Jump to content
Hundeforum Der Hund
Claudia ST

Hund ohne Gehörgang

Empfohlene Beiträge

Hallo ihr lieben,

Ich bin gerade ganz neu hier und habe direkt was auf dem Herzen. Ich habe mich für ein zweithund aus Rumänien entschieden. Nun ist dieser hund heute dort drüben dem Tierarzt vorgestellt worden. Soweit wirkt ee erstmal gesund. Sie fingen dann mit der Behandlung der Ohren und da kam was wirklich verrücktes zutage! Der hund hat auf der linken Seite kein Ohr und auch keinen Gehörgang! Da ist nichts! Er wurde da wo das Ohr sein sollte rasiert und es ist nichtmal ein kleines Loch zu sehen. Wie ist das möglich?

Ich habe zwei Vermutungen. Entweder ist der hund wirklich ohne all das auf die Welt gekommen (sowas gibt es bei Menschen ja auch - mikrotie 3. Grades) oder er hat eine so heftige Verletzung gehabt, dass es komplett zugewachsen ist. Es sieht ein bisschen aus, als sei dort eine große Narbe aber es ist alles glatt, nicht wulstig oder so. Ich weiß leider nicht, wie ich ein bild einfügen kann...

Hat irgendjemand hier schonmal einen hund gesehen, der ohne Gehörgang zur Welt gekommen ist? Und wenn es eine Verletzung gegeben hat, ist es möglich, dass ein ohr ganz zuwächst? Was meint ihr dazu?

Bin total sprachlos deswegen!

Lg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hier ist ein Bild

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
post-30359-0-47678600-1408151153_thumb.jpeg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das sieht mir einfach nach einem  angeborenen Fehler aus. Wenn es ihn nicht beeinträchtigt, na und? (Hier laufen unglaublich viele Hunde ohne Nase herum, das beeinträchtigt einen Hund immens - und das ist auch noch ein sogenanntes Rassemerkmal...) 

 

so weit

Maico

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nicht, dass es mich stören würde, überhaupt nicht. Wir nehmen die Hündin trotzdem! Ich habe sowas nur noch nie gesehen oder davon gehört, daher die frage...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hab zwar noch nie davon gehört, aber solche *Mißbildungen* gibt es auch bei anderen Lebewesen. Eigentlich nur ein optischer *Fehler* solang das zweite Ohr funktionsfähig ist, wird es die Hündin auch nicht sehr beeinträchtigen (vermute ich mal)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Na Richtungshören wird sie nicht können. Und evtl ist das Gleichgewichtsorgan mit betroffen, da es aber vorher nicht bemerkt wurde ist letzteres bestimmt nicht ausgeprägt.

Ich kannte einen Hund der von Geburt an auf einem ohr taub war.

Ganz lange wurde es nicht gemerkt, da er durch sichtkontakt alles kompensierte.

Heraus kam es als der Beitzer sich versteckte und den Hund rief. Hatte was von planlos in Weltraum ;) er hörte es, wusste aber nicht wo.

Der Hund konnte frei laufen und man konnte alles mit ihm machen (lief im Hundesport), wenn man diese kleine Sache im Hinterkopf hatte.

Und so wie es alle möglichen Missbildungen gibt, warum nicht auch diese. Wenn es den Hund sonst nicht stört.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Etwas Richtungshören (wenngleich deutlich weniger als mit zwei Ohren) wird der Hund schon können, da Richtungshören auch durch die Form und Schallverfärbungen der Ohren durch den Winkel geschieht. Aber insgesamt würde ich es erstmal nur als zuerst optisches Manko ansehen.

 

so weit

Maico

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

So wie sie sagen, wäre bei der Hündin was den Gleichgewichtssinn anbelangt alles völlig normal. Das war nämlich auch meine erste sorge. Sie reagiert auch auf Geräusche, also scheint auf dem anderen ohr normal zu hören.

Naja, is halt so ;) Sie hat ja auch etwas längeres Fell, da fällt das sowieso nicht auf. Danke für eure Antworten :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Solange sie damit gut zurecht kommt, ist es doch egal, woher es kommt.

Ändern kann man sowieso nichts dran und da Du ja nicht mit ihr züchten willst, wäre auch ein Gendefekt ohne Auswirkungen.

Leben kann ein Hund sehr gut so, in der Erziehung sollte man immer im Hinterkopf haben, dass da etwas ist. Ansonsten ist es kein Problem für den Hund

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.