Jump to content
Hundeforum Der Hund
Framework

Analdrüsengeruch ohne Analdrüsenproblem

Empfohlene Beiträge

Servus!

 

Wir haben derzeit ein seeeehr stinkiges Problem und finden keine Ursache :wacko:

 

Vielleicht mal zur Vorgeschichte:

 

Letztes Jahr im Juni leckte sich Herr Hund auffallend oft am Poppes - Diagnose: 1 verstopfte / volle Analdrüse. Ausgedrückt - leider half das nur 3 Tage, dann war wieder Lecken angesagt und wir hatten ein paar Wochen Spaß an der Geschichte. Die Analdrüse hatte sich entzündet, war blutig gefüllt, wurde gespült und mit AB behandelt, besserte sich, 5 Tage später wieder hochgradig entzündet - spülen, AB, etc. Es war so schlimm, dass die Tierärztin schon die Entfernung der Analdrüse als Fernziel gesetzt hat. Auf Empfehlung habe ich dann Causticum D12 ausprobiert und zu aller Überraschung war ab da Ruhe - die Entzündung klang unter den Antibiotika-Einlagen ab und kam nicht wieder. =)  In weiterer Folge flammte die Analdrüse noch ein paar mal kurz auf, wir mussten aber unter Causticum-Gabe nur noch 1x ausdrücken lassen.

 

Die obige Geschichte war für den Hund sichtbar unangenehm und schmerzhaft. Er leckte viel am Poppes, das ausdrücken und spülen war für den armen Kerl die Hölle und er war dauernd damit beschäftigt, seine Umgebung sauber zu lecken. Aber: Er stank nicht! Man merkte einen zwar Analdrüsengeruch, wenn man mit der Nase nah am Hintern war, aber geruchlich war er für die Umgebung erst mal unauffällig.

 

Vor ca. 3 Wochen begann der Hund auf einmal sehr unangenehm zu müffeln - Geruch für mich eindeutig Analdrüse. Allerdings muss man nicht nah an den Hund um es wahrzunehmen, der Geruch kommt einem schwallweise entgegen. Aber: Er leckt nicht, kratzt nicht, putzt nichts . :??? Wir haben es erst wieder mit dem bewährten Causticum probiert, es wurde aber eher schlimmer als besser, und so waren wir vorletzten Samstag beim TA zum ausdrücken, auch aus Angst, dass wieder eine massive Entzündung im Anmarsch ist. Laut TA waren die Analdrüsen nur mittelmäßig gefüllt und absolut unauffällig. Auf die Frage, warum er dann so stinke, vermutete sie, dass dies von der Haut, verursacht vom vielen Schwimmen in dieser Jahreszeit käme. Wir sollten den Hund einfach ein paar Tage nicht ins Wasser lassen.

 

Mhmm, mit dieser Aussage war ich nicht so wirklich glücklich. Der Geruch von Analdrüse ist zwar schwer zu beschreiben, aber nicht zu vergessen. Und der Geruch von altem Spüllappen ist eher ein Dauergeruch, und kommt nicht so schwallweise. Naja, ich hatte gehofft, dass es sich durch das Ausdrücken von selbst erledigt - tat es aber nicht. Der Geruch wurde ein wenig besser, war aber weiterhin da. Also wurde er am WE komplett geduscht und auch nicht mehr ins Wasser gelassen - es wurde wieder ein wenig besser, aber seit gestern sind wir bereits wieder auf Ausgangsgeruchsstärke. das heißt, ein permanentes leichtes muffeln und dann zwischendurch ein Geruchsschwall, der einem die Zunge belegt *örgs*. Ihn tangiert das alles allerdings auch weiterhin nicht.

 

Habt ihr eine Idee, wie es so penetrant stinken kann, wenn die Analdrüsen eigentlich okay sind?

 

Muffelnde Grüße
Christina

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hmm.. schwierig.. ich habe nur einmal mitbekommen das ein Hund bei einer Beißerei seine Analdrüsen entleert hat.

Vielleicht gibt es da ja noch mehr Gründe?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

ich kenn das nur von Buca das sich die Drüsen in Ruhe (und am Liebsten auf der Sofadecke) spontan entleeren - aber nicht über einen längeren Zeitraum. 

Ich kann mir vorstellen wie es bei Euch grad muffelt (örrgs)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich kann mir vorstellen wie es bei Euch grad muffelt (örrgs)

 

Oh ja - es ist ein Traum. Ich warte nur darauf, dass die Physio eine Geruchszulage verlangt. :huh:  :blush: 

 

Der Geruch wird bei hoher Luftfeuchtigkeit tatsächlich stärker, aber ich glaube, dass ist eher ein physikalischer Effekt.

 

Was ich komisch finde ist, dass der Hund sich so garnicht daran stört. Letztes Jahr war er dauernd damit beschäftigt, irgendwelche Stellen auf dem Boden / Sofa / Kissen abzulecken, wo er anscheinend "Duft" hinterlassen hatte (den wir garnicht wahrnehmen konnten) . Jetzt stinkt er wie nichts Gutes und es kommt keinerlei Reaktion. :think:

 

Mein Mann ist schon drauf und dran, dem Stinktier nen Wunderbaum an den Schwanz zu hängen :ph34r:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Vielleicht klebt noch was irgendwo im Fell?

 

Bei mir hat sich die Analdrüse (bzw bei meinem Hund :clown ) mal auf meinem Schoß entleert, an sich kein Thema.

Unter Nase zu halten alles entfernt und wieder platziert. Hat nichts gebracht ich musste mich fast übergeben vor Geruchsattacke.....

 

Bis ich dann gemerkt hab das ich noch eine winzig kleine Spur an meiner Hose hatte! Umgezogen und schon wars weg.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Bei meiner Hündin wird bei viel Wasserkontakt die Viol'sche Drüse aktiv und sie riecht sehr streng nach 'alter Socke'. Der Geruch ist etwas anders als Analdrüse, aber ähnlich unangenehm  ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@ gaby,

 

ich habe ein ähnliches Problem wie Framework bei meiner Hündin, extremer Geruch, nicht lokalisierbar. Kannst Du zu Deiner Erfahrung mit der Viol'sche Drüse mehr berichten? Wie geht ihr damit um?

 

yoshimara

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mein Hund hatte das mal vor längerer Zeit auch. Bei ihm war es das Futter. Seid dem ich auf die Inhaltsstoffe im Futter achte, habe sich diese Probleme von selbst gelöst.

 

Eventuell kann es sich bei Dir auch mit der Futterumstellung legen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mein Hund hatte das mal vor längerer Zeit auch. Bei ihm war es das Futter. Seid dem ich auf die Inhaltsstoffe im Futter achte, habe sich diese Probleme von selbst gelöst.

 

Eventuell kann es sich bei Dir auch mit der Futterumstellung legen.

Er wird gebarft, u.a auch wegen der Analdrüsengeschichte. In letzter Zeit hat er öfter mal ne Dose zwischendurch bekommen. Animonda oder Rinti - in der Vergangenheit auch schon öfter.

Auf welche Inhaltsstoffe achtest du denn?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Kein Getreide und keine unklaren Nebenerzeugnisse. Rinti und Animonda sind eigentlich frei von diesen Dingen, aber mein Hund frisst diese Sorten nicht mehr, nachdem er nach Fisch roch.

 

Das einzige Dosenfutter, das er frisst, ist von Select Gold (Fressnapf), von Real Nature und Natur Plus (Futterhaus). Was er auch noch frisst ist das Biofutter von Fressnapf. Ansonsten bekommt er Reste vom Mittagessen (je nachdem was ich koche - alles darf er nicht).

 

Nachtrag: Mein Tierarzt brachte mich darauf, das der Geruch eine Art Allergiesymptom vom Futter sein kann.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.