Jump to content

Klasse! Du hast unser großes Hundeforum gefunden. 

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem FacebookGoogle oder Instagram account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
marysioux

Knochen (gefrostet) und Naturkauartikel wegen Unverträglichkeit

Empfohlene Beiträge

Hi,

 

da will man den Kappen was Gutes tun und gibt Unmengen von Geld aus... :no:

 

Leider vertägt unsere Neufihündin aber irgendwie nix, was nicht auf ihrem normalen Barf-Speiseplan steht...

Auch nachdem wir nun schon mehrere Wochen umgestellt hatten...

Und die Bulldogge kann wegen dem enormen Überbiss sowas nicht verspeisen, da sie es verschlingen würde und die Erstickungsgefahr zu hoch wäre...

Und der Yorkie ist schlichtweg überfordert mit dieser Menge ;-))

 

Deshalb haben wir Unmengen von Frostfutter (alles Tackenberg) hier zum Verkauf. Das Futter wird in einer hochwertigen Styroporbox versendet und kommt in der Regel am nächsten Tag immer noch gefrostet an...

 

Folgendes habe ich abzugeben (bitte nur zusammen, weil dann bleibt's bei der Menge auch gefroren), alles jeweils in Kiloportionen noch orginalverpackt und grad mal ein paar Wochen hier, Rechnung/Lieferschein kann beigelegt werden...:

 

5 KG Rinderbruststückchen

6 Rinderkehlköpfe

2 KG Lammknochen

1 KG Hirschknochen

1 KG Rindernackensehnen

und noch knapp 1 Kg angefangene Packungen  Knochen

 

Mit Versand hatten die Sachen über 40€ gekostet.

Ich würde sie für 25€ incl. versichertem Versand mit DHL incl.  Styroporbox ( Pfand kann bei Tackenberg wieder eingelöst werden) hergeben...

 

AUßERDEM haben wir hier noch etliche Kilos Naturkauartikel.

Rinderohren, Schweinohrmuscheln, gefüllte Rinderkauhufe, getrockneter Pansen, Ziemerstücke, Rohhautknochen, getrocknete Nackensehnen, Trockenfleischstücke etc. abzugeben...

 

Da werde ich morgen mal zählen und wiegen...

 

Falls jemand das Frostfutter schonmal reservieren möchte und morgen noch was Getrocknetes dazu kommt, kein Problem...Bis 30KG geht alles, was zum Frostfutter dazukommt auf meine Kosten...;-))

 

LG petra

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hätte Interesse :) Meine Knochen gehen gerade zur Neige..

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Verdammt, ich war zu langsam :D

 

Ich hätte aber Interesse an den Trockenkauartikeln :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hi,

 

na...würde doch passen...

 

Hier mal ne Auflistung der Trockenkauartikel:

 

über 40 Rinderohren MIT Muschel

über 5 KG Pansen

über 2 Kg Schweineohrmuscheln

Über 1 KG Rinder-Nackensehen

 2ca. 70cm lange Ochsenziemer

 1 ca. halbgefüllte Futtertonne (ca 5 KG) mit einem Mix aus Allem...

 

Preis ohne Versand war um die 70€...

 

Damit es hier nicht doof rumsteht würde ich es für 50€ incl. Versand und Futtertonne  hergeben...

 

LG petra

 

Auf Wunsch mache ich auch gerne Fotos von den Sachen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nehm ich alles, wie es ist :yes:

Schickst du mir ne PN mit deinen Kontodaten? :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hast du meine PN übersehen oder war ich zu spät ? :(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hi,

 

@ tina...

Ja, wohl leider zu spät.

Mandy war per PN schneller ;-))

 

Somit:

 

Die Knochen sind für den schönsten Pseudowolf der Welt reserviert und die Kauartikel für die wilde Meute...;-))

 

LG petra

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Öhm... Aha :???

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Unverträglichkeit mit Rüden

      Guten Tag,    Ich bin Besitzerin eines Dackel/ Bordercollie mischlings im alter von 8 jahren. Diego ist nicht kastriert.   Also jetzt zu dem Problem.  Ich habe Diego jetzt ungefähr 2 Monate, nach der ersten Woche bin ich das erste mal mit ihn in den Hundeauslaufgebiet gegangen. Dort angekommen habe ich ihn selbstverständlich von der Leine gemacht (eventuell etwas zu früh?), vor uns war eine Frau mit 2 Hunden, ein weibchen und ein rüde. Diego ist hingelaufen und wollte schnuppern, doch der rüde wollte seine Hündin beschützen und ging auf mein kleinen los, er wurde also gebissen.    Seit diesem Tag, ist er was rüden betrifft anders geworden. Anfangs ging es noch, er hat wenigstens noch mit kastrierten Rüden gespielt, doch mittlerweile geht nicht mal mehr das. Ich bin verzweifelt, weil ich ihn gerne mehr Auslauf auch, ohne Leine geben möchte.    Kurze Erklärung wie er sich verhält wenn ein Rüde auf uns zukommt:   Wenn er den Hund von weiten sieht, fixiert er ihn und fiebt, als ob er sich freuen würde. Wenn der Rüde dann vor ihn ist, und er ihn beschnuppern darf, dann fiebt er auch immer noch, bis er am Po schnuppert und merkt es ist ein Rüde.  Dann will er angreifen, und beißen.    nun meine Frage, was kann ich machen damit das aufhört?  Hatte einer von euch die selbe Erfahrung und könnte mir eventuell ein paar Tipps geben? Ist es eventuell auch nur angst die er so ausdrückt? Oder kann es auch sein das er mich Beschützen will?    Ich bedanke mich schon mal im Voraus für die Antworten und Hoffe ich habe nichts wichtiges vergessen, ansonsten einfach nochmal fragen.

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Serom Kastration, Unverträglichkeit der Innennähte

      Hallo zusammen  mein Hundemädchen wurde am 24.04. aus gesundheitlichen Gründen kastriert.    Ihr geht es super, alles soweit gut.  Die Fäden wurden innerhalb vernäht, bis auf einen der wurde nach außen vernäht. Ist auch schon gezogen wordenund die Narbe macht sich gut.   Allerdings habe ich heute bemerkt, genau gegenüber der Seite an der, der äußerliche Faden saß, ist es leicht rötlich, aber es nässt nicht . .. jetzt hab ich angst das sie allergisch auf die innern Fäden in dem Bereich reagiert und bin auf Serom im Netz gestoßen. Die op ist jetzt 25 Tage her. Kann sich jetzt noch ein Serom bilden. .. ? Ich habe mal zwei vergrößerte Bilder angehängt. Lieben Dank schon mal.

      in Gesundheit

    • Barfplan 28kg Hund 650g-Ration, Knochen wird öfters verschmäht

      Hallo,   seit fast einem halben Jahr  barfen wir unseren Hund 2,5 Jahre alten Hund mit großem gesundheitlichem Erfolg komplett. Da er inzwischen dazu neigt, sein Futter nicht mehr komplett zu essen (den Pansen oder den Knochen weglässt) und 3kg zugenommen hat, wovon gut die Hälfte auf Körperfett entfällt, haben wir die Ration deutlich, um 20%, reduziert. Haltet ihr die Ration für langfristig ausgewogen? Gemüse isst er nicht, bei Verdauungsschwierigekeiten grast er in der Natur. Gibt es bei anderen auch das Problem, dass bei größerer Ration bzw. geringerer Auslastung der Knochen ungern gegessen wird und damit auch die Verdauung nicht mehr perfekt ist?   1. 260g sehr fettiges, etwas sehniges Rind- und Kalbsfleisch  2. 60g Rinderlunge (da die Lunge eher Eigenschaften von fettfreiem Muskelfleisch hat, würde ich sie dem Fleischanteil zurechnen) ----------------------- Fleischration 320g bzw. 49%    3. 60g Rinderniere 4. 60g Rinderleber 5. 60g Rinderpansen (sehr deutlich reduziert, da er den nicht sehr gerne isst) ------------------------- Innereienration 180g bzw. 28%   6. 150g fleischiger Kalbsknochen (die sind unterschiedlich groß und es werden im Schnitt 150g gegessen) somit 23%  -------------------------- 650g Tagesration (einmal täglich abends gefüttert, kein Fastentag)   Hinzu kommen 1 EL Pflanzenöl und 1g Salz täglich.      

      in BARF - Rohfütterung

    • Futtermittelallergie/-unverträglichkeit , das Thema ist durch!

      Hallo,   wie einige von euch wissen, bekoche ich meine Hündin Fly seit etwa drei Jahren mit Fisch und Kartoffeln. Fly hatte, hervorgerufen durch ein Spot on als Auslöser, eine so starke Unverträglichkeit entwickelt, dass ihr nur noch diese Komponenten blieben. Um sie auch noch mit Vitaminen und Mineralstoffen abzudecken, bekam sie dann noch einen Zusatz ins Futter. Anfangs dachte ich, so schafft Fly das nie, zu überleben, aber innerhalb von Wochen, wo ich merkte, es geht ihr besser, was sich auch durch ihre körperliche Fitness darstellte, festigte sich mein Glauben daran, dass man tatsächlich so einseitig ernährt überleben kann und das tatsächlich auch gut.   Wenn ich meine Hunde füttere, stelle ich die Näpfe für beide Hunde nebeneinander. Minos, unser Rüde, lässt schon mal eine Mahlzeit ausfallen, oder frisst sie nur teilweise. Da er sein Gewicht dabei hält, lasse ich ihn machen. Jetzt bin ich aber auch nicht immer vom Anfang des Füttterns der Hunde anwesend und verrichte in der Zeit, wo die Hunde fressen auch mal andere Dinge. Irgendwann fiel mir dann aber auf, dass Fly sich zusätzlich zu ihrem Futter auch noch bei Minos Futter bediente. Ich habe mich total erschrocken, weil ich Angst hatte, dass sie nun wieder Durchfälle bekommt, aber dem war nicht so.  Dann bin ich das Ganze systematischer angegangen und habe immer mal Futterstücke von Minos Futter, der im übrigen Mischkost von Nass-, über Trocken- und selbstgekochtes Futter bekommt, in anfangs winzigen Mengen an Fly abgezweigt.   Fakt war dann, sie ist begeistert, sie verträgt es mittlerweile und zwar ausnahmslos!!!   Niemals hätte ich gedacht, dass wir noch mal die Möglichkeit bekommen, herkömmlich zu futtern, aber gerade das ist jetzt wieder drin und ich freue mich riesig. Die Abstinenz, die wir wirklich strikt durchgehalten haben, scheint insofern geholfen zu haben, dass der Darm und der "Ernährungsapparat" schlechthin sich komplett erholt haben.    Für mich ist das nach der langen Zeit ein kleines Wunder und vielleicht kann ich mit diesem Beitrag anderen Betroffenen, deren Hunde auch an einer Futterallergie oder Futterunverträglichkeit leiden, Hoffnung machen.      

      in Hundekrankheiten

    • Anfänger Knochen

      Hallo,   ich würde unserem Johnny gerne mal rohe Knochen geben. Zur Beschäftigung, zur Zahnreinigung & für seinen Genuss   Ansonsten füttern wir ihn mit Trocken- & Feuchtfutter & Tisch"Resten" wie Nudeln, Reis , Gemüse , Obst etc. & div. Zusätzen / Ölen. Alle 2 Tage gibt es was Getrocknetes zum Kauen wie z.B. Pferdeziemer , Rinderkopfhaut etc.   Was wäre denn ein guter Anfängerknochen für einen 10 Monate alten 25kg Hund der gerne mal schlingt ?  Er hatte einmal bei meiner Mutter einen Markknochen. Er fand es super & hat es gut vertragen aber da hab ich jetzt sowas mit Überstülpen über den Kiefer gehört ...   Also: Womit können wir es mal probieren ? Worauf gilt es zu achten ?    Ich hoffe ihr ihr könnt mir mit eurer Erfahrung ein paar Tipps über die Google-Quellen hinaus geben . Will ihm nicht schaden ... Danke im Vorraus

      in BARF - Rohfütterung


×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.