Jump to content
Hundeforum Der Hund
Crispis

Vor- und Nachteile einer minimalinvasiven Kastration

Empfohlene Beiträge

Ja, das siehst du falsch!

Ohne Gebärmutter zwar natürlich keine Trächtigkeit und auch keine Pyometra, für eine Scheinträchtigkeit sind aber die Eierstöcke mit ihrer Hormonproduktion zuständig.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mhm, ich habe es so verstanden, das ein Eierstock verbleiben soll.

Damit wäre der Gedanke ja schon von Anfang an verkehrt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

So ist es, Mara........

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke, wollte jetzt nicht alles nachlesen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Dann ist ja der komplette Eingriff sinnlos......

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja, aber die Hündin wird nicht durch Inkontinenz gequält, verfettet nicht massiv (wodurch auch die unausweichlichen Gelenks- und Organerkrankungen weg bleiben) und die Schilddrüse wird auch weiter ihren Dienst tun..... :prost::moehre:so

(Achtung, Ironie! ;) )

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja, das hatte ich mir nämlich auch gedacht, dass bei einer Halbkastration in meinem Fall nicht viel "gewonnen" wäre. da kommt vermutlich nur ganz oder gar nicht in Betracht!

Bzgl hömopathischer Mittel: ich habe meine Hündin immer mit Pulsatilla D 30 versorgt, habe sehr viel Gutes davon gehört. dennoch hatte sie bei den vorherigen beiden Läufigkeiten immmer Milcheinschuss u war 2 Monate nach der Läufigkeit ein depressiver und anderer Hund. All das fand ich aber alles noch im Rahmen, da sie zumindest nicht wirklich gelitten hat.

Bisher hat es sich mit jeder Scheinträchtigkeit gesteigert u nun war es einfach so, dass sie psychisch -trotz Pulsatilla - völlig neben der Spur. 2 Tage lang waren absolut furchtbar, sie hat nur gehechelt u gezittert und ist fiepend durch die Wohnung gelaufen. Das Zittern ist vorbei -zum Glück -, hecheln tut sie auch nicht mehr durchgehend, dass ich meinen Hund zum Spazierengehen zwingen muss, daran hab ich mich nun auch gewöhnt und Fressen wird ja eh überbewertet ;) sie kriegt zur Zeit noch ein weiteres zusätzliches hömopathisches Mittel für die Psyche und Galastop aufgrund des Milcheinschusses und ich hoffe, es wird langsam besser. Pulsatilla hat dieses Mal leider kläglich versagt :( meine Tierärztin sagte, sie hat keine andere Patientin, die sich psychisch so reinsteigert in die Scheinträchtigkeit. es war echt nicht schön mit anzusehen :(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Die Tierärztin bei der ich vorgestern zwecks Ultraschall war meinte, dass rothaarige Hunde eher zu Inkontinenz neigen nach der Kastra als anders haarfarbige Hunde?? Hat jemand den Zusammenhang schon mal gehört?

Muss ich Nala also nun noch das Fell färben bevor ich sie kastrieren lasse?? ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Skita ich möchte noch ergänzen -Wesensveränderung!

LgBJ

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wer hat dir das Mittel gegeben?

 

Man sollte es nicht einfach so, weil es der Nachbarshündin geholfen hat, am eigenen Hund ausprobieren. Um das richtige Mittel für deinen Hund zu finden, solltest du zu einem THP gehen, der sich den Hund anschauen und eine Anamnese machen kann.

 

Ich hatte schon sehr viele Hunde gegen Scheinträchtigkeit behandelt... aber nicht eine war ein Pulsatilla Hund ;)

 

Meine im übrigen auch nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.