Jump to content
Hundeforum Der Hund
Hunsi13

Hund ignoriert Befehle!

Empfohlene Beiträge

Wann genau wird sie denn "stur"? Direkt vor der Haustür? An bestimmten Stellen? Nach einer gewissen Zeit?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Abgesehen vom Zittern hat sich meine Hündin genauso verhalten. Ich habe sie dann beim Tierarzt durchchecken lassen, also Allgemeinuntersuchung, großes Blutbild mit Organprofil und Gelenke abtasten.

 

Beim Überstecken der Hüftgelenke hat sie dann schmerzhaft reagiert sonst schien alles in Ordnung. Ich bin dann zu einem Spezialisten, der eine Gangbild- und Triggerpunktanalyse durchgeführt hat und siehe da: HD und dadurch bedingt sind viele andere Gelenke ebenfalls überlastet, verändert und schmerzhaft.

Es gab keine auffälligen Lahmheiten oder sonstewas, das auf Schmerzen hindeuten würde.

 

Inzwischen ist sie operiert worden (Goldakupunktur) und zeigt diese Verhalten nicht mehr.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich denke auch,lass sie durch checken. Einfach so ändert ein Hund sich nicht so abrupt.

Stell Dir vor, du gehst nun 1Jahr von einer Marotte aus und dann stellt sich heraus, dass sie Schmerzen hat.

Dann lieber jetzt checken und es ist vielleicht wirklich harmlos.

Aber dann hast Du Gewissheit.

Wenn gesundheitlich alles gut ist, würde ich schauen, ob ein Trainer nicht hilfreich wäre.

Scheinbar hat sie ja Stress, wenn sie so zittert.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wenn der Hund zittert und sich auf den Boden auf den Rücken legt, würde ich nicht davon ausgehen, dass hier ein Tick, Sturheit oder sonstiges vorliegt - sie verhält sich nicht wie in einer Kleinkind-Trotzphase, sondern so, als ob sie ein wirkliches Problem hat, wie Schmerzen, Angst oder ähnliches.

 

Zur Klärung der Ursache müsste jemand Kompetentes sich ihr und dein Verhalten vor Ort anschauen.

 

Manchmal vermenschlicht man Hundeverhalten zu leicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich würde auch davon ausgehen,daß die Hündin Schmerzen hat,würde sie von einem Spezialisten durch checken lassen.

Wenn sie sich erst auf den Spaziergang freut und,dann verweigert,scheint sie ja nicht abgeneigt zu sein,raus zu gehen.

Als mein alter Rüde nach einer Knie-Op Arthrose bekam,ist er stehen geblieben und wollte lieber um drehen. Er kannte die Strecken genau und wußte,wenn es ein längerer Spaziergang werden sollte.

Er wollte dann lieber auf seine Lieblingswiese und dort länger bleiben. Meistens habe ich nach gegeben,dann hatte er einen glücklichen Gesichtsausdruck.

Vielleicht hat Deine Hündin ja wirklich was mit dem Rücken oder,mit den Gelenken.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wird sie stur? oder friert sie ein? Legt sie sich zum kraulen? oder verhält sie sich unterwürfig? Eine Verletzung / Krankheit müßte auch indoor auffallen, nicht nur draussen. Gibt viele Möglichkeiten. Ein Ansatz wäre Unsicherheit. Eventuell haben ihr die Gassipartner Sicherheit vermittelt. Ich glaube da eher an eine psychische Störung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Sie legt oder setzt sich einfach hin und ignoriert jeden Befehl.

Und schaut mich nicht mal an. Zittert und schaut beleidigt Weg.

Wenn ich mich ihr annähre, legt sie sich auf dem Rücken und möchte gekrault werden ...

 

Für mich klingt das evtl. auch einfach nach sehr starker Verunsicherung bzw Angst.

 

Bitte entwickle einen neuen Blick auf deinen Hund und rufe Dir ins Bewusstsein: sie macht das nicht, um dich zu ärgern. Sie hat Probleme mit irgendetwas, sei es die Angst vor Ihrer Umwelt oder tatsächlich Schmerz.

 

Wenn dein Hund weg sieht, ist sie nicht beleidigt oder trotzig. Sie beschwichtigt oder meidet. Das Zittern kann hochgradige Anspannung, Angst, Nervosität, Unsicherheit sein. 

Auch das auf den Rücken legen, sehe ich in dieser Situation nicht als Aufforderung, ihr den Bauch zu kraulen. Sie beschwichtigt. Google mal nach den Beschwichtigungssignalen von Hunden und lese dich ein bisschen in die Thematik ein.

 

Liebe Grüße

 

die kleine Jägerin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mir ging das vorhin beim Gassi gehen nicht aus dem Kopf. Zumal ich mich grade mit Verhaltenspsychologie beschäftige.

Ich würde erstmal die Unterschiede zwischen Indoor und Outdoor checken. Hat sie ein Halsband oder Geschirr? Trägt sie dieses auch drinnen oder nur draußen. Wenn nur draußen, würde ich prüfen wollen ob es da Unbequemlichkeiten gibt. Vielleicht auch was krankes, zB. Druck des Geschirrs oder Halsband auf eine durch Krankheit empfindliche Stelle. Athrose etc (hatte mein letzter Hund) erkennst du auch im Haus. Du kannst im Haus auch Bewegungsabläufe hervorrufen wie sie auch draussen statt finden. Natürlich ist es gut nen TA zu konsultieren um sicher zu gehen.

 

Bei sehr starker Unsicherheit oder Angst kann ein Hund "einfrieren". Er beamt sich sozusagen in eine Parallelwelt. Unter dem Motto ich bin gar nicht hier, und deswegen kann man mir nichts tun. Wenn sie nicht einfriert beobachte ihre Mimik. Leckt sie sich das Maul, gähnt sie oder zwinkert mit den Augen. Das sind Beschwichtigungssignale. Diese gelten nicht unbedingt Dir. Das kann sich auf Ihre Situation beziehen. Setze Dich doch einfach neben sie und gähne. Ganz laut, ganz oft. Ruhig 20 Min.lang. Beobachte sie aus den Augenwinkeln. Sie sollte aktiv auf dich zukommen. Kann dauern. Durch dein gähnen beschwichtigst du die Situation und machst ihr klar das es nichts zu befürchten gibt. Ist auch ein guter Tip bei ängstlichen Hunden zu Sylvester. Hat bei mir immer geklappt. Nur das die meisten dachten ich wäre blau und kann nicht mehr stehen wenn ich neben meinem Hund saß. EGAL!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Lutz_HL

 

die Themenerstellerin war seit Ende September nicht mehr im Forum.

 

Leider, wie ich finde, und ich hoffe inständig, dass dem Hund geholfen werden konnte.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Mein Hund ignoriert mich plötzlich

      Hallo zusammen.    folgendes Problem: unsere Bella (Malteser, 3Jahre alt, seit August bei uns) ignoriert mich seit paar Wochen. Sie war vor ca. 2 Wochen bei meiner Mutter. (Einmal im Monat muss sie für 2 Tage zu meiner Mutter, da mein Mann und ich in Schichtarbeit arbeiten). Als ich sie abgeholt hab, benahm sie sich schon komisch. Sie hat mich nicht begrüßt, wollte kein Leckerlie von mir. Zuhause hat sie mich nicht angeschaut, Kommandos die von mir kamen nicht ausgeführt. Zuerst dachte ic

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Aussie wirkt stur und ignoriert mich teilweise

      Hallo ,ich hab mir Anfang September eine 4 jährige Aussie Hündin aus dem Tierheim geholt über ihre Vergangenheit is mir nicht soviel bekannt außer das sie wohl viel im Hof oder Garten gehalten wurde .   Sie stellt viele meiner Anweisungen in frage oder ignoriert mich so habe ich das Empfinden ...das ich der Rudelführer bin das hat sie kapiert und akzeptiert sie auch nur wie schaffe ich es das sie mir folgt ohne vorher auf stur zu schalten ?    Ohne Leine kann ich sie noch nic

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Junghund ignoriert Zurechtweisung durch andere Hunde

      Hallo,   unser Labrado Rüde wird nächste Woche 8 Monate. Wir haben mit ihm wenig Probleme.Die wenigen sind aber schlimm genug   Er hört super, Leinelaufen klappt, Rückruf klappt. Eigentlich alles prima....bis auf die Begegnungen mit anderen Hunden. Dann ist er wie ein Irrer. Will unbedingt zu dem anderen Hund, zieht wie verrückt an der Leine oder setzt sich einfach hin und lässt sich nicht mehr bewegen. Ablenkung durch Leckerlie o.ä. funktioniert dann auch nich

      in Junghunde

    • Hund ignoriert Strafen

      Hallo ich weiß langsam echt nicht mehr weiter. Mein 1 1/2 Jährige Mix-Hündin macht nur Ärger. Eig. ist sie eine extrem liebe Hündin die sehr gut hört. Nur leider ist sie ein richtiger Zerstörer. Auch wenn sie total ausgewertet ist, sie macht alles kaputt. Das Hundebett vom Hund meiner Eltern bekommt bald die 5. neue Matratze, Dad hat schon das 6. Paar Schuhe und gestern als ich bei einer Freundin war, ruft mein Dad an und erzählt das sie unseren Hahn getötet hat. Der Hahn war einzeln gehalten

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Welche Befehle können eure "BBH" bzw eure Hunde

      Da ja einige schon Erfahrungen haben das sie gesundheitlich ausfallen zeitweise oder immer auf Rollstuhl oder Gehhilfen angewiesen sind,waren   Würde mich interessieren was ihr euren Hunden beigebracht habt was ihr als ihr noch gesund ward davor den Hunden nicht beigebracht hattet?   Die Frage geht auch an die HH die keinen ausgebildeten BBH haben   Gemeint ist, fast jeder bringt einen Hund Sitz Platz Fuss Bleib  bei   aber was habt ihr noch beigebracht ?       Mal einige  Beispiele 

      in Rettungshunde, Assistenz- & Blindenführhunde

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.