch ehr für bleiben... :(

 

Und ja - Bullys sind "Rassisten" und "Kuschelmonster" :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.