Jump to content
Hundeforum Der Hund
Gast

Morgen ist es soweit. Pepples braucht Daumen

Empfohlene Beiträge

Hallo ihr Lieben :winken:

 

da Pepples, seit letztem Jahr gehäuft, sehr arge Probleme mit der Läufigkeit hat und leider auch eine Gebärmutterentzündung hatte, wird sie morgen nun kastriert.

 

Dieses Jahr war sie im März das letzte Mal läufig und hat bis vor etwa 3 Wochen noch Milch gegeben. Das war sonst nie der Fall. Wir vermuten das da etwas im Gange ist und da es nicht besser wurde, haben wir uns zu diesem Schritt (schwerern Herzens) entschlossen.

 

Ich hab mir diese Entscheidung wirklich nicht leicht gemacht. Bücher gewälzt, gehofft, das es sich doch noch bessert, aber es führt kein Weg dran vorbei. Bevor sie Notfallmäßig operiert werden muss, machen wir das lieber jetzt.

 

Meine größte Sorgen, nach ihrem Herzchen, mach ich mir um ihr zukünftiges Verhalten. Ich hab mich diesbezüglich zwar auch belesen, aber jeder Hund tickt ja anders und Pepples ganz besonders. :Oo;) 

 

Wahrscheinlich mach ich mir, wie immer, zu viele Gedanken, aber ich kann da nicht einfach abschalten. Komisch, bei Aysha's OP's hab ich zwar auch immer Angst gehabt, aber diesmal ist es anders.

 

Lange Rede, kurzer Sinn ... wer mag, darf gern Daumen drücken fürs Mausi.

post-1398-0-97148100-1409571236_thumb.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Klar sind hier die Daumen gedrückt. :yes:

 

Du wirst sehen: Pepples steckt das viel leichter weg, als Du Dir bisher vorstellen kannst.

Maya hat mich da auch in Erstaunen versetzt: Am Tag der OP gings ihr richtig übel.

Am Tag drauf musste ich schon schauen, dass sie nicht auf die Couch hüpft, bzw. wieder runter.

 

Und draußen anleinen mußte ich sie, weil sie sonst wie ne wilde Wutz durch die Gegend gerast wäre :Oo

 

Am schlimmsten fand sie wohl, dass ich sie so ausbremsen musste :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Klar werden Daumen und Pfoten gedrückt!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Daumen sind gedrückt! Wird schon gut gehen, Pepples hat schon Schlimmeres überstanden :-). 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Auch hier sind die Daumen und Pfoten für die Maus gedrückt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Du hast doch schon gute Erfahrungen mit der Homöopathie gemacht, oder?

Warum lässt Du sie nicht mal bei einer homöopathischen Spezialistin behandeln?

Probleme mit der Läufigkeit bzw. Gebärmutterentzündungen sind eine Störung in der Konstitution, die man behandeln kann.

 

Ich finde die gesundheitlichen Nachteile einer Kastration sehr problematisch.

Kastrierte Hündinnen nehme ich nur noch sehr ungern hier in Pflege.

 

Sie sind oft sehr unverträglich mit nicht kastrierten Hündinnen.

Intakte Rüden können kastrierte Hündinnen nicht leiden.

Die kastrierten Hündinnen markieren schlimmer, als jeder Rüde.

 

Viele kastrierte Hündinnen werden übergewichtig - ohne dass man mit der Fütterung Einfluss nehmen kann.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hier sind auch die Daumen gedrückt!

 

Meine beiden Mädels die erst später kastriert wurden (mit 3 und mit 6 Jahren) haben sich vom Verhalten her nicht (merklich) verändert.

Habe wirklich drauf geachtet aber ich konnte nichts feststellen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

 

Sie sind oft sehr unverträglich mit nicht kastrierten Hündinnen.

Intakte Rüden können kastrierte Hündinnen nicht leiden.

Die kastrierten Hündinnen markieren schlimmer, als jeder Rüde.

 

Viele kastrierte Hündinnen werden übergewichtig - ohne dass man mit der Fütterung Einfluss nehmen kann.

 

-kann ich nicht bestätigen

-kann ich noch weniger bestätigen

-Leni hat schon voher markiert wie ein Rüde (inkl. Bein heben)

-hier ist Gewichtstechnisch alles Bestens.Keiner zu dick, bei zweien muss ich ehr aufpassen dass das Gewicht nicht zu weit nach unten geht

 

Und ich reden jetzt nicht nur von meinen 3 Mädels, gerade was die Verträglichkeit angeht!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ach Peppels,m da drücken wir dir alle Daumen ;) das wird schon :knuddel 

 

Geli is ja auch sehr spät, allerdings notkastriert worden, da war sie 9 und die GB war bereits geplatzt :( außer das sie jetzt recht verfressen ist, hat sich nichts geändert.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Auch hier nochmal:

 

Alles Gute für morgen, wir drücken alles an Daumen und Pfoten, was da ist! Alles wird gut! :knuddel

 

post-2180-0-19836300-1409573693.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Mo, 10.12. Daumen für Krümel

      Huhu,   die Hündin meiner Schwester, Krümel, bräuchte am Montag mal ein paar Forendaumen. Ein Tumor auf der Milz drückt auf den Magen. Der behandelnde TA schätzt die Ausgangslage für so gut ein, das er eine OP wagen möchte. Sollte er am Montag bei der OP sehen, daß nix mehr zu retten ist, wird Krümel nicht mehr aufgeweckt. Da alle Vitalfunktionen bei Krümel im grünen Bereich sind und sie ansonsten eben ungemein aktiv und bester Dinge ist, gehen sie den Versuch ein. Krümel wird ja

      in Hundekrankheiten

    • Igel-Notfall... brauch' ein paar Daumen...

      Unserer olle Hundeomi hat's doch mal geschafft!  Ich eigentlich müde... Hundeomi mault.. will nochmals raus für Pipi.. gibts halt im Alter.. is ok   Nun gut.. Terrassentüre geöffnet Hund raus... und eh ich mich verseh stürzt sie sich auf den Zaun... Ich so: Nein, aus!... sie kommt... ich sie wortlos reingeschoben.. Taschenlampe geholt und mal geguckt! Jetzt hat die olle "Kuh" einen Igel attackiert!   Neeeeee.... gut geguckt ob ich Blut seh.. Nein! Halbe Stunde gewar

      in Kummerkasten

    • auch unser kleiner Mann braucht eure Daumen

      Seit Sonntag ist unser kleiner Mann krank und bereitet uns Sorgen.    Es fing an, dass er Sonntag morgen nicht reagiert hat, als sein absoluter Lieblingsmensch aufgestanden ist und ihn begrüßt hat. Normalerweise freut er sich morgens riesig, wenn wir aufstehen. Dann haben wir unsere Rituale wie Keks, Gassi, Frühstück, schlafen. Das war alles nicht. Mit Mühe ist er in den Garten und hat nur verhalten gegessen. Er hat sich dann hingelegt und irgendwann fing er an zu zittern. Fieber hatte

      in Hundekrankheiten

    • Auch Daumen für Denny

      Denny scheidet seit gestern Abend Blut aus. Er hat wohl eine Enddarm-Entzündung.  Wenn es bis Anfang der Woche nicht besser wird, bekommt er eine Darmspiegelung.  Ich mache mir schon Sorgen.       

      in Hundekrankheiten

    • Das Luzie braucht Daumen

      Eben beim Spaziergang wollte Luzie nicht mehr laufen. Sie setzte ihre linke Hinterpfote nicht mehr auf und leckte sich andauernd daran.  Zu Hause habe ich ihr Novalgin-Tropfen gegeben und ihr Futter angeboten, was sie auch gleich gefressen hat.    Sie lag dann neben mir und hat auf einmal aufgeschrien. Mein Mann ist jetzt mit ihr zum TA gefahren. Ich hatte das Gefühl, dass die Schmerzen nicht nur von der Pfote herrühren.    Nun  sitze ich hier und warte. 

      in Hundekrankheiten

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.