Jump to content

Schön, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast !

Erstelle in 30 Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich einfach mit Deinem Facebook oder Google account ein.

➡️  Hier geht's ruck zuck weiter

Hundeforum Der Hund
Mark

Rudelstellungen - klargestellt

Empfohlene Beiträge

Und er hat nicht mal begriffen, dass "Stellungsfähigkeit" nichts mit "7 Stellungen" zu tun hat. Mal ganz davon abgesehen, dass mehrfach deutlich kommuniziert wurde, dass sowieso außer Frau E. niemand Einschätzungen vornehmen kann.

 

Man kann sich diesen ganzen Mist kaum noch antun. Das tut schon bald weh.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Es gibt ein (Dubiose) Arbeit: http://d-nb.info/1059739054/34 Seite 67, 68  Was haltet ihr davon?

 

Dazu die Email Antwort von Irene Stur-Sommerfeld an mich:

 

 

Die Grafik ist eine reine Häufigkeitsverteilung, die sagt nichts über

irgendwelche Assoziationen aus. Der Text bezieht sich offensichtlich auf die

bisherigen Ergebnisse einer Assoziationsanalyse und sagt, dass sich aus den

Genotypen in den vier untersuchten Genen die Rudelstellung mit einer

gewissen Genauigkeit vorhersagen lässt. Die untersuchten Gene sind alles

Gene aus dem Bereich des Dopamin und des Noradrenalin, die bekannt sind für

ihre Assoziation mit Verhalten und Persönlichkeit - ganz überraschend ist

eine Assoziation von Persönlichkeitsmerkmalen mit diesen Genen daher nicht.

Was aber auch durch eine Assoziationsanalyse nicht bewiesen ist, ist die

Hypothese, dass diese Rudelstellung tatsächlich angeboren ist und

unveränderlich über das Leben erhalten bleibt.

Naja, sollte da tatsächlich ein seriöses Ergebnis vorliegen, wird das wohl

irgendwann in eine "Peer Reviewed Publikation" einfließen, aus der dann

auch die genaue Methodik der Analyse ersichtlich ist.

 

> Nur welche Gene da untersucht wurden, das weiß ich erst jetzt. Supi.

Dann stelle ich sie Dir noch mal im Einzelnen vor:

TH-4 kennst Du ja schon, das ist das Enzym das Dopa in Dopamin umwandelt.

Beim Schäferhund und beim Husky sind Assoziationen mit Aktivität,

Impulsivität und Aufmerksamkeit bekannt

DAT-9 kodiert einen Dopamintransporter, also ein Protein, das dafür sorgt,

dass das Dopamin vom Herstellungsort zu den Zielzellen kommt

DRD4-3 kodiert einen Dopaminrezeptor, das ist ein Protein, das an der

Oberfläche der Zielzellen sitzt und dafür sorgt, dass das Dopamin in die

Zielzellen hineinkommt. Für Varianten im Dopaminrezeptor sind in diversen

Studien Assoziationen mit Aggressivität gefunden worden.

DBH-4 kodiert die Dopaminhydroxilase, ein Enzym das Dopamin in Noradrenalin

umwandelt.

 

Mail vom August 2014.

 

so weit

Maico

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

 

 

Nachtrag: Mittlerweile hat uns der Autor des “Forschungsberichts” kontaktiert. Er bat uns, seinen Namen in diesem Zusammenhang nicht zu nennen (die Erstversion dieses Beitrags enthielt noch den Namen, den wir nun entfernt haben). Er bestätigte, dass die Analyse im Rahmen einer Studienarbeit durchgeführt wurde, die die Rassebestimmung von Mischlingshunden zur Aufgabe hatte. Als Gegenleistung für die Speichelproben wurde die “Rudelstellung” in die Analyse mit einbezogen. Der Autor betont, mit dem RS-Verein und seiner Lehre nichts zu tun zu haben. Die Speichelproben wurden ihm von einer Tierärztin übergeben. Die Arbeit erbrachte kein Resultat, aus dem sich die Existenz vererbter Rudelstellungen ableiten ließe; in der Blindgruppe entsprach die genetische Analyse häufig nicht der eingeschätzten Stellung. Nach Ansicht des Autors liegt der genetische Einfluss auf den Charakter eines Hundes – und damit auch auf eine Rudelstellung, falls eine solche existieren würde – bei etwa 30%. Dies ist auch der Erkenntnissstand der Verhaltensbiologie. Von Seiten des Autors sind keine weiteren genetischen Analysen im Zusammenhang mit Rudelstellungen geplant.

Quelle: http://rudelstellungen-klargestellt.de/?p=230

 

 

Und der darf sich auf Grund so ner Arbeit jetzt Doktor nennen?  B)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Noch mehr der Hammer ist Seite 9 !!!!!!!!!!!!!!!!!

 

"Die Stellungsfähigkeit des Hundes wurde bereits Mitte des 19. Jahrhunderts durch Karl Werner
beschrieben (Ertel, et al., 2013). Er kategorisierte die Stellung der Hunde anhand von Sozialverhalten
und -fähigkeiten innerhalb eines Rudels in sieben verschiedene Bereiche:"
 
usw ......
 
Da muss die Uni dringend kontaktiert werden. Das verschlägt einem ja die Sprache -> sowas in einer wissenschaftlichen Arbeit. Ein NOGO !!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich lach mich weg, der nennt doch echt Ertels Buch als Quelle:
 

 

Literaturverzeichnis
...
Ertel, B. und Wichers, S. W. 2013.
Der Verständigungsschlüssel zum Hund
-
Die vererbten Rudelstellungen der Hunde nach Philipp, Josef und Karl Werner (1810-1977)
Ein anderer Blick auf dieSozialstruktur von Hunden.2013.
und weiter:

 

Die entwickelte Multiplex-PCR mit vier untersuchten Systemen
zur Verhaltens-undAggressionsanalyse erwies sich als sehr guter Ansatz zur genetischen Bestimmung der Stellungsfähigkeit
und Prädispositionsbestimmung für aggressives Verhalten des Hundes. Insgesamtwurde ein Kollektiv von 250 bereits kategorisierten Tieren untersucht. Bei Blindproben konnte
mithilfe der Assoziationsanalyse stets mindestens die Hauptgruppe der Stellungsfähigkeit sowie, sofern angegeben, eine genetische Prädisposition für aggressives Verhalten
bestimmt werden

 

Quelle: http://d-nb.info/1059739054/34

Ob der Doktorvater wußte, wie seriös die Quellen waren? Und auch interessant, dass er den Test dazu offenbar selbst entwickelte ;-)
 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Da hat ja Guttenberg besser gearbeitet...  B)

 

so weit

Maico

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mikesch, schick das mal dem Bloch, der fällt vor Lachen vom Hochsitz seiner Wolfsbeobachtungen :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

 

 

Er bat uns, seinen Namen in diesem Zusammenhang nicht zu nennen (die Erstversion dieses Beitrags enthielt noch den Namen, den wir nun entfernt haben).

 

Jetzt wird auch klar warum. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Dumm nur, dass der Name ja fett in der Doktorarbeit gedruckt ist...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ach du meine Güte. Jetzt schau ich seit MONATEN hier rein und dieser Humbug bzgl. "Rudelstellungen" ist immer noch präsent. Nicht zufassen!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Gast
Dieses Thema wurde für weitere Antworten geschlossen.

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.