Jump to content
Hundeforum Der Hund
gast

An die Fotografen - kreative Ideen gesucht

Empfohlene Beiträge

Liebe Fotofreunde,

 

ich brauche mal Eure Hilfe, konkret: ein paar kreative Ideen. Ich mache gerade einen Fotokurs, bei dem wir immer verschiedene Themen durchnehmen und dann eine Hausaufgabe bekommen. Nun steht die Hausaufgabe zum Thema "Tiere" an, Anweisung: "Fotografiert ein Haustier. Macht spannende Bilder." Nun ist ja Fanja schon seit Jahren mein bevorzugtes Fotomotiv, ich möchte aber nicht ankommen und meinem Lehrer das vorlegen, was ich schon seit Ewigkeiten fotografiere (in der Regel Action-Bilder von der rennenden Fanja, Fanja im Wasser oder Standard-Hundeportraits). Will ja schliesslich auch was lernen. :) Erstaunlicherweise tue ich mich sehr schwer damit, aus meinen über Jahre festgetrampelten Pfaden auszubrechen - mir fehlen einfach die Ideen für andere, "spannende" Hundefotos. 

 

Bisher habe ich mir überlegt:

- Fanja als "Wolf" inszenieren, d.h. durchs Gebüsch, ein bisschen versteckt, so ein bisschen in dem Stil http://photography.nationalgeographic.com/photography/photographers/photographer-jim-brandenurg/ (mein Ergebnis ist natürlich nicht so toll, da ich leider nicht Jim Brandenburg bin :( )

- Schwarz-weiss-Nahaufnahmen von Fanja beim Schmusen mit meinem Mann, wo man dann auf den Bildern nur Ausschnitte sieht 

- Nachtfotos

 

Fällt Euch noch was ein, damit ich mal aus meiner Denk-Box rauskomme?

 

Vielen Dank im Voraus!

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich denke du hast das was als Hausaufgabe verlangt wird schon lange drauf. Was zu Inszenieren... ich weiß nicht. SW Aufnahmen sind immer gut. Ich finde es auch toll wenn Nebel ein Rolle spielt, oder dramatische Wolken... Regen.... vielleicht im Zugsamenhang mit Pferden?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich würde mal einschlägige Bilder-Hoster wie Flickr nach Hundebildern durchstöbern und mich inspirieren lassen. Aber bitte nicht einfach nachahmen, sondern daraus eigene Ideen entwickeln.  :D

 

so weit

Maico

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hmm, vielleicht das Wort "spannend" näher betrachten?

Z. B. Hund sieht eine Katze. Bild also von beiden.

Hund gebannt vom Blick auf seinen Lieblingsball.

Bild kurz vor dem Absprung.

Hund tritt aus dem Schatten, man erkennt nur das, was im Licht ist (Teil des Gesichts,..)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ohne böse klingen zu wollen... wie kreativ kann es sein, wenn man andere um Ideen fragen muss?

Vielleicht ist das simple Hundebild 1000 Mal schöner un krativer als etwas Inszeniertes? EInfach so als Denkanstoß...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Manchmal tritt man auf der Stelle und braucht einen Stupser von Außen.

Ob man nun im Netz surft oder hier fragt ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich fand halt einfach, sich kreative Ideen von anderen abzuholen, ist nicht sonderlich kreativ. Inspiration definiere ich anders. Einen Schubs gab ich ja :D

Ich verstehe es, mich hat inspriiert, stark bearbeitete Lens Flare Bilder "natürlich" aufzunehmen. Ich verstehe die Absicht schon.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Meine Idee: Wie wärs, wenn du Tierheimhunde fotographierst, die von ihren Ausführern abgeholt werden und voller Vorfreude an den Gittern "kleben"?

Die unterschiedlichen Hunde mit erwartungsvollen Blicken fände ich spannend. Eine Freundin hat mal ein ähnliches Projekt für die Uni gemacht und das Ergebnis ging absolut unter die Haut.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Calissas Idee finde ich sehr gut. Irgendetwas, das den Betrachter in den Bann zieht und ihn wünschen lässt, dass er den Rest der Geschichte die du eingefroren hast auch noch erfährt ;)

 

Aber was genau... :think:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

also, wie Calissa schon sagt, das Wort spannend ernst nehmen.

 

Ich würde da aber eher über den Bildaufbau gehen.

Vordergrund - Hintergrund

scharf - unscharf

groß - klein

schief - grade

 

Also irgendwie einen spannenden Bildaufbau suchen.

 

Ausschnitte, Vergrößerungen sind immer gut.

Rätselhafte "spannende" Teilansichten.

 

Ich erinnere mich an ein Gewinnerfoto vom monatlichen Fotowettbewerb. Da saß in extremer Vergrößerung ein Marienkäfer auf eine Hundenase. (Ich weiß nicht mehr von wann und von wem.) Aber das war ein extrem spannendes Bild.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Klimawandel/Klimaschutz - Fakten und Ideen

      Eben gerade im Radio hörte ich vom "Day Zero"! War mir als solches erst einmal kein Begriff, den ich kannte, dann aber wurde erklärt, was damit gemeint ist: https://www.sueddeutsche.de/wissen/wasserstress-atlas-wasserknappheit-1.4555268 Mit Sicherheit gibt es noch mehr Quellen, die lesenswert, wer die kennt, möge die bitte hier einfügen.  Ich finde es mehr als erschreckend, was sich da tut und Zukunft wird.     Insgesamt sind wir ja schon sehr betroffen, wie auch z. B.  

      in Plauderecke

    • Gesucht: Sicherheitsgeschirr (Empfehlung)

      Quintas Geräuschangst wird stärker Darum bin ich ganz schnell auf der Suche nach einem Sicherheitsgeschirr, oder einer Empfehlung, vorwiegend in lokalen Läden. Fressnapf ginge und mit ein bisschen Zugfahrerei wäre auch Futterhaus für mich erreichbar.  Ich bräuchte es wohl einige Tage vor und nach Silvester, und eine Lieferung wäre mir da wahrscheinlich zu riskant.   Die doppelte Sicherung ist zwar schön und gut, aber in einer Situation der Angst hat sie es leider geschafftsi

      in Suche / Biete

    • Meinungen gesucht. :)

      Guten Tag,   wir haben uns vor knapp 2 Wochen eine etwa 3 jährige Mischlingshündin nach gut 2 Jahren Suche vom Tierschutz geholt und bisher übertrifft sie bei weitem unsere Erwartungen. "Acina" ist - so unser Eindruck - ein eher ruhiger Hund, wenn Ruhe herrscht, lässt sich aber draußen sehr schnell für Übungen oder Spaß motivieren. Sie lernt rasch, ist Mensch und Tier gegenüber freundlich und besitzt generell scheinbar eine sehr hohe Toleranzschwelle und zeigt auch in kritischen Situ

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Erfahrungen gesucht, Kreuzbandrisse oder Dehnungen oder Anderes

      Hey, kann mir hier jemand helfen mit Kreuzbandrissen, anrissen oder Überdehnungen oder einem Verdacht, der dann aber doch etwas anderes war? Explizit interessiert mich: Wie genau waren die Symptome in der Ausprägung, waren sie abends stärker und nach dem Liegen ganz stark ausgeprägt und draußen beim Gassi dann besser? Waren sie dem Anschein nach auch kurz ganz weg und kamen dann wieder? Über wie lange würde gerätselt und was kam letzten Endes dann bei raus?   Vielen Dank im Voraus!

      in Hundekrankheiten

    • Tipps zur Gesunderhaltung der Nieren gesucht

      Hallo! Viele ältere Hunde haben ja Nierenprobleme und deshalb interessiert mich, was man den Nieren Gutes tun kann, damit sie nicht so schnell schwächeln. Futter, Nahrungsergänzungen, Kräuter....?      

      in Gesundheit

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.