Jump to content
Hundeforum Der Hund
Wilde Meute

Angst vor Wind - wer weiß Rat?

Empfohlene Beiträge

Sehr interessant diese "Futtergeschichte", darauf wäre ich im Leben nicht gekommen.

Danke für die ausführliche Erkärung, Muck. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das man das auch schon im Netz findet wusste ich gar nicht, danke Christiane.

 

Hätte ich mir die Mühe ja sparen können :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Andere Sichtweise auf Mais, wohl eine Antwort von ganßloser:

 

Aus:

http://www.polar-chat.de/hunde/topic/69244-ern%C3%A4hrungsbedingtes-verhalten/page-2

 

 

Ich habe nur eine sehr kurze Antwort bekommen, da sie anscheinend unterwegs sind. Wenn ich dranbleibe, kann ich vllt mehr erfahren.

Jedenfalls weiß ich nun über den angesprochenen "Mais-Mechanismus" bescheid. Es geht dabei gar nicht um Serotonin.

Die Aminosäure Tyrosin wird im Stoffwechsel durch das Enzym Tyrosinhydroxylase verändert zu DOPA, und dieses ist Vorstufe von Adrenalin, Noradrenalin, Dopamin. Das sind die Catecholamine.
Mais enthält einen Tyrosinhydroxylasehemmer. Dadurch kann weniger Adrenalin und co. gebildet werden. Ergo eine Beruhigung.

@soja
TUM?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich kann dir aber ein gutes Buch zum Thema empfehlen.

 

"Die Neuropsychologie des Hundes"

 

Von James O'Heare

 

Sehr lesenswert und lehrreich

 

Gut das du es sagst!Das hatte ich mir in dem Bezug schonmal rausgesucht und auf die Wunschliste gepackt.

Wird morgen gleich bestellt :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Andere Sichtweise auf Mais, wohl eine Antwort von ganßloser:

 

Aus:

http://www.polar-chat.de/hunde/topic/69244-ern%C3%A4hrungsbedingtes-verhalten/page-2

 

Hm.. das ist jetzt etwas verwirrend.

Prinzipiell müsste das mit dem Mais ja für jedes Tier gelten oder?

Dann könnte ich evtl. mal eine Proffessorin fragen die sich mit Schweinefütterung beschäftigt, vielleicht weis die was dazu.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wahrscheinlich.

Ob es allerdings Verhaltenstherapeutische Ansätze beim Schweinefutter gibt? Bin gespannt auf die Antwort.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Die Aminosäure Tyrosin wird im Stoffwechsel durch das Enzym Tyrosinhydroxylase verändert zu DOPA, und dieses ist Vorstufe von Adrenalin, Noradrenalin, Dopamin. Das sind die Catecholamine.

Mais enthält einen Tyrosinhydroxylasehemmer. Dadurch kann weniger Adrenalin und co. gebildet werden. Ergo eine Beruhigung.

Das ist interessant, danke.

Ich kannte als Begründung auch nur die "Variante" mit Serotonin, das geistert ja schon lange durch`s Netz.

zB hier recht ausführlich, Quelle James O`Heare, Neuropsychologie des Hundes

http://www.hunde-aktuell.de/hundefutter-ernaehrung/22315-ernaehrung-verhalten-serotonin-tryptophan.html

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Huhu :)

Ein Monat ist vergangen-

ich wollte mal hören, ob sich etwas verändert hat?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke der Nachfrage :)

Ich war zuviel mit anderen Dingen beschägtigt,sonst hätte ich schon längst geschrieben.

 

Im Moment sieht es sehr gut aus! Der Herr hat vor knapp 2 Wochen ein homöopatisches Mittel bekommen (aber wegen anderen Dingen), und entweder ist es nicht mehr windig oder es passt

so gut das es auch bei der Angstgeschichte hilft.

 

Wenn ich zu hause bin reicht es wenn ich ihm bei Fluchtversuchen einmal zu mir ranzetiere und er bleibt da. Dann gibt jedesmal Kekse wenn er ruhig liegen bleibt. Er will dann aber auch nicht mehr flüchten.

Selbst bei einem Gewitter vor ein paar Tagen ist er OHNE Zittern ganz ruhig neben mir liegen geblieben :)

 

Jetzt kommt der Herbst, es wird windiger.. wir werden sehen wie sich das entwickelt. Momentan läuft es auf jeden Fall sehr gut.

 

Die Proffesorin ist jetzt wieder in erreichbarer Nähe und sobald ich Zeit habe werde ich sie auf jeden Fall auf den Mais ansprechen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.