Jump to content
Hundeforum Der Hund
Dog

Sinn und Zweck von Ausstellungen und Rassenhundschauen

Empfohlene Beiträge

Nicht jeder, der zur Ausstellung geht, hat auch Zuchtambitionen. Viele machen das auch nur aus Spass.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Es ist wie ich schon schrieb auch keine Zuchtschau mehr , sondern ofiziell ein Schöhnheitswettbewerb. Was bedeutet für den Richter und seine subjektive Meinung (also nicht objektiv das geht kaum) ist dein Hund dann mehr oder weniger schön.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Die Krankheitsgeschichte hat nicht im geringsten etwas mitt den Schauen zu tun. Die Gesundheitskontrollen gehören auch zu der Zuchtzulassung, werden dann aber bei TÄ oder in Tierkliniken durchgeführt.

Eine Schau alleine reicht da nicht aus.

VV (vielversprechend) ist die höchste Bewertung bei Welpen, bei den Junghunden geht es nur bis SG (Sehr gut) und erst im Erwachsenenalter kommt dann das Vorzüglich dazu.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Manche Züchter möchten auch, daß ihre Welpenkäufer wenigstens einmal ausstellen, um eine Bewertung ihres Nachwuchses zu bekommen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Sinn und Zweck...hmmm

Wohl in erster Linie die Eitelkeit und das Geltungsbedürfnis des Halters zu befriedigen.

Der Hund hat rein gar nix davon, eher Stress als Spass.

Wers braucht... von mir aus solange der Hund nicht leidet.

Die meisten sind otisch begeistert von unseren StraKös aus Izmir

Ist nett aber so wirklich freuen kann ich mich wenn der Charakter und das Benehmen gelobt wird.

Da hab ich wenigstens was zu beigesteuert :-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich habe ja Großpudel, und da ist es immer ein großer Aufwand, wenn man eine Ausstellung besuchen will. Ich züchte zwar nicht im VDH, kann also gar nicht auf die VDH-Ausstellungen, aber auch bei den kleineren Ausstellungen habe ich dann den Ehrgeiz, einen frisch gebadeten Hund mit korrekter Frisur vorzustellen. Das heißt bei z.B. 2 Hunden, den Tag vorher nur mit Hundepflege zu verbringen. Und Wochen vorher den Pudel in Ausstellungs-tauglicher Frisur zu halten, Leider sind beim Pudel die Frisuren vorgeschrieben, also ein Pudel mit ungeschorener Schnauze, ohne Krone und kurzen Beinhaaren würde keine gute Bewertung bekommen, auch wenn er, in anderer Frisur, ein Top Exemplar wäre. Das finde ich ziemlich anstrengend, da meine Hunde erst mal Hunde sind und keine Ausstellungsobjekte und dementsprechend durch Matsch und Gesprüpp düsen. Diese Frisuren sind also für uns nicht sehr praktisch und alltagstauglich.

Dabei wäre es eine schöne Sache, wenn der Pudel in "Alltagsschur" gezeigt würde, das würde ein ganz anderes Bild auf die Rasse werfen, es kommen doch immer Besucher auf die Ausstellungen, die die Rassen vergleichen wollen und die Züchter kontaktieren möchten.

Deshalb bin ich nur selten auf Ausstellung zu finden. Großen Stress konnte ich bei meinen Hunden dort aber nicht feststellen, sie sind andere Hunde gewöhnt und die Unruhe sollten sie auch mal einen Tag tolerieren können. Das ist auf einem sportlichen Turnier auch nicht anders.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das hat mit Geltungsbedürfnis nichts zu tun - wenn man im Verband züchten will muß man ausstellen, und entsprechend gute Bewertungen bekommen (und noch so einiges mehr), sonst gibt es keine Zuchtzulassung.

Es reicht da eben nicht, wenn ich finde, daß mein Hund toll ist, da sollte schon noch bestätigt werden, daß er dem Standard entspricht usw.

 

Ich stelle nicht aus, weil ich nicht züchten will und meine Züchter nicht drauf bestehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Für manche Züchter wird es zum Hobby, sieht man oft auf den Homepages, die fahren fast jedes Wochenende irgendwo hin, um sich mit Gleichgesinnten zu treffen. Es entwickeln sich Freundschaften, man plaudert, verbringt einen Tag zusammen und verabredet sich für die nächste Show...

 

Der Sinn für die Verbände besteht( auch) in finanzieller Hinsicht- die Anmeldegebühren spülen gut Geld in die Kassen.

 

Für Züchter ist es interessant, um z.B. den nächsten Deckrüden für ihre Hündin zu sehen und kennen zu lernen und Züchterkontakte zu knüpfen, die die eigene Zucht bereichern können.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Geisi2, hast du gelesen, was unter anderem ich dazu geschrieben haben?

Es ist eben NICHT das reine Geltungsbedürfnis und ich bin sehr froh, dass es die Möglichkeit gibt, seinen Hund von "unabhängigen" Richtern begutachten lassen zu können.

Und nein, ich habe derzeit keinen VDH-Hund, kenne mich aber dennoch im Zuchtwesen aus.

Und wie sagte jemand so schön (mir fällt gerde nicht mehr ein, wer es war): Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal Mund halten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich war noch nie auf so ner Ausstellung. Kann auch nicht beurteilen ob der Grossteil

Beim Züchter mag das ja gewisse Gründe haben, aber bei Privatpersonen?

Welchen Sinn hat es da? Gut, nette Leute kennenlernen....aber sonst?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.