Jump to content
Hundeforum Der Hund
Gast

Kräuterhexe ist im KH

Empfohlene Beiträge

Oh man Katharina, na da ist ja was los.

Tja die lieben Stationsschwestern, die sind echt der Hammer, ist hier in der REHA auch so.

Schwestern und Servicepersonal kann man hier in einen Sack tun.

Das der Chefarzt erst am Montag mit dir reden will,

ist wohl ober gemein, dich so lange zappeln zu lassen.

Ich drücke dich mal ganz fest und hoffe das du das Wochenende ganz schnell hinter dich bringst.

Diese Warten ist einfach nur schrecklich :knuddel:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Was sind denn das für Leute da??? *Koppschüttel* So kann man doch nicht mit Patienten umgehen! Da wird man aus seiner gewohnten Umgebung rausgerissen, ist krank und abhängig, unsicher und hat Sorgen - und dann kommen solche Trampel daher und wissen alles besser.

Ich wünsche ja selten jemandem was Schlechtes - aber solche Leute lernen das wohl erst, wenn sie selbst mal in der Situation stecken und auf Hilfe angewiesen sind.

 

Dass du jetzt bis Montag auf das Gespräch mit dem Chef und das Ergebnis der Untersuchungen warten musst, ist eine Zumutung!!! Wenn ich das so lese, kommt mir echt die Galle hoch.

 

Gut, dass du zur Pflegeleitung gegangen bist. Hut ab! Da müssen vielleicht noch mehr Leute mal hin und sagen, was da läuft.

 

Dir wünsche ich auf alle Fälle, dass das Ergebnis eins ist, wo man mit arbeiten kann und eine gute Behandlung finden kann.

Fühl dich ganz lieb umärmelt. :knuddel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

'Renate ich danke dir :knutsch.

Her ist gerade der Höhepunkt der Patientenverarschung erreicht worden. Heute dachte ich erst, dass endlich die Therapie beginnen kann, und nun heißt es, das wäre ja keine Borreliose sondern nur eine alte Serumnarbe, und das positivem Westernblot. Aaaaaaaaaaahhhhrrrrrrrrrrrrrg. Ich will nicht mehr. Wie kann es sein, dass Frau Stationsarztin die Nadeln für die Behandlung bereit hatte und hätte ich kein Durchfall gehabt behandelt hätte und der OA nun sagt es ist nichts :o ..... das ist zum Heulen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Oh Mann, das kann ja wohl nicht wahr sein!! :wall:  Und was gedenken die Ärzte jetzt zu tun? Ich glaub, ich würde durchdrehen, wenn ich an Deiner Stelle wäre.

Bei dem Hin und her kann man sich ja nicht gut aufgehoben fühlen. :no:  Wem kann man da eigentlich noch glauben und vertrauen, wenn jeder eine andere Meinung hat. Ich drück Dir die Daumen, dass die jetzt möglichst schnell herausfinden was wirklich los ist und man mit einer wirksamen Therapie beginnen kann.

Ich wünsch Dir alles Gute und hoffe, dass diese Ungewissheit bald ein Ende hat. :knuddel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ganz ehrlich? Ich würde mich selbst entlassen und mir eine kometentere Klinik suchen. So kommst du doch keinen Schritt weiter. Hast du inzwischen mit dem Chef gesprochen, wie der das gesagt hatte? Sonst würde ich mich an die Klinikleitung wenden. so kann man einfach nicht mit Menschen umgehen.

 

Ja ich weiß, das ist leicht gesagt und ich habe ja auch Unterstützung, wenn es nötig ist. Wie deine Situation ist, kann ich nicht beurteilen. Aber lass dich nicht verar...en.

 

Fühl ich ganz lieb umringelt. :knuddel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Oh, Katharina, ich kann deine Verzweiflung so gut verstehen. Dazu fällt mir jetzt grad auch nix mehr ein, außer das die ÄRZTE doch echt nen Knall haben.

Bitte fühle dich mal ganz fest in den Arm genommen und gedrückt, du bist nicht allein.

Du schaffst das, da musst du jetzt durch. :knuddel: :knutsch:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das gibt es doch gar nicht, kein Wunder das Du am verzweifeln bist  :knuddel

Unmöglich was da los ist  :no:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich dreh echt langsam am Rad hier. Der neueste Stand: Ich bin wieder zu Hause.

Erst hieß es ja, ich habe doch nichts. beim Chefarzt dann, ok keine MS, die Muskelwerte sind zu hoch( kann alles mögliche sein), und ein kleiner Fleck im MRT vom Schädel, der auf eine schlecht bis nicht durchblutete Stelle hinweist.

Dann hieß es im Verlauf es sei keine Borreliose, und nun soll ich doch auf eine mögliche Neuroborrelliose behandelt werden. Und da der Clou:

Zunächst wollte das ja die Stationsärztin eh machen, hat es nur aufgeschoben wegen des Wasserdurchfalls. Auf meine Frage, ob ich die Infusionen auch beim Hausarzt bekommen könne, meinte sie, später ja, Anfangs muss das stationär laufen. Tja, und nun meinten die anderen beiden Ärzte, die im Gegensatz zu ihr eigentlich gar nicht an die Borreliose glauben, dass ich jeden Tag 30 bis 45 Minuten Fahrtweg auf mich nehmen soll, um mir ambulant die Infusionen geben zu lassen. Ein anderes Krankenhaus oder die Arztpraxis ginge nicht  :blink: . Da die zwei mehr in die psychische Richtung wollten, obwohl die Neuropsychologin jegliche Anlange zu Depressionen und Angststörung verneint. Auf jeden Fall wollte ich dann doch lieber wissen, ob sie auch wirklich Antibiotika verabreichen wollen( man hatte mich ja in der Vergangenheit schon mal angelogen und dann Psychopharmaka verabreicht, was mir gar nicht bekam( andere Klinik). Naja, beim googeln nach dem Medikament stieß ich auf jeden Fall darauf, dass es das Reaktionsvermögen einschränkt und Schwindel und Übelkeit eine sehr häufige Nebenwirkung ist. Logisch dass ich da dann keine Lust habe, selbst mit dem Auto so eine Strecke auf mich zu nehmen, da ich Bedenken habe, danach sicher zurück nach Hause fahren zu können.

Fazit aktuell: Alles Scheiße, deine Elli. Achso, auf meine Frage ob es auch stationär ginge, wurde gesagt nein, es wären ja nur Infusionen und da muss man mich nicht da behalten. KOmisch nur dass die Assistenzärztin was anderes sagte.

 

Edit: Etwas positives gibt es dann doch :D. Ich bin nach vielen Jahren wieder glücklich verliebt  :wub: . Tja, Klinik Scheiße.... manche Patienten dafür um so netter, einer war es ganz besonders :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hey eine Lovestory im Krankenhaus  :klatsch:  :klatsch:  alles Gute für die Zukunft 

 

Das mit der ambulanten Behandlung ist ja nun Mist, wieso das nicht der Hausarzt machen kann kapiere ich auch nicht.

Was sagt denn Dein Arzt zu der ganzen Geschichte?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ein Wahnsinn :( Da ist man eh schon angeschlagen und dann ist der Krankenhausaufenthalt auch purer Stress und dabei soll man gesund werden?

 

Wenigstens hast Du jemanden nettes kennengelernt. Kopf hoch!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.