Jump to content
Hundeforum Der Hund
BirgitMehrum

Ab wann Röntgen der Hüften?

Empfohlene Beiträge

Hi,

mein Hund geht manchmal mit den Hinterbeinen etwas komisch.

 

Nun war ich bei einem Tierarzt, der vorgeschlagen hat den Hund in Narkose zu legen und die Hüften zu Röntgen.

 

Aber der Gedanke gefällt mir nicht. Es ist lediglich seit ca. 3 Wochen ab und an ein verändertes Gangbild. Meiner Meinung nach aber kein Grund für eine Narkose.

 

Wie denkt ihr darüber? Wann sollte man sowas machen lassen und wann eben noch abwarten?

 

Gruss

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Der Verband von meinem Hund rät, ab dem 15. Monat erst zu röntgen.

Ich glaube mit 1 1/2 haben wir ihn dann röntgen lassen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wie alt ist dein Hund?

Die Hüfte meiner Hündin wurde ohne Narkose, sogar ohne Sedierung geröntgt. Bei Hunden, die nicht panisch zappeln, geht das mit Festhalten und Strecken auf dem Röntgentisch, dazu braucht es 2 Personen. Ich durfte damals mit dabei sein, sie beruhigen und eben die gestreckten Beine festhalten.

Die Bilder werden zwar noch aussagekräftiger, wenn der Hund sediert ist, weil sich die Muskeln entspannen, die den Zusammenhalt des Gelenkes evtl. beeinflussen.

Aber für eine erste Einschätzung, ob er HD hat, reicht das auch so.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Im Normalfall wird eine HD Untersuchung ab dem 12. Monat (besser sogar ab dem 15. Monat ) durchgeführt.

 

Zum Gangbild:

Ich würde den Hund mal bei einem Tierphysiotherapeuten vorstellen. Es muss nicht immer gleich was an den Hüften sein, der Bewegungsapparat ist vielfältig !

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Bei meinem Hund war es auch ein minimal verändertes Gangbild (nur immer mal aber doch da) welches mich dazu gebracht hat mit 8 Jahren seine Hüfte röntgen zu lassen.

 

Narkose war kein Thema hat er schon öfter bekommen.

 

Auf den 2en Blick war ein verkalktes Kreuzband erkennbar welches die Schmerzen verursacht bzw die Beschwerden aber einwandfreie perfekte Hüfte und tolle Gelenke, so schnell wird mein Hund keine Gelenkprobleme bekommen :klatsch:

 

 

Hier kann man nur wieder raten deinen TA nach einem röntgen ohne Narkose zu fragen oder eine 2e Meinung einholen (was du aber wahrscheinlich nicht machen wirst ;) )

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

 

Hier kann man nur wieder raten deinen TA nach einem röntgen ohne Narkose zu fragen...

Hüfte ohne Narkose zu röntgen ist, meiner Meinung nach, Tierquälerei. Es ist sehr schmerzhaft für den Hund, weil die Beine dabei überstreckt und verdreht werden müssen, dabei wird wohl kein Hund freiwillig still halten.

 

Ich würde bei einem ausgewachsenem Hund mit unklarem Gangbild, immer Röntgen lassen. Dann weiß man woran man ist und kann evtl. mit Übungen schonmal viel machen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich würde jeden größeren Hund röntgen lassen, dann weiß man BEVOR Beschwerden auftreten, ob man besonders aufpassen muss, oder ob alles i.O. ist.

Genaugenommen lasse ich einmal schon seh früh vorroentgen, so mit 10 Monaten oder so und dann den ausgewachsenen Hund nochmal. Das vorroentgen würde eine Schrott-Hüfte auch schon zeigen, aber ist nicht aussagekräftig in den Feinheiten. Ich weiß lieber, woran der Hund ist, obwohl ich bisher noch nie einen Hund mit HD hatte ... aber irgendwie hat man ja immer Bammel.

Warum bist Du denn gegen das Röntgen? Dabei könnte ja ggf auch etwas anderes herauskommen, was auf dem Bild zu sehen ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Jacki wurde auch ohne Narkose geröntgt. Damals wegen der Gelenksklamotte...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Bei uns im Verein soll ohne Narkose, höchstens mit einer leichten Sedierung geröngt werden und das auch erst ab 15 bis 18 Monaten.

Wenn der Tierarzt das NUR mit Narkose amchen will, dann würde ich mir noch einen anderen suchen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Aussagekräftige Bilder der Hüfte, gerade für die Zucht, macht man in Narkose.

 

Mag sein, das man bei Otto normalos, wo man nur wissen möchte, ob die Hüfte auffällig ist, es auch ohne Narkose macht.

 

Ich kenn es eben so. Aysha wurde auch ohne Narkose geröntgt, aber das kann man sicher nicht pauschal bei jedem Hund machen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.