Jump to content

Willkommen !

Erstelle in 30 Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich einfach mit Deinem Facebook oder Google account ein.

➡️  Hier geht's los

Hundeforum Der Hund
lazydog

Plötzlich viel Output, Hilfe! Josera

Empfohlene Beiträge

HUHU....

Tenshi bekommt ja jetz seid ihrer 9. Lebenswoche Josera Kids...
Nun isse fast 14 Wochen alt. Und dementsprechend bekommt sie ja mehr Futter...
250g bekommt sie.(Laut Tabelle soll sie 300 g)

Und nun hat sie sooooo viel Output!!! Das is der Hammer!!
Sie bekommt Morgens ihre Portion und wir gehen denn 15min später gassi...
Sie erledigt ein Geschäft, OK....

Wir kommen nach Hause und sie macht drinne  :wall: :wall:  RIESEN Haufen!!! locker ne Handvoll ...
Denn gibs 2te Portion Mittags und wieder rauß und ne std später nur mal geschäft erledigen, auch VIEL!
Und Abends ..... Genauso VIEL!!!!

Liegt das jetz plötzlich an Josera? An der erhöhung der gramm zahl? Muss ich ja erhöhen kann ja nicht ihr lebenlang 175g haben ;)

Wenn ich jetz eh auf Adult demnächst umstelle und bei Josera bleibe aber ne andere Sorte nehme, kann es sich denn bessern? Oder sollte ich die komplette Marke umstellen?
Wollte wie gesagt, Lamm und Reis füttern danach,
Oder Wolfsblut Wild Duck

Helft mir! Oder kann ich noch was anderes machen?

 

 

Mfg angewiederte Steffi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Erstmal: Viel Output ist für den Hund an sich nichts Schlimmes, er leidet nicht da drunter und er verliert auch nichts, noch schadet es ihm in sonst einer Weise, also absolut kein Grund, in Panik zu verfallen :)

Josera hat der Knirps doch bisher gut vertragen, also gebe das jetzt weiter (eben in der "neuen" Menge) und warte ab, dass der Organismus sich auf die größere Menge einstellt, im Zweifelsfall auf 4 statt auf 3 Portionen verteilen.

Sollten anderweitige, WIRKLICHE Probleme auftreten (ungesundes Aussehen, blutiger Durchfall...) dann solltest Du Dir über anderes Futter Gedanken machen, aber nicht, weil der Darm die größere Menge erstmal weniger verdaut ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

ok...

 

Ja ich habe das Gefühl sie fühlt sich mit der größeren Portion nach dem Fressen "unwohl"

Sie legt sich hin und dreht sich, steht auf legt sich auf die andere seite und das ne gefühlte virtel Stunde..

Und dabei immer so ein "genervtes " geräusch... Auch erst seid dem austocken...

Völle gefühl?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Dann gib häufiger kleinere Mahlzeiten, die langsam vergrößern und dann irgendwann eine ganz weg fallen lassen....

Ich halte nicht so viel davon, bei einem jungen Hund (gerade, wenn die Rasse diesbezüglich als empfindlich bekannt ist) ständig das Futter zu wechseln, wenn es per se gut vertragen wird....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nene...

 

Ih wollte jetz auch nicht unbedingt von Josera weg... Nur ich will ja nacher auf Adult umstellen. auch für empfindliche Hunde die Sorte Lamm und Reis.

 

Ok denn versuche ich es mal :) Danke

 

Die probleme habe ich bei meinen Yorki nicht :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstmal: Viel Output ist für den Hund an sich nichts Schlimmes, er leidet nicht da drunter und er verliert auch nichts, noch schadet es ihm in sonst einer Weise, also absolut kein Grund, in Panik zu verfallen :)

 

 

Natürlich verliert der Hund etwas, nämlich die aufgenommene Nährstoffmenge.

 

@lazydog

Keine Ahnung, was ich dazu noch schreiben soll.

Ich hatte Dir bereits in Deinem vorigen Thread geraten, kein Trockenfutter und insbesonders kein Josera zu füttern.

 

Es enthält hauptsächlich schwer verdaulichen Mais, Maismehl und Rübentrockenschnitzel.

Das ist nichts, womit ein kleiner Welpenkörper etwas anfangen kann.

 

Trockenfutter hat eine ziemlich schlechte Verwertbarkeit:

Das bedeutet im Umkehrschluss, dass 60 – 70% von dem was an Trockenfutter aufgenommen, bzw. gefressen wird – hinten unverdaut wieder herauskommt.

 

 

http://www.welpen.de/service/mauck/trockenfutter.htm

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja du schreibst bei vielen das man es nicht füttern soll....

Ok....

Denn schlag doch aber auch mal was vor!!!

Und kein Barfen denn ich Barfe nicht...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja du schreibst bei vielen das man es nicht füttern soll....

Ok....

Denn schlag doch aber auch mal was vor!!!

Und kein Barfen denn ich Barfe nicht...

 

Viele Futtersorten taugen auch nichts.

 

Was soll ich Dir vorschlagen? In Deinem anderen Thread habe ich Dir etliche Links eingestellt.

Würdest Du Dich einlesen, dann könntest Du selbst unterscheiden, welches Futter gut ist oder nicht.

Dann versteht man die Zutatenliste auf der Packung. Man kann sich jedes Futter im Internet ansehen, auch die Zutatenliste.

 

Ich würde Dir ein gutes Dosenfutter empfehlen, z. B. Activa Gold für Welpen aus dem Futterhaus oder Real Nature aus dem Freßnapf.

Ich kenne kein Trockenfutter, welches ich füttern würde.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.