Jump to content

Klasse, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast! 

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
lazydog

Englische Bulldogge Welpen-Futter? Josera? Verwirrt...

Empfohlene Beiträge

HUHU :))

 

Ich habe ja eine kleine Bully Maus...

Ich habe mich viel erkundigt und überall was anderes gelesen....

 

 

Also Englische Bulldogge nur bis zur ca 13. Woche Welpen-Futter danach Adult, weil sonst der Hund zu schnell wächst und das nicht gut für Bänder, Sehnen ect. ist... Verstanden....^^

Nun Füttere ich Josera verträgt sie Super und schmecken tut es ihr auch und so schlecht ist es auch nicht

Nun wäre ja solangsam der Zeitpunkt auf Adult umzustellen....

 

Aber: Mir wurde erzählt bei Josera müsste ich das nicht unbedingt?

Denn bei Josera steht ja auch drauf, dass es extra auf Welpen abgestimmt ist das die kleinen nicht zu schnell wachsen und ect....

 

 

Jetz bin ich verwirrt? Füttere ich den Sack zuende und fange mit Adult schon an?

Beibe ich bei Kids?....

 

Was denkt ihr?

Weil ich meine Kids ist Kids... sprich welpen Futter.... ohne ausnahmen....

 

Tierärztin hilft mir nicht wirklich weiter....

 

Sie will Hills verkaufen...oder Royal canin und da sollte ich denn Junior Füttern....

Will ich aber nicht Füttern....

 

Bin offen für andere Sorten aber kein Hills oder RC.....

Für den Preis gibt es echt bessere sorten....

 

Barfen traue ich mich noch nicht dran...

 

 

p.s Wenn ich adult füttern dürfte, könnte meine Yorki auch umgestellt werden

 

 

mfg steffi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hi Steffi,

 

ich denke bei kleinen Hunderassen muss man sich über "schnelles Wachstum" nicht sooo einen Kopf machen, wie bei langbeinigen Großhunderassen. 

Hör auf dein Bauchgefühl - stell es um, wenn du das möchtest. Misch' dann aber beide Trofu-Sorten für ein paar Tage - abruptes Umstellen kann gern mal Verdauungsprobleme nach sich ziehen. 

 

Liebe Grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke...

Habe Grade mit einer Züchterin geschrieben und sie sagte man kann umstellen und hat mir direkt auch das richtige genannt...

Für kleine und mittlere und eher ruihge Tiere die zu ubergewicht neigen können ;)

JoseraMaster....

Was meint ihr?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nee, das ist nix. Sorry!

Zusammensetzung:
Vollkornmais, Gerste, Geflügelfleischmehl, Reis, tierisches Fett, Fleischmehl, Rübenfaser, Griebenmehl, Mineralien, Rote Beete.

 

An deiner Stelle würde ich erstmal beim Josera Kids bleiben. Und wenn du umstellen willst (und bei Josera bleiben möchtest) dann nimm bitte eins aus der Emotion Linie. Kein Master,Solido ect.

 

Das Kids hat 25% RP, das ist im Gegensatz zu vielen Welpenfuttern schon recht wenig.

 

 

Edit: Zumal ein Bully weder klein ist, noch wahnsinnig ruhig und zu Übergewicht neigen sie auch nicht unbedingt.

Lieber ein gutes Futter und ausreichende Bewegung!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Kann leider nicht mehr editieren, also mit dem "dabei bleiben" meinte ich - den Sack kannst du zu Ende füttern. Danach halt mal schauen.

Viele sagen ja es braucht kein Welpenfutter, kommt aber auch immer drauf an was man stattdessen füttert ;)

 

Ich denke mit den 25% Rohprotein liegst du sehr gut mit dem Kids. Fett sind auch nur 12%.

Viele Futtersorten auch für erwachsene Hunde haben mehr.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ok Danke...

Also nicht die Billige reihe...

Ich dachte an das Josera optiness?

Aber sie sagte denn für Bulldoggen soll das Master sehr gut sein...

Das ist meine erste Bulldogge und habe mich auch enorm viel Informiert aber jeder sagt das was anderes.... Tierärztin will logischerweise ihr Futter verkaufen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Sonst schlag mir doch ein gutes Futter vor ;)

Am besten um die 40-50eur und womit ich denn auch mindesten ein Monat auskomme...

Hasste ein vorschlag?

Bin da ja noch echt offen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Optiness,Lamm+Reis,Fleischt+Reis ect. kämen sicherlich in Frage.

 

Ich an deiner Stelle würde mich evtl mal in einem Bulldog-Forum anmelden.Da könntest du noch ein bisschen quer lesen.Da gibt es auch welche die sagen ab der 12.Woche umstellen aber auch viele die bis zum 6.Monat Welpenfutter geben.Im Endeffekt geht es den Leuten aber nur um den erhöhten Protein-Gehalt im Welpenfutter und der ist bei Josera Kids nicht gegeben, weshalb ich es auch weiter füttern würde.

 

Mir wurde da für meine Bulldogge (ist aber eine französiche) in einem Forum Platinum empfohlen.Das füttern aber auch viele ihren Englischen.

Polly hats nicht vertragen (Blähungen) aber nur weil ich Huhn bestellt habe und sie damit wohl etwas Probleme hat, zumindest in größeren Mengen.

Heute nehme ich die anderen Sorten davon sehr gerne als Lecklie für alle Hunde ;)

 

Polly hat als Welpe Mera Dog PUR Junior (damals war die Rezeptur noch besser!) und Selcet Gold Sensitiv Junior medium bekommen.Dazu Dose (Select Gold,Real Nature,Rinti ect).

Barf habe ich in kleinen Mengen angefangen und später gesteigert. Ab dem etwa 10.Monat habe ich mich dann getraut sie auf Barf und Dose umzustellen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ok danke ich werde mal nach einem Bulldogg Forum Schauen.....

Und sonst bleib ich gerne bei Josera...

Danke!!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Huhu....

Ich habe ein neues Problem...

Mir ist aufgefallen das unsere Maus ganz Rosa wird.... Habe darüber gelesen das es öfter bei Josera vorkommt....

soll ich doch lieber wechseln?

Und was haltet ihr denn von Bosch?

Eine gute bekannte Füttert das und alle Hunde vertragen das....

Oder ist Bosch zu minderwertig?

Andere gute sorten bis 40eur pro 15kilo jemand ne idee?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Trockenfutter, Qual der Wahl...Durchprobieren (Wolfsblut, Purizon, World of Wilderness, Josera, Belcando, Wildborn...)

      Hallo, da unser Micky leider überhaupt nicht zufrieden ist mit unserem anfänglich gekauften Trockenfutter von Bosch, wollte ich ihm jetzt ein paar andere Marken zur Auswahl geben, da ich ihn eigentlich gerne seine Trockenfutterprotion "verdienen" lassen würde, es sollte also schon lecker bzw. begehert sein. Bisher nimmt er es nur, wenn er nach seiner Nassfutter-Portion noch hungrig ist im Laufe des Tages, aber als "Leckerlie" - keine Chance. Nun habe ich mich hier und anderweitig ein bisschen belesen und zusätzlich ein paar Online-Shops "abgeklappert. Preistechnisch würde ich schon so unter max. 8Euro pro Kilogramm bleiben wollen.   Diese Marken sind bisher in der Auswahl, da es dort 500g - 1000g Päckchen gibt, welche natürlich zum probieren ideal sind.   World of Wilderness (da hatten wir eine Probepackung hier. Er hat es etwas lieber gefressen als das Bosch, allerdings auch nur bei "Hunger") - da wollte ich es mal mit einer anderen Sorte z.B. mit Fisch oder WIld probieren (Wir hatten Ente da) Happy Dog Supreme Canada Lachs, Kaninchen & Lamm Rinti Max-i-mum Pansen Wildborn (z.B. Blackwoods) Wolfsblut (Welche Sorten?) Purizon Single Meat oder Purizon Adult Wild & Kaninchen Concept for Life Medium Sensitive Josera Daily Belcande (evtl. die Mastercraft Serie) Lupo Natural   Bei Futterfreund gab es mal Platinum Proben, die sind aber leider gerade nicht auf Lager, also fällt das raus. Tja...da ist die Auswahl noch ganz schön groß. Momentan sind meine Favouriten Wolfsblut und Purizon, aber vielleicht hat ja jemand auch Erfahrungs- bzw. Vergleichwerte dazu oder einen eher mäkeligen Trockenfutter-Fresser Zuhause, der eine andere Marke/Sorte dann doch mochte.

      in Hundefutter

    • Diagnose Keilwirbel bei engl. Bulldogge

      Hallo, wie im anderen thread schon erwähnt, wurden bei unser Bulldogge Keilwirbel diagnostiziert. Er wird soweit mit Schmerzmitteln und Vitamin B behandelt, aber uns treibt die Frage um, was können wir noch machen um ihm ein noch langes und lebenswertes Leben zu ermöglichen?  Ich meine damit auf Seiten der Ernährung, der "Physiotherapie", und was man sich da noch alles denken kann.    Wer hat Tipps, Erfahrungen für uns?    Vielen herzlichen Dank. 

      in Hundekrankheiten

    • Engl. Bulldogge zeigt seltsames Verhalten

      Hallo liebe Community,  Uns plagt ein Problem mit unser 1 jährigen engl. Bulldogge. Seit ca. 1,5 Wochen zeigt er folgende Symptome : - geht ungern raus - beim Laufen sprintet er oft wie gestochen für 3 bis 4m und setzt sich dann blitzartig hin und knabbert an den hinterpfoten  - dann will er nicht weiter - mit anderen Hunden spielen geht super, da zeigt er keine Symptome  - wenn er diese Anfälle hat, läuft er sehr gebückt (Kopf unten) und sehr schnell  - seit dem ist er auch sehr ruhig, verschlafen und verkuschelt  - Appetit und Verdauung funktionieren super   Wir sind in Behandlung, aber die Ärzte stochern noch im Dunkeln. Meine Hoffnung ist, dass jemandem von euch diese Symptome bekannt vorkommen und wir eine neue Spur bekommen.    Ganz herzlichen Dank.    Felix

      in Hundekrankheiten

    • Platinum als alleiniges Welpenfutter?

      Hallo,  ich bin ganz neu hier und wollte mal fragen, ob es in Ordnung ist, meinem Havaneser Welpen (ausgewachsen ca. 7 Kg und 27cm) die nächsten 10 Monate mit Platinum Puppy Chicken als Alleinfutter zu versorgen? Oder ist dort irgendetwas zu bedenklich? Perfekt bekommt man es nie, aber 10 Monate sind eine lange Zeit und ich möchte ihr natürlich auch nicht schaden - wenn ich aber merke, sie kommt damit klar, würde ich es auch gerne 10 Monate durchfüttern und danach auf ein „Erwachsenenfutter“ umsteigen..   Danke schon mal und liebe Grüße

      in Hundefutter

    • Verwirrt Smilie

      @Mark   Kann man den seltsamen Verwirrtsmilie nicht entsorgen? Der wurde schon von einigen als doof angemahnt, und irgendwie... isser das auch.    so weit Maico

      in Verbesserungsvorschläge


×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.