Jump to content
Hundeforum Der Hund
KleinEmma

Vorbeugung gegen Hirschlausfliegen?

Empfohlene Beiträge

Wir, Nachbarin und ich, wanderten heute Morgen gemeinsam, als plötzlich merkwürdige Fliegen angeflogen kamen und sich ins Fell der drei Hunde festsetzten. Es handelt sich um Hirschlausfliegen, die wir bisher hier nicht hatten. Nu habe ich gegooglet, aber nix gefunden, um dagegen vorzubeugen. Normale Mittel helfen nämlich nicht. Auch sind die Viecher sau schnell und schwer zu entfernen.

 

Da sie aber Bakterien übertragen und die Bisse nicht besonders angenehm sind, würden wir gerne vorbeugen. Nur wie? Bei uns Menschen hilft auch kein Autan oder ähnliches Zeugs. Die Hunde haben alle drei Spot on drauf, der eine Hund auch noch ein Scalibor-Halsband. Schreckt diese Viecher leider nicht ab.

 

Hat jemand Erfahrung mit diesen kleinen Ungeheuern?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke Andrea, dann hilft wohl wirklich nur absammeln. Ich finde die Viecher so was von eklig, eigentlich noch schlimmer als Zecken. Emma hatte eine unterm Auge kleben. Scheinbar war das Viech noch nicht festgebissen, denn es ist Gott sei Dank keine Beule oder so was zu sehen. Glaub, ich geh nur noch mit Fliegennetz um mich und Hund herum spazieren :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Die beißen sich nicht fest. Mich hat noch nie eins gebissen und den Hund soweit ich das bemerkt habe auch nicht. Aber wir hatten schon einige. Jetzt wo es kälter wird, werden sie weniger, viel langsamer und lassen sich besser fangen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Gut zu wissen. Also hier ists ja noch warm, aber irgendwann wird es sicherlich auch kälter :) Ich habe diese Fliegen bisher noch nie gesehen. Vielleicht tauchen sie nur phasenweise auf?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hi Marion,

was einigermaßen hilft, ist Jacutin ( Humanmedizin). Jakutin ist im Ursprung zur Bekämpfung von Nissen oder Filzläusen. Ansonsten, sofort auskämmen (Läusekamm), solange die Flügel noch dran sind.

Der Biss einer Hirschlausfliege verursacht beim Hund häufig eine eitrige Hautreizung , sogar Fieberschübe sind  möglich. Das ganze verursacht durch das Bakterium Bartonella Schoenbuchensis.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hmm da kannst auch andere Dimeticon-Präparate nehmen wie zB Nyda L. Das schöne an Dimeticone sind, dass die Insektizidfrei sind. Dieses Öl geht in die Atmungsorgane der Insekten und "erstickt" sie sozusagen. Für Säuger annähernd nebenwirkungsfrei, Dimeticone sind auch in Kosmetika und Cremes zu finden, also gesundheitlich unbedenklich.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Klar, Nyda L beinhaltet den gleichen Wirkstoff, ist jedoch mit ca.19€ ( per 100ml ) gegenüber 13€ für Jacutin Pedicul fluid 100ml entsprechend teurer und daher kam diese Empfehlung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hab die Mittel bisher nie bezahlt, da wirst du sicher recht haben. Den Preis habe ich daher nicht bedacht. Weiß so gar nicht wo die liegen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also ganz ehrlich, wenn ich da 3-5 Hirschläuse habe dann nehm ich den Kamm und fertig. Wie will man diese Mittel anwenden? Wie soll das bis auf die Haut kommen, wo die Tierchen ja sind?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×
×
  • Neu erstellen...