Jump to content

Schön, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast !

Erstelle in 30 Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich einfach mit Deinem Facebook oder Google account ein.

➡️  Hier geht's ruck zuck weiter

Hundeforum Der Hund
DorisKreutz

Ultraschallgerät gegen Hundebellen

Empfohlene Beiträge

Hallo Hundefreunde, ich suche Rat bei einem Problem mit meinem Nachbarn. Seit einigen Tagen steht auf Nachbars Grundstück ein Vogelhaus ähnliches Ding , es sendet Schallwellen auf unser Grundstück. Wir haben zwei Hunde die natürlich auch Bellen, beim Spielen, wenn es klingelt  usw. Sie bellen nicht ununterbrochen und werden auch sofort wieder ins Haus gerufen. Dieses Ding sendet wohl für den Menschen nicht hörbar , für den Hund schmerzhaft Töne aus. Darf mein Nachbar dies überhaupt . Gehen diese Schallwellen auch durch Mauerwerk ?. In wieweit ist das schädlich für Mensch und Tier. Kann mir vielleicht jemand diese Fragen beantworten ? Es mag ja ein  Werkzeug zur Erziehung sein , aber einfach ungefragt so etwas aufstellen .... . Es wäre schön wenn mir jemand antworten würde. Danke 

Viele Grüße Doris

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wenn es wirklich Ultraschallwellen sind, gehen sie nicht durch Mauern.

Ist das so ein Katzen- oder Marder-Abwehrgerät?

Die haben verschiedene Radien, dazu müsstest du den Gerätetyp kennen.

Aber am naheliegendsten ist doch, erst mal mit dem Nachbarn zu sprechen -ist das Ding überhaupt wegen deinen Hunden da im Garten? Was will er damit bezwecken? Vielleicht nur Katzen oder Marder vertreiben?

Oder sind die Fronten schon völlig verhärtet?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Juline , verhärtet ? Das ist so ein Abwehrgerät und es steht einen Meter entfernt von der Grundstücksgrenze auf seinem Grundstück und in unsere Richtung. Das Grundstück ist rundherum mit einem Zaun 160 cm hoch eingezäunt, haben wir extra wegen der Hunde aufgestellt , aber er wollte auch noch einen Sichtschutz, da wir ein zweites Haus mit Baugenehmigung usw. an dieser Grenzseite gebaut haben. Dieses Ding hat eine Reichweite von 15 Meter, hab es im Internet gefunden. Er hat aber auch noch ein mobiles. So haben wir das ja überhaupt erst gemerkt. Die Hunde saßen bei uns und haben nicht gebellt und mit einem mal sind die aufgesprungen und zum 3 Meter entfernten Zaun und da stand  unser Nachbar mit dem Pistolen ähnlichen Teil.Er hat direkt auf die Hunde gezielt. Ich finde das ist eine Freschheit.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich sollte wohl auch erwähnen das wir sehr viel Pesch haben mit unseren Hunden, Unser erster Hund ist mit anderhalb Jahren  an einem Nierentumor gestorben, für ihn hatten wir schon eine Hündin ausgesucht als Spielgefährtin, die bekam mit 7 Monaten Hirnhautentzündung und wird jetzt mit zwei Jahren immer noch einmal in der Woche vom Tierarzt untersucht. Sie ist sehr ängstlich und reagiert auf Geräusche jeder Art mit winseln und weg laufen. Da darf man noch nicht mal auf den Tisch klopfen. Auch ihr haben wir einen Spielgefährten ausgesucht bevor wir wußten das sie krank ist. Ach ja , ich sollte vielleicht die Rasse mal erwähnen. Berner Sennen Hunde sind die zwei, voll lieb verschmust und für uns schon sowas wie Familie und nicht nur Tier. Nicht auszudenken wenn Bella jetzt wieder einen Rückfall erleidet nur weil so ein Depp meint er darf unsere Hunde erziehen. Wir bauen gerade Cortison und Krampfmedis ab. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Doris,

 

Ich weiß jetzt nicht so ganz genau, ob das ein Thema für das Forum ist.

Mir scheint es da eher um eine Nachbarschaftsfede zu gehen und die ist eher zivilrechtlich relevant. Rechtsberatung in Foren ist gesetzlich glaube ich nicht zulässig.

 

Wenn Du aber der Meinung bist, dass nun dein Nachbar Deine Hunde "ferngesteuert" erzieht, ist der Ansatz doch gar nicht falsch und gleichsam einfach...

 

Erziehe Deine Hund doch einfach selbst und überlasse das nicht deinem Nachbarn. Dann müsste es doch klappen, oder was meinst Du?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Xsahra, mir geht es nicht um irgend was rechtliches sondern um die Gesundheit von Mensch und Tier. In diesen 15 Metern Reichweite halten sich die Hunde auf und das Haus ist extra für die kranken Eltern gebaut worden. Und natürlich erziehen wir die Hunde auch, zumindest versuchen wir unser Bestes und das ist nicht gleich zu setzen mit Schmerzen zu fügen. Dieser Nachbar ist übrigens bisher immer nett usw. gewesen. Wenn mein Beitrag nicht erwünscht ist dann ist das natürlich OK.

Versetze Dich doch mal in die Lage von der kranken Hündin. Du hast Kopfschmerzen ohne Ende und dann kommt dein Nachbar, der dich bisher immer gestreichelt hat und lässt voll Hochfrequenztöne los. In meinen Augen ist das Tierquälerei. Du als Mensch rufst an und beschwerst Dich über die Lautstärke . Was macht wohl dann ein Hund ..................?. Der Nachbar darf mich ja als Hundehalter anzeigen aber ungefragt alte kranke Menschen beschallen . Meine Frage in diesem Forum war schlicht und einfach. Schadet das der Gesundheit ? 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Moinsen,

diese Häuschen "durfte" ich vor kurzem mal erleben. Mein Eindruck war, das diese harmlos und unnütz sind. Was es mit diesem mobilen Gerät auf sich hat, keine Ahnung. Zumindest diese gezielte Aktion würde ich, wenn direkte Kommunikation nicht möglich sein sollte, zur Anzeige bringen.

Aber natürlich erstmal mit dem Nachbarn reden, wenn er bisher nett war, sollte dies doch möglich sein.

Viel Erfolg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Aha sorry..., dann habe ich das wohl falsch verstanden.

 

Ob die Maßnahme Deines Nachbarn dann der Gesundheit Deiner Hund schaden kann weiß ich bestimmt nicht. Dies kann bestimmt nur ein Tierarzt beurteilen.

Frag' doch einfach mal Deinen Tierarzt. Würde mich auch echt interessieren, inwieweit das auf die Gesundheit unserer Hunde schlägt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

und dann kommt dein Nachbar, der dich bisher immer gestreichelt hat und lässt voll Hochfrequenztöne los. 

 

Dieser Nachbar ist übrigens bisher immer nett usw. gewesen. 

 

 

Dann sollte man ja wohl erstmal mit dem Nachbarn sprechen. Wenn der bisher immer lieb und nett war, warum

sollte er dann Dinge tun die deinen Hunden unangenehm oder gar schmerzhaft sind? 

 

Bevor man sich aufregt erst mal für Klarheit sorgen. Bisher ist es nur eine Mutmaßung, dass der Nachbar dieses

"Gerät" wegen deiner Hunde aufgestellt hat. Wenn dem wirklich so ist, dann kannst du dich immer noch auf-

regen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Vielen Dank für Eure Antworten , natürlich haben wir mit dem Nachbarn darüber geredet. ( In dem Moment als wir gesehen haben das er in Richtung auf die Hunde zielt . ) Er erklärte dann ja auch das es sich um ein " Antibell " Gerät handelt. Und das mobile ist die Fernbedienung . Das  " Vogelhäuschen " arbeitet

alleine über Battarie an einem festen Platz und die Fernbedienung dazu lässt es auch ohne Bellen schallen. So oft wie man drauf drückt, so oft gibt es dann auch diese Töne von sich. Das Gehäuse von diesem Vogelhäuschen sieht aus wie die Autoblitzer nur kleiner . Innendrin ein Loch indem es rot oder grün blinkt. Heute Morgen war dieses Gehäuse leer, kein Kasten drin. Vielleicht hat das ......Reden .... ja etwas gebracht. Wir werden auf jeden Fall den Tierarzt fragen , mal sehen ob wir Heute noch etwas erfahren. Danke nochmal

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.