Jump to content
Hundeforum Der Hund
gast

Louis braucht Eure Daumen!

Empfohlene Beiträge

Ich brauche dringend mal alle Eure Daumen für meinen Louis!

Louis und ich sind am Sonntag, genau in die Schusslinie einer Gruppe Jäger geraten, die es leider nicht für nötig gehalten haben und zu warnen, ein Schild aufzustellen oder einfach nur ein paar Minuten zu warten.

Fakt ist, dass 4 Schüsse gefallen sind und einer der Jäger keine 10m von uns entfernt stand.

Es war laut, ich war hysterisch und mein Louis geschockt!

Uns viel dann am Sonntagabend auf, dass Louis etwas wackelig auf den Beinen war und lustlos spazieren gegangen ist. Ging mir im Prinzip nicht anders, denn auch ich war noch ziemlich mitgenommen.

Louis schlief aber ruhig in der Nacht und am Montag war er langsamer in seinen Bewegungen und ängstlich beim rausgehen.

Ich fand das alles nur natürlich, bin dann trotzdem mit ihm raus und habe einen gänzlich anderen Gassiweg genommen und ihn auch 1-2 Minuten mit dem Ball spielen lassen. Er erschien mir da dann auch wieder (fast)normal, denn was ist schon normal bei so einem Ereignis, gerade wenn man Louis seine Geschichte kennt.

Er hat gefressen und sich dann schlafen gelegt.

Als er nach ein paar Stunden wieder aufgestanden ist, waren seine Bewegungen wieder langsamer und er wirkte sehr ängstlich auf mich.

Nach ein paar Kuscheleinheiten und ein paar Leckerlies wirkte er aber auch da wieder "normal".

Mir fiel auf, dass er dieses Verhalten immer nur zu seinen Gassigeh-Zeiten gezeigt hat, dazwischen hat er ruhig geschlafen. Ich habe sein Verhalten dann auf die immense Angst vor dem Rausgehen gedeutet.(kann ich absolut nachvollziehen)

Gestern Nachmittag kam Louis aber dann die Treppe nur noch mit Mühe runter und er stand zitternd vor mir. Er war ganz steif in seinen Bewegungen, die Rute eingeklemmt und als er sich an mich kuscheln wollte und ich ihn berührte, hat er zum 1.(!!!) Mal in seinem Leben gefiept!

Wir sind dann zu TA und nun habe ich hier seit gestern einen Louis, den ich kaum wieder erkenne.

Er hat sich durch den Schreck und den Schock so verkrampft, dass seine gesamte Wirbelsäule steif ist und er hat starke Schmerzen.

Der TA war entsetzt ihn so zu sehen und hat ihn umgehend mit einem Krampf/Muskel entspannenden Schmerzmittel behandelt und nun muss er für weitere 8 Tage Tabletten nehmen.

Er ist ängstlich, mag nicht mehr rausgehen ,schläft stundenlang und hat sichtbar keinerlei Lebensfreude mehr!

Die Schmerzen scheinen aber etwas weniger geworden zu sein, denn er hat heute wenigstens nicht mehr so eine verkrampfte Haltung.

Wenn Ihr also ein paar Daumen übrig habt....Louis könnte sie gut gebrauchen!

DANKE!

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Och je, ich kann das so gut nachvollziehen. Nach Timons erstem Silvester war es hier ganz ähnlich und ich leide mit euch.

 

Selbstverständlich bekommt ihr auch noch Daumen und Pfoten von uns :kuss:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ach Marisa das ist ja richtig schlimm! Der arme Louis! Dass er Panik hatte, kann ich sehr gut verstehen. Mit seiner Vorgeschichte ist das ja kein Wunder.

Warum können DIESE Jäger nicht ein wenig Rücksicht nehmen? Auch, wenn sie Louis nicht körperlich getroffen haben, haben sie großen Schaden angerichtet.

 

Wenn er jetzt mit dem Schmerzmittel zurecht kommt, ist das ja schon mal positiv. Hilft ihm vielleicht zusätzliche Wärme? Das entspannt Muskeln ja auch. Ich wünschte, ich könnte mehr für euch tun, als nur Daumen drücken - was ich natürlich tue!!!

 

Fühlt euch ganz lieb in den Arm genommen. :knuddel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

meine Daumen habt ihr. So eine doofe Geschichte. Hoffentlich erholt er sich bald wieder.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ach du lieber Himmel :( Ich hoffe, die Medis helfen ihm und den "Rest" schafft ihr zwei ganz bestimmt

 

Ich denk an euch :knuddel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Puh......  wir drücken hier alle Daumen und Pfoten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ihr habt das Pech aber auch gepachtet!

 

Aber du wirst sehen, mit den muskelentspannenden Medis geht es dem armen Kerl bald wieder gut.

 

Was muss er für Todesängste ausgestanden haben - im Kopf hat er sicher alles ein 2. Mal erlebt!

 

Kein Wunder, dass er so heftig auf die Schüsse dieser dummen Menschen reagiert.

 

Leider ist das fehlende Aufstellen von Warnschildern kein Einzelfall - gabs hier auch gehäuft. Erst nach zig Beschwerden von Gassigängern, Spaziergängern (mit kleinen Kindern) und Ausflugsradlern hat sich was geändert. Da hat wohl der "Chef" vom Forstenrieder Park hier ein Machtwort gesprochen.

 

Kannst du dich evtl. beim Forstamt beschweren? So habe ich es damals gemacht - und wohl noch ein paar mehr.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Du liebe Güte... :( Klar drücke ich dem Louis alle Daumen, Pfoten und Hufe. Dir aber auch. Was für eine Schei*e ... Was ich mit den Idioten am liebsten tun würde, mag ich hier nicht schreiben. :wall:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Beschweren könnte ich mich, aber es wird keinen Sinn machen und mich nur unnötige Nerven kosten, die ich jetzt gerade nicht habe.

Es waren ca 12 Jäger und ALLE haben mich ungefähr 500m vor der Stelle im Auto überholt. Der Weg führt nur geradeaus und es war extrem neblig. Ich musste an dieser Stelle vorbeikommen und im Gegensatz zu den Jägern, wusste ich nicht, dass sie dort auch jagen wollen. Wir hatten hier auch schon so Truppen, die dann Jagdprüfung hatten, wo aber nicht geschossen wurde.

Diese Truppe hat genau in dem Moment angefangen zu Jagen(Schießen)  als wir mitten in der Gruppe standen!!

Es vielen vorher keine Schüsse und hinterher auch nicht mehr!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Jäger müssen manchmal einfach nur ihre Macht demonstrieren und anderen Menschen Angst machen weil sie das für ihr Ego brauchen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.