Jump to content

Klasse, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast!

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund

Empfohlene Beiträge

Hallo,

meine Huskymix schleckt für ihr Leben gern meine Ohren und Füsse. Hat das irgendwas mit Rudelverhalten zu tun? Ich denke immer in meiner menschlichen Denkweise , dass es zum Rudelverhalten dazu gehört, da werden doch auch die einzelnen Rudelmitglieder gesäubert? :klatsch:

Sie ist nicht fordernd oder so, hört auch sofort auf wenn man es nicht mag.=)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hm,

ist das nicht eine Unterwerfungsgeste? Beschwichtigung? In welchen Situationen macht sie es denn?

Aba leckt alles was sie kriegt, wenn sie müde ist und kurz vorm Einschlafen, da weiß ich aber nicht, ob ihr evtl. die Gelenke auch einfach abends von der Arthrose etwas wegh tun?!

Aber im Rudel machen wes doch Hunde auch, daß sie die Schnauze des anderen lecken um sich zu unterwerfen...aber Ohren und Füße???Hm, aber da kann hier bestimmt noch jemand was zu sagen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Genau so ist es. Immer lecken lassen, dass stärkt den Zusammenhalt und die Bindung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

ich weiss zwar nicht, ob das zum Rudelverhalten gehört, aber sei beruhigt: Wir haben auch so einen "Schlecker" zu Hause.

Jeden Abend, wenn ich mich ins Bett begebe und Q sich neben selbiges legt, werden erstmal meine Füsse abgelegt. Sehr entspannende Massage am Abend. Er liebt es allerdings auch meine Kehle abzuschlecken, wenn wir knuddelnd auf dem Sofa liegen. Da frag ich mich dann doch manchmal, ob ich als Alphatier so ohne weiteres eine so empfindliche Stelle "präsentieren darf" - andererseits behaupte ich jetzt mal: mir als "souveränem" Leittier sei das doch gestattet, wenns gefällt.

Liebe Grüße,

Claudia & Q

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das kenne ich, das machen meine beiden unentwegt!

Und das kitzelt!:D

Wenns zu dolle wird und ich anfangen muss zu lachen, vor allem bei den Füssen, guckt mich Boomer immer ganz verduzt an, als wenn er was falsch gemacht hat.

Wenn ich ihn dann streichele, fängt er an, die Hände abzuschlecken, da lass ich ihn dann auch, ist nicht ganz so schlimm mit der Kitzelei!;)

Shelli versucht immer mal, das Gesicht zu treffen, und da sie sehr flink ist und ne gaaaaanz lange Zunge hat, gelingt ihr das auch recht oft!

Is immer ganz toll, wenn ich mal auf dem Sofa liege und eingenickt bin!

Ich sitz dann immer kerzengerade!:P

LG Renate mit Shelly und Boomer

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo!

Ein Rätsel: Warum heisst meine Hündin wohl Kissme?

LG,

Karl

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Na Klasse, vielleicht sollte ich meine beiden auch so nennen!:klatsch:

Kitzelt das bei dir auch so?:D

Ich schmeiss mich immer weg!:P

LG Renate mit Shelly und Boomer

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Klar, mich stört das auch nicht weiter. Kriegen halt alle hier ihre Schleckeinheiten ab, selbst mein alter Kater Carlo, der mit seinen 13 Jahren alles über sich ergehen lässt. :-))):P:p

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das ist echt eine interessante Frage! Mein Leon schleckt mich auch mal gerne ab oder gibt mir ein "Bussi" auf die Backe! Bei meinem Freund allerdings tut er wie verrückt und zwar überall! Ob Hände, Füße, Gesicht, ...

Mein Freund sagt dann immer:"Warum macht er das bei dir nicht?"

Ich weiß glaube ich schon einiges über Rudelverhalten und die Psyche des Hundes, aber das kann ich mir irgendwie nicht erklären, weil ich auch immer der Meinung war, dass dies eine Unterwerfungsgeste ist!

Ich kann mir schlecht vorstellen, dass er meinen Freund eher als Chef sieht als mich!

Weiß jemand, was das bedeutet?

Bin dankbar für jeden Rat!

Liebe Grüße Irini

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Abschlecken an Ohren und Füßen ist keine Unterwerfungsgeste. Unterwerfungsgesten werden ja sowieso immer nur dann gezeigt, wenn ein Konflikt beschwichtigt werden soll. Es ist lediglich eine Geste der Zusammengehörigkeit und ggf. gegenseitigen Pflege.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.