Jump to content
Hundeforum Der Hund
Krümelchen

Tagebuch eines gutartigen Pfotentumors

Empfohlene Beiträge

Nun ist es Ende September und die Entscheidung ist gefallen. Wir lassen NOCH NICHT operieren.

 

Mein HausTA war genauso zwiegespalten, wie ich selber. Einerseits raus mit dem Teil, andererseits, gerade an den Pfoten ist die Rezidivrate sehr hoch, weil man eben nicht so grossflächig entfernen kann und die Heilungszeit ist bestimmt extrem lange. Da es auch sehr weit hinten zwischen den Krallen 1 und 2 aussen liegt, müsste man um sicher zu gehen, dass es NICHT wieder kommt 2 Krallen und den halben grossen Ballen entfernen, das wiederum würde Krümel sehr beeinträchtigen und steht zum jetzigen Zeitpunkt in keiner Relation zum Befund. Sprich der TA würde so bei dem Befund nicht operieren, wenn dann nur den Tumor rausschneiden, aber dann ist wiederum die Rezidivrate hoch.

 

Jetzt heisst es das Ganze einfach beobachten, Pfote sauber halten und die Entzündung so gering, wie möglich zu halten. Sollte sie vermehrt lecken oder das Ganze grösser werden ist es eine Indikation zur OP.

 

Nachdem ich eine Nacht darüber geschlafen habe, kann ich ganz gut hinter der momentanen Entscheidung stehen. Evtl. gehe ich jetzt einfach 1x pro Quartal oder im halben Jahr zur Kontrolle, um eben selber nichts zu verpassen.

 

Heute oder morgen müsste ich das Ergebnis der Bioresonanz bekommen, da bin ich auch schon sehr gespannt!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Huhu Nicola,

 

unter den Umständen würde ich sehr wahrscheinlich genauso vorgehen. :):knuddel

 

Ich wünsche euch weiterhin alles Gute und bin mit dir zusammen genauso gespannt, was nun die Bioresonanz ergibt. Ich drücke euch ganz feste die Daumen. :knutsch

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wäre ja super wenn sie um eine OP herumkommt für das Ergebnis heute drücke ich die Daumen  mx63.gif 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Deine Entscheidung kann ich voll und ganz mittragen. :yes: Es heißt jetzt abwarten, wie sich die Pfote so macht. Ich drücke natürlich alles was geht. :knuddel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Von dem ausgehend, was Du geschrieben hast, hätte ich mich genauso entschieden.

Krümelchen ist noch nicht alt und recht agil, da wäre so eine "Teilamputation" auch das allerletzte, was ich als Option nehmen würde. Trotzdem gut, dass es die Möglichkeit gibt und sie damit wohl auch zurechtkäme.

Alles alles Gute, dass das Dingens sich brav und unauffällig verhält!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ist doch total ok ... Und sie ein Leben lang Schuh tragen lassen fände ich nun auch nicht schlimm.

Hoffentlich bleibt's im Rahmen und ihr kommt um die OP herum!!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke für eure Worte!!

 

Irgendwie ist das alles grad schwer und zieht mich ziemlich runter. Da ich die Pfote ja 2x am Tag bade und abends dann noch einschmiere, sehe ich oft, wie sie aussieht - ROT. Da könnte ich dann immer aufs neue heulen. Dieses ständige damit konfrontiert werden macht mir echt zu schaffen, hätte ich jetzt nicht gedacht. Irgendwie rückt dadurch die "gesunde Krümel" so weit in den Hintergrund. Da muss ich wohl, wie auch immer, meine Einstellung dazu ändern.

 

Die THP mit der Bioresonanz hat zwar gestern (erst) angerufen, aber sich entschuldigt, dass sie weg muss, weil sie einen Notfall hat. Sie meldet sich dann heute Abend, da bin ich ja echt auch noch sehr gespannt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Huhu Nicola,

 

versuche deinen Blickwinkel zu ändern. Die Pfote ist schlimm, ganz klar, aber wenn das Krümelchen alles so tapfer erträgt, hast du in ihr deine Lehrmeisterin, die dir zeigt, ich, dein Krümelchen, bin auch noch da, will leben, Spaß haben und mich nicht nur auf die Pfote reduzieren lassen. :knutsch

 

Klar klingt das in dem Moment, wo du die Pfote siehst, nicht machbar, aber das geht. Schau deinem Krümelchen in die Augen, oder wegen meiner nimm dir Bilder von ihr zur Hand, wo sie ihre Lebensfreude ausstrahlt.

 

Genießt eure Zweisamkeit und versuche den Kopf mit all den Fakten mal wegzudrücken. Lass die positiven Gefühle wieder an dich ran. :knutsch

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ach Astrid, genauso wünschte ich es mir... ich hoffe ich krieg das bald mal hin, denn nicht mal mein so geliebtes Hobby macht mir gerade Spass. Krümechen grinst ja immer noch wie eh und je und ich denke dann sofort an die Pfote *doofbin*. Kopf und Gefühle ausschalten, das wärs grad.

 

Ich dachte mir schon, dass ich die Pfote mal nur bade, grob abtrockne und das wars, gar nicht anschaun, mal für ein paar Tage zumindest...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nicola, das schaffst du. Vielleicht im Moment noch nicht, aber sicher bald. Das hast du doch in der Vergangenheit schon oft bewiesen, dass du den Kopf nicht hängen lässt und dich immer wieder aufrappelst. Ich drück dich :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.