Jump to content
Hundeforum Der Hund
Gast

Kräuterhexe ist im KH

Empfohlene Beiträge

Hallo Katharina, an deiner Stelle würde ich mich schnellstens mit deinem Hausarzt in Verbindung setzen. Hast du Vertrauen zu ihm?

Frag IHN, ob er die Infusionen geben kann und würde. Frag ihn, ob er nicht noch andere Dinge im Kopf hat, die dir helfen könnten oder andere Ärzte, Kliniken oder sonst was, die dir helfen könnten.

Ich würde an deiner Stelle auf jeden Fall eine zweite oder sogar dritte Meinung haben wollen. Wenn die im KH schon nicht einig sind und dich da durch den Wolf drehen und trotzdem zu keinem eindeutigen Ergebnis kommen (wollen), würde ich versuchen, mehr zu erfahren. Das kann doch so nicht stehen bleiben. Wenn du dir nicht SICHER bist, wie sollst du denn dann Erfolg mit der Therapie haben?

 

Dass du jemanden im KH kennen gelernt hast, ist ja wenigstens ein Lichtblick! Das ist klasse!!! In dieser und auch in der anderen Beziehung wünsche ich dir alles Liebe und Gute!!! :knuddel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

:winken: Huhu,

 

ich hoffe es geht Dir besser!

 

Schön das Du jemanden kennen gelernt hast, so hat der Aufenthalt wenigstens etwas gutes.

 

Hat man Dich eigentlich schon mal auf Parasiten untersucht? Warst Du mal im Ausland? So etwas kann auch nach Jahren erst Symptome zeigen.

 

Wenn die Ärzte eh ratlos sind wäre das evtl ja mal ein neuer Anhaltspunkt?!

 

Schaden kann´s ja nix.

 

Gute Besserung :kuss:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich lese das jetzt erst

Tut mir echt Leid und ich hoffe das dir dein Hausarzt weiterhelfen kann damit du nicht immer fahren mußt

Zu den Ärzten fehlen mir die Worte

 

Schön aber das du verliebt bist, dann hat der Aufenthalt wenigstens etwas Positives :)

 

Lg Birgit

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hey :)

Ist alles klar bei dir?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo zusammen,

 

sorry, dass ich mich solange nicht gemeldet habe. Ich war nach dem ersten Aufenthalt dann doch wieder zur Therapie im Krankenhaus und bin erst seit ein paar Tagen wieder draußen. Die Therapie war Montag zu Ende. Ob das jetzt der Weisheit letzter Schluss ist, wird sich zeigen. Ich bezweifel es ein wenig.

Momentan geht es mir ganz gut, aber der aktuelle Schub war eigentlich auch schon vor Therapiebeginn zu Ende.

Irgendwie sind zwar neue Dinge gefunden worden( der Borrelien Titer ( nebenbei noch eine massive Fettleber und eine 5cm Eierstockzyste) Varicellen im Liquor, Durchblutungsstörung im Gehirn ), aber dennoch ist man nicht schlauer. Nach dem ersten Aufenthalt hieß es, dass ich den erhöhten CK ( lag bei fast 400 statt bei max 145) dieses Jahr noch stationär abklären soll, beim zweiten Aufenthalt hieß es, das sei bei viel Bewegung normal ..., überhaupt sei auch die Fettleber und die Zyste nicht schlimm, oder die stark erhöhten Leberwerte. Wenn ich mir Sorgen machen würde, solle ich doch einfach nochmal zum Gynäkologen und zum Internisten gehen.

Im Grunde solle ich einfach mal zu Psychologen.... . Aber wie sagte der Taxifahrer, der mich abholte: er würde da nie freiwillig rein gehen, bzw solange er noch reden kann und sagte, dass die Klinik wohl den Spitznamen St Barbaria oder auch Barbarenhospital hätte. 

Aktuell geht es mir ganz gut, auch wenn die Funken, die ich mir eingefangen hatte schnell gelöscht wurden;).

 

Liebe Grüße

 

Katharina

Ich werde das alle nochmal mit meiner Hausärztin absprechen, und dann mal sehen wie es weiter geht. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

OT kannst du mich kurz anrufen ? :) ich kann grad keine PN verschicken

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

 

Im Grunde solle ich einfach mal zu Psychologen.... .

 

Ich freu mich das es dir im Moment ganz gut geht und ich hoffe das bleibt noch lange so

 

Das mit dem Psychologen verstehe ich nicht, soll der dir bei der Zyste oder der Fettleber helfen oder meinen die du bildest dir die Krankheiten ein ?

 

Scheint ja wirklich eine komische Klinik zu sein und ich hoffe dein Hausarzt kann dir weiterhelfen

 

 

 

Lg Birgit

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Na ist ja immer so, wenn die Ärzte nicht weiterwissen. Früher gab's dann halt einen Aderlass, heut gibt's dann den Rat zum Psychiater zu gehen. So funktioniert halt unser Gesundheitssystem.

 

Wenn ich heute zum Arzt gehen würde mit Rücken-Aua - der würde mich sofort an einen Orthopäden überweisen, der würde sofort irgendeinen Knorpel-Verschleiß oder Ähnliches finden und wenn ich nicht ganz schnell stopp schreien würde, hätte ich übernächste Woche einen OP Termin und der Rücken-Aua kommt wahrscheinlich nur von einer Verspannung, die man auch weg-massieren könnte.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@Birgit: Die Fettleber und die Zyste sind ja nicht schlimm... und der Borrelientiter garantiert eine alte Serum Narbe wie sie fast jeder hätte. Varicellen im Liquor, macht auch nichts, hat bestimmt auch jeder, genau wie Durchblutungsstörungen im Hirn...  ;)  :rolleyes: .

 

Akut geht es mir wie gesagt recht gut. Nächste Woche ist meine Ärztin wieder da und dann mal sehen. Ansonsten werde ich wohl doch noch nach Düsseldorf ins Kinikum gehen. War mir bislang nur zu weit, ist aber deutlich besser.

 

Ansonsten ging es ja eigentlich nur darum, dass eine Lumbalpunktion gemacht werden sollte, vor der ich mich ja 4 Jahre lang gedrückt hatte. Das ist ja nun geschehen... wenn es auch 13 Punktionsversuche gebraucht hat und die MS ist zu 100% ausgeschlossen, laut Klinik. Ist ja immerhin ein kleiner Erfolg. So schnell lass ich mich auf jeden Fall nicht mehr unterkriegen.

 

Aktuell bin ich vor allem happy, dass ich mein Bordertier wieder bei mir habe... wir haben uns sehr vermisst :D:wub:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Schön, du schaust nach vorne und läßt dich nicht unterkriegen :)

 

So soll es sein

 

Lg Birgit

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.