Jump to content
Hundeforum Der Hund
puppies2502

Horror Euthanasie - wie kann ich andere warnen?

Empfohlene Beiträge

Hallo Zusammen,

 

auf der Suche nach Hilfe im Internet, bin ich auf diese Seite gestoßen.

Ich bin Schwerstbehindert und hatte bis letzten Dienstag meine treue Begleiterin MOMO. Momo ist eine schwarze Labi-Mix Hündin (*29.09.2006 - +16.09.2014) und ich hab sie seit sie 8 Wochen alt war. Leider war sie seit Mai schwer Magen-Darm Krank (IBD) und sie magerte von 45 auf 29 Kilo runter.

Die Entscheidung sie zu erlösen war eh schon sehr schwer für mich und meinen Mann, aber wie ihr Ende aussah war wirklich der HORROR!!! Wir haben letztes Jahr schon unseren Rüden Nanouk mit 12 Jahren plötzlich verloren, aber da waren wir in guten Händen bei einer Tierärztin. Wir gingen davon aus, dass auch Momo friedlich erlöst wird, aber da wurden wir von unserer Tierärztin eines anderen belehrt. Bei dem Vorgespräch hab ich sie extra auf eventuelle Horrorgeschichten wegen der Euthanasie angesprochen, aber wir wurden beruhigt und uns wurde versichert das eventuell nur ein letztes Schnaufen zu hören sein wird.

Momo bekam KEINE muskuläre Beruhigungsspritze und auch KEINEN venösen Zugang für die Euthanasiespritze. Obwohl die Tierärztin wusste, dass es bei Momo schlecht um die Venen steht, hat sie versucht die Todesspritze direkt zu verabreichen. Der erste Versuch scheiterte, der zweite Versuch klappte nur soweit, dass sie schon etwas von der Euthanasie spritzen konnte bis die Vene platzte.

Zuwenig um zu sterben, zuviel um schmerzfrei erlöst zu werden!!!

Unsre Momo fing an in Todesangst zu schreien, wimmern, jaulen, hat sich gewehrt und wollte wieder aufstehen. Ihr Blick sagte uns - HELFT MIR DOCH!!! Wir standen beide unter Schock, bis nach gefühlten Stunden die Tierärztin endlich einen Hinterlauf abband und dort die restliche Euthanasie in die Vene verabreichte. Momo ist elend erstickt bis auch endlich ihr Herz aufgehört hat zu schlagen.

Danach hab ich nachgefragt, ob dies normal sei und wir bekamen die Antwort: "So eine Reaktion hätte sie noch nie erlebt, aber dies zeigt ihr das mit der Momo was nicht gestimmt hätte und es höchste Zeit gewesen wäre sie einschläfern zu lassen. Dies wäre eine abnormale Reaktion auf das Mittel gewesen. Sie hofft, dass wir trotzdem gut schlafen können".

Seit diesem Tag schlafe ich keine Nacht mehr durch und uns gehen einfach diese Bilder nicht mehr aus dem Kopf.

Momo bekommen wir nicht mehr zurück, aber ich möchte/muss andere Tierbesitzer warnen, denn so können wir dieses ENDE nicht stehen lassen.

Diverse Tierschutzorganisationen hab ich schon angeschrieben und mich auch an den Tierschutzbund gewandt, aber jeder ist sich selber überlassen!

Hat jemand Ratschläge, Tips oder Anregungen für mich - ich wäre sehr dankbar dafür :)

 

Liebe Grüße,

Franziska

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ach du Scheiße, wo hat die TÄ denn ihr Handwerk gelernt? Ich hab all meine Vierbeiner nach meinen Wünschen und bei mir zuhause euthanasieren lassen, und zwar immer mit einer Überdosis Narkotikum und dann - und erst dann, wenn sie wirklich komplett weggedämmert waren und es noch notwendig war - mit T61. Aber da T61 wirklich nur akzeptabel bei wirklicher Narkose ist, hab ich da immer drauf bestanden. 

 

Das ist wirklich übel...

 

so wiet

Maico

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich wünsche Euch, dass Ihr möglichst bald diese schrecklichen Bilder aus dem Kopf bekommt!

 

Vor dieser Ärztin würde ich andere, soweit es im legalen Rahmen geht, dringend warnen. Was hat sie da bloß geritten? Mund-zu-Mund-Propaganda in der Nachbarschaft sollte das mindeste sein, um ähnliche dieser Stümpereien versuchen zu verhindern.

 

Versucht dennoch, Euch an die schönen Zeiten mit Eurer Momo zu erinnern. Sie hatte sicherlich ein schönes Leben voller Liebe bei Euch. Und auch die Entscheidung, sie gehen zu lassen, war von Euch ja nur im besten Sinne getroffen.

 

Viel Kraft für die nächste Zeit!

 

......

 

Vielleicht könnt Ihr ja bald eine neue arme Seele zu Euch aufnehmen, die Euch etwas den Kummer lindert und der ihr ein schönes Zuhause bieten könnt....

 

Momo wird dennoch bei Euch immer bei Euch bleiben!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich wünsche Euch, dass Ihr möglichst bald diese schrecklichen Bilder aus dem Kopf bekommt!

 

Vor dieser Ärztin würde ich andere, soweit es im legalen Rahmen geht, dringend warnen. Was hat sie da bloß geritten? Mund-zu-Mund-Propaganda in der Nachbarschaft sollte das mindeste sein, um ähnliche dieser Stümpereien versuchen zu verhindern.

 

Versucht dennoch, Euch an die schönen Zeiten mit Eurer Momo zu erinnern. Sie hatte sicherlich ein schönes Leben voller Liebe bei Euch. Und auch die Entscheidung, sie gehen zu lassen, war von Euch ja nur im besten Sinne getroffen.

 

Viel Kraft für die nächste Zeit!

 

......

 

Vielleicht könnt Ihr ja bald eine neue arme Seele zu Euch aufnehmen, die Euch etwas den Kummer lindert und der ihr ein schönes Zuhause bieten könnt....

 

Momo wird dennoch bei Euch immer bei Euch bleiben!

:)Vielen lieben Dank.

Jedem Hundebesitzer den ich kenne und auch auf dem Hundeplatz erzähl ich meine Geschichte, egal ob er will oder nicht! Du hast Recht, Mund-zu-Mund-Propaganda!!! Auch auf meiner Homepage www.team-12pfoten.de möcht ich eine Seite nur mit MOMO`s Schicksal erstellen. Das zu erzählen tut mir gut, denn ich kann zur Zeit nicht richtig trauern und hab nur WUT in mir.

Anmerkung: Unsre beiden Mädel`s Muffin & Maja trösten uns, aber auch sie vermissen die Momo.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ach du Scheiße, wo hat die TÄ denn ihr Handwerk gelernt? Ich hab all meine Vierbeiner nach meinen Wünschen und bei mir zuhause euthanasieren lassen, und zwar immer mit einer Überdosis Narkotikum und dann - und erst dann, wenn sie wirklich komplett weggedämmert waren und es noch notwendig war - mit T61. Aber da T61 wirklich nur akzeptabel bei wirklicher Narkose ist, hab ich da immer drauf bestanden. 

 

Das ist wirklich übel...

 

so wiet

Maico

DANKE :)  es tut gut Zuspruch zu bekommen und andere positive Erfahrungen zu hören.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich musste sowas noch nie erleben. Gott sei's gedankt. Ich musste noch kein Tier einschläfern lassen. Erfahrungsgemäß ist es oft so, dass man kein Einzelfall ist. Wenn man sich dann erst weiter umhört, erfährt man oft, dass es auch anderen Patienten desselben Arztes ähnlich erging. Da kann der Arzt im Vorfeld erzählen was er will.... Er wird ja Dir ja auch nicht auftischen, dasss er letzte Woche erst Probleme mit einer Einschläferung hatte.... Umhören, Betroffene sammeln. Evtl. eine neutrale Anzeige in einem Anzeigenblatt in der Region. Irgendwas wie "Wer hat Erfahrungen mit Dr....." Gibt es einen Berufsverband für Tierärzte? Evtl. den informieren.

 

Oder Du googels nach dem Wirkstoff - ist der vllt. veraltet, wird wegen solcher Erfahrungen nicht mehr eingesetzt?

 

Kann verstehen, dass Du das nicht auf sich beruhen lassen willst. Würde ich auch nicht. Ich würde den Tierarzt bis in die Hölle verfolgen und zurück, der meinem Tier sowas antun würde.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Arg mir drehen sich die Fussnägel hoch

 

Wurde so etwas in der Tierarztpraxis passieren wo ich Arbeite, würde ich nicht an mir halten können, das geht echt gar nicht

Ein Tier MUSS laut Tierschutzgesetz erst Beruhigt / Narkotisiert werden und darf dann erst eine Direkte Spritze ins Herz bekommen (T61)

 

Eine Vene findet sich vielleicht auf dem ersten Blick nicht gleich, aber hey beruhigen geht auch per i.m. Spritze (in den Muskel)

 

Ich würde das auf jedenfall bei der Zuständigen Tierärztekammer melden, also bei der für deinem Bundesland.

 

Es tut mir sehr leid das ihr so etwas schlimmes erleben musstet, ich hoffe die schönen Seiten mit eurer Momo werden schnellst möglich die letzten Minuten überdecken so das ihr bald in Ruhe trauern könnt.

 

Mir fehlen die Worte

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Aber da steht doch gar nicht was für ein Mittel genommen wurde?

 

Bei T61 muss vorher eine Narkose gegeben werden, aber bei den anderen nicht, oder? ich mag das passierte gar nicht schönreden, aber nicht dass jetzt noch der Horror von T61 ohne Narkose dazu kommt ohne dass es wirklich so war...

 

@ Puppies: es tut mir unglaublich leid, dass du und vor allem deine Hündin das erleben musstet! so sollte das wirklich auf gar keinen Fall laufen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ein furchtbares Erlebnis, das dir sicher leider noch lange nachhängen wird. Das tut mir im Herzen leid für deine Hündin und für euch. :(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ach je, das tut mir soooo weh, das zu lesen. Ich habe meinen Ali vor knapp 2 Jahren zu Hause erlösen lassen und er ist ganz friedlich eingeschlafen - trotzdem gehen mir diese Bilder auch nicht aus dem Kopf. Wie sehr müßt Ihr da erst leiden. Ich würde die Tierärztin auch der Tierärztekammer melden, obwohl das Deine Momo nicht wiederbringt. Euch wünsche ich, dass Ihr zur Ruhe kommen könnt, um die Trauer um Momo zuzulassen.

Sei ganz sicher, es geht ihr gut im Regenbogenland, sie hat es ohne Schmerzen erreicht und ist bei unseren Lieben.

Mohammed mit Gusti, Bondi und Seppel - und Ali im Herzen dabei

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Bevorstehende Zecken-Invasion 2019: Experten warnen vor neuen Infektionsüberträgern

      Es wird nicht besser mit den Viechern, im Gegenteil:    https://www.heilpraxisnet.de/naturheilpraxis/drohende-zecken-invasion-2019-experten-warnen-vor-neuen-gefaehrlichen-infektionen-20190110436153   Noch läuft Minos ohne Schutz, aber schätzungsweise wird es nicht mehr lange dauern, bis er die erste Zecke mit nach Hause bringt.    Wie sieht es bei euch aus? Laufen eure Hunde schon mit Zeckenschutz, gibt es was Neues am dem Markt, was man anwenden kann, oder setzt ih

      in Gesundheit

    • Rückenmarksinfarkt nach Bandscheiben OP — Euthanasie

      Liebe Hundefreunde, ich habe bereits vor einer Weile einen Beitrag zu unserer Mopshündin verfasst. Damals ging es um einen Rückenmarksinfarkt und div. Medikamente die Laila nach der Bandscheiben OP erhalten hat. Nun wende ich mich nochmal an euch und würde gerne eure Erfahrungen bzw. Ratschläge hören. Es wird ein langer Text...   Laila ist 8 1/2 Jahre alt und wurde Anfang März an ihrem Bandscheibenvorfall operiert und hat zwei Tage nach der OP einen Rückenmarksinfarkt erlitten. Si

      in Gesundheit

    • Tier bei Euthanasie allein lassen?

      Tiere suchen ein Zuhause hat eine Diskussion eingestellt, die sich mit dem Thema beschäftigt. Grund sind Zahlen aus Amerika, wo sich herausstellte, dass dort viele Besitzer nicht bei der Euthanasie ihres Tieres dabeibleiben. Wie denkt ihr darüber? Und habt ihr mit euren Tierärzten im Vorfeld über Einzelheiten der Euthanasie gesprochen? Mit welchem Mittel das geschieht? Wie der Ablauf ist? Ob es auch zu Hause geht?   Mir ist klar, dass dieses Thema sehr sensibel ist, aber ic

      in Regenbogenbrücke

    • Horror Tag :(

      Tja, auch wir haben schlechte Tage, mein Gusti und ich... Gestern,strahlender Sonnenschein, also los 20km weggefahren in ein Waldwiesengebiet mit Gustavs bestem Kumpel. Einen netten Spaziergang gehabt und in der Sonne relaxt. Zurück aus auto, Kofferraum auf: Gustav hopp... Nee Gustav macht nix hopp, Gustav legt sich hin. Ich kenn ja dieses Tier, Böcken am Auto hatten wir schon. also bestechen, brachte nix. Gustav zum aufstehen animiert, paar Meter gelaufen, hin zum Auto, flatsch Gustav

      in Kummerkasten

    • Achtung, Horror nach Kastration

      Als erstes ein kurzer Lebenslauf zu unserer Labrador Border Colli Mischung. Wir haben den Hund im Juli 2012 von einer Bekannten bekommen, die sie aus den Händen einer Migrantenfamilie gerettet, bei denen sie im Keller eingesperrt war mit der Begründung, dass noch kleine Kinder im Haushalt leben und der Hund ja überall sein Geschäft macht. Wir haben sie natürlich unter den Umständen bei uns in die Familie aufgenommen. Bei dem ersten Tierarztbesuch am 02.07.2012 wurden alle anstehenden Impf

      in Gesundheit

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.