Jump to content

Deine Hunde Community

über 36.000 Mitglieder

Erstelle in 30 Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich sofort mit Deinem Facebook oder Google account ein.
 

✅ Registrieren oder einloggen

Hundeforum Der Hund
Willow

Tapsie macht mich verrückt... :-/

Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen,

 

mein Labrador-Mix Tapsie lebt nun schon 1 Jahr bei uns, aber wir bekommen viele Probleme einfach nicht in den Griff.... Eins dieser Probleme hat mich heute wirklich narrisch gemacht und ich muss es mal los werden.

 

Tapsie ist ein Powerpaket und ich lass sie auch gerne mal ohne Leine laufen, damit sie sich auspowern kann. Sie hört da auch meist sehr gut, aber heute hat sie mal wieder den Vogel abgeschossen... *seufz*

 

Ich hab mit ihr gespielt, sie durfte frei laufen und dann verschwindet sie bei uns im Fluß und rennt da immer wieder auf uns ab. Alles rufen, schreien und schimpfen hat nicht geholfen... ich bin dann weiter gegangen und habe sie einfach ignoriert. Madame ist dann nach ein paar Minuten gekommen (ich war schon ganz happy) und was macht die dumme Nuss dann? Sie rennt einfach an mir vorbei und verschwindet im Maisfeld für Minuten. Ich mich also wieder umgedreht und sie wieder ignoriert.

 

Sie ist dann zwar gekommen und ich konnte friedlich zurück laufen, aber mich nervt dieses Verhalten unglaublich.

 

Wieso interessiert sich mein Hund nicht für mich draußen? In der Wohnung folgt sie mir nämlich ständig und ich kann kaum etwas ohne sie machen....

 

Hat jemand einen Tipp für mich?

 

Viele Grüße, Sonja

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Was machst du mir ihr wenn ihr draußen seid? Ich könnte mir vorstellen, du bist ihr draußen

einfach zu langweilig?  :??? 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Davor hab ich Angst... aber wir fahren Fahrrad, apportieren sehr viel, gehen im Wald über Stock und Stein, haben viel Hundekontakt, wir machen viele Übungen oder Tricks draußen. Also mehr wüsste ich nicht, was ich noch anbieten kann. :-/

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Fahrrad fahren ist prima Konditions- und Muskelaufbau, tut aber der Bindung wenig.

Beim Apportieren schickst Du Deinen Hund ja so zu sagen von Dir weg ;)

Viele Hundekontakte sind auch nicht förderlich für die Bindung zu Dir, lernt Dein Hund doch, dass andere Hunde totaaaal lustig sind.....

Ich würde erstens Schleppleine ran machen und 2. Gemeinsame Suchen veranstalten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Meine hat sich auch öfter mal selber ein Abenteuer gesucht, wenn wir unterwegs waren.

Wirklich weg gerannt ist sie nie, aber schwarzer Hund am Abend, findet man nicht.

 

Geholfen hat nur, wirklich mit ihr zu arbeiten, dass ich spannend genug bin.

Mal mit dem Dummy, mal gemeinsames Buddeln, meist Kleinigkeiten.

Meine ist dazu auch noch eine Jägerin, was das ganze auch noch echt gefährlich macht.

 

Wenn ich aufmerksam bin und mit den Augen bei ihr bin, kann ich sie gut ableinen.

Sie braucht zwar zwischendurch mal eine Erinnerung, aber es klappt.

 

Aber wehe, ich bin abgelenkt und quassel oder bin einfach nicht voll da.

Dann ist der Hund weg.

 

Schleppleine dran und an der Bindung, sowie Rückruf arbeiten, wird alles sein, was Dir bleibt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo, ich danke Euch für die schnellen Antworten.... :)

 

Tapsie ist eine seeeeehr gute Jägerin und Schleppleine hat sie fast immer dran (20m), da sie sich erst letztens mit einem Nutria angelegt hat :-/ Heute war allerdings keiner unterwegs und ich wollte Ihr mal etwas Freigang gönnen, ich will sie ja auch nicht nur an der Leine lassen *seufz*

 

Aber mir leuchtet es natürlich ein und Suchspiele werden wir dann mal die nächsten Tage ausbauen und der Rückruf wird auch nochmal aufgefrischt.

 

Wie ruft Ihr euren Hund zurück, mit der Stimme oder einer Pfeife? Und ist dieses "ignorieren" gut, oder kann ich damit was kaputt machen an unserer Bindung?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Bindung kaputt machst Du damit eher nicht.

Aber wenn Deine auch nur im Ansatz meiner ähnlich ist, interessiert sie das nicht sonderlich ;)

Meine denkt dann immer, ja geh du schon mal, ich komm dann gleich.

Weiß ja wo du bist.

 

Ist nicht hilfreich, sondern fördert eher die Alleingänge.

Das hat aber nichts mit der Bindung zu tun, die ist bei uns super.

 

Aber ich habe eben einen sehr selbstbewussten Hund, der weiß, dass er sich zurecht findet.

Sieh die Schleppleine nicht als Strafe an, sondern als Lebensretter.

 

Denn wenn sie hinter einem Reh her hetzt, kann sie auch mal schnell unters Auto geraten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Frage warum ist die Schleppleine so lang?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

20m sind wirklich verdammt lang, mehr als 10 würde ich niemals machen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Öhm... fand 20m super für den Auslauf, da sie ja sehr oft damit laufen muss :think:

 

Ja, Selbstbewusst ist meine auch... meiner Meinung nach, hat sie davon etwas zuviel abbekommen. *lach* Ja, ich werde sie erstmal an der Schleppleine lassen und habe gerade mein Lieblingsbuch rausgeholt um nochmal Jagdverhalten. Rückruf usw, zu trainieren. Ich muss vielleicht auch nur mehr Geduld haben....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.