Jump to content

Klasse, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast! 

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund

Empfohlene Beiträge

Kupieren jetzt mal hin oder her .

Belies dich doch bitte mal über Dobermann Zucht Maschinen in Ungarn !

Sicherlich mag es dort , denken wir uns mal das kupieren weg, auch ordentliche Züchter geben mit Liebe zum Hund. Die geben ihre Welpen bestimmt nicht an einen Händler!

Die" Welpenrudel " sind übrigens von der Sozialisation geschehen auch Mist ohne Mutterhündin !

Und die Ansichten die dort gehalten werden sind meiner Meinung nach auch Mist ! "Der ist nervös der brauch den Beisarm " Hallo ? Da fällt mir nichts zu ein. Ich habe selbst mit einer Dobihündin, damals von meinem Papa Schutzdienst gemacht. Ein nervöser Hund braucht Zeit , Geduld und Arbeit aber keinen Beisarm !

Sie war übrigens auch kupiert. Und als Zucht Maschine missbraucht! Sie war die ausgeglichenste Seele der Hundewelt und Charakterlich ein Traum von Dobermann. Aber ihr Körper verstummelt und von den vielen Würfen gebeutelt. (Sie hatte 3Würfe mit einem Alter von knapp über 2 Jahren.)

Es tut mir immer noch weh daran zu denken wie es ihr vor uns ergangen sein muss und noch schlimmer das sie schon mit 9 Jahren durch einen Unfall von uns ging. :(

Du unterstützt nichts anderes als Welpenhandel und Missbrauch von Mutterhündinnen. Fertig !

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Würde ja gerne mal ein Bild von der ein oder anderen Zuchstätte hier einstellen bin aber zu doof dazu
 Vom Handy aus? Schwierig. Ansonsten: über den "vollwertigen Editor" und dann "Dateien anhängen" oder einfach über Picr.de . 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

http://www.dr-h.org/vermittlung/rueden/profil/nero.html

So hier ein Zuchtrüde auch aus Ungarn, sobald er krank wurde sollte er eingeschläfert werden! Diese arme Seele, mit deinem Welpenkauf unterstützt du solche Menschen.

Wem was an der Rasse liegt und Hunden ein glückliches Leben bieten will, soll entweder zu einem vernünftigen Deutschen Züchter gehen oder solchen Hunden ein Zuhause geben die lange für die Dummheit anderer leiden mussten !

Wären meine Umstände anders würde sie hier bei mir sofort einen Platz finden <3

http://www.dr-h.org/vermittlung/huendinnen/profil/alice-aus-dem-wunderland.html

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Rocky hat jedoch keinerlei Beeinträchtigungen durch die kupierten Ohren und die kupierte Rute gehabt und es schien mir nicht, als würde ihm was fehlen.

 

 

Ich kenne 2 dreibeinige Hunde. Die haben keinerlei Beeinträchtigungen und ihnen scheint nichts zu fehlen. 

Trotzdem käme wohl kein vernünftiger Mensch auf die Idee, ein gesundes Bein zu amputieren (hoffe ich :huh: ).

 

Naja und Hund aus Ungarn - warum nicht? Aber dann doch bitte ordentlich: mit Kontakt zum Züchter und dem Wissen, dass es sich tatsächlich um einen solchen handelt. Es gibt in Ungarn/Polen und all den anderen verrufenen Ländern nämlich genauso viele gute Züchter wie hier. Aber die geben ihre Welpen nicht würfeweise einem Welpenhändler sondern vermitteln sie direkt. Ergo: wer einen ordentlich gezogenen Welpen von dort holen will, der muss sich schon selber kümmern. Was die Händer verkaufen wird ziemlich sicher so geboren, wie auf dem von NeinAusPfui gezeigten Bild.

 

Aber blackjack hat recht: da ist jemand immerhin ehrlich genug zuzugeben, dass ihm völlig egal ist, woher der Hund kommt, in welchem Hühnerkäfig er geboren wurde, wie oft die Mutter belegt wird, wie die medizinische Versorgung von Hündin und Welpen ist usw usf... :wacko:

 

 

(Falls mein Text sich für euch genauso komisch liest wie für mich: das liegt daran, dass ich versucht habe, alle Wut rauszuamputieren. Dabei ist auch einiges an Inhalt mit abgeschnitten worden, glaube ich.)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

So wie ich es verstehe, gibt es bei Kastrationen eine Ausnahme, sodass sie für die Verhinderung unkontrollierter Vermehrung (oder so) erlaubt sind, worauf sich dann sicher meistens berufen werden wird. Zumindest steht das mit der Ausnahme auf der Webseite meines TAs, der nur mit vorherigem Beratungsgespräch kastriert und da extra klar stehen hat, dass die OP gesetzlich nur unter bestimmten Umständen erlaubt ist.

 

Kastrationen werden meiner Ansicht nach viel zu übersürzt gemacht in vielen Fällen, aber da kann ich wenigstens noch verstehen, warum die Leute meinen, das ist unbedenklich bzw. aufgrund (meist veralteter) medizinischer Informationen wird es ja sogar für gesundheitlich besser für den Hund gehalten. Aber klar zu sagen, ja ich finde das schöner, deshalb darf mein Hund ruhig mal doll Schmerzen haben, unnötig in Narkose versetzt werden, riesigen Stress haben, Körperteile bei einem invasiven Eingriff teilweise einfach so entfernt bekommen, es geht ja vorbei... neh, sorry, krasse Sache, das nenn ich keine Liebe zum Tier. Aber hey, immerhin ehrlich, da braucht man seine Zeit auch nicht lange mit Diskutieren verschwenden, Prioritäten sind klar.

 

Wenn man sich dann noch nicht dafür interessiert, dass die Welpen gut sozialisiert sind und Erbkranken so gut es geht ausgeschlossen sind, dann ist das nur noch die Spitze des Eisbergs. (Ein Hund der im Zwinger groß wird kann meiner Ansicht nach für das Familienleben gar nicht gut sozialisiert sein. Da ist es dann weitgehend Glückssache, wenn es zu keinen argen Problemen kommt.)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich dachte, die Einfuhr kupierter Hunde nach Deutschland sei sehr wohl verboten?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

In der Schweiz ist es verboten kupierte Hunde zu importieren, so habe ich in den letzten Jahren wirklich nur einen schwanzkupierten Rotzi gesehen.

In Deutschland darf man dafür keine ganz jungen Welpen mehr importieren, wegen Tolwutimpfung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Ich kann nur sagen Vorsicht beim Hunde kaufen der Dobermanner bei Frau XXX in S***.
Die Tiere die Sie anbietet sind definitiv krank.
Bei meiner Hündin stellte man bei einer nachimpfung da ich der im Impfausweis nicht vertraute eine Krankheit( kann nicht sagen welche da das Gerichts Verfahren noch läuft) fest die defintiv angeboren war.
Das die Papiere manipuliert sind zeigt eine Bestätigung des Tierarztes der den Welpen absolute Gesundheit bestätigt, nur hätte er die Krankheit schon dort feststellen müssen.
Ohne es erkannt zu haben wäre der welpen innerhalb eines Lebensjahres einfach tot umgefallen.
Defintiv keine Welpen dort kaufen.
Sehr von sich überzeugte Person aber dann zeigt sie ihr Wahres Gesicht.
Warum jetzt keine Anzeigen bei www.deine-tierwelt mehr geschaltet sind sagt schon etwas.

 

 

Edit Silkies: Der genannte Name sowie der genaue Ort wurden unkenntlich gemacht. Denn bei Aussagen wie "die Tiere sind definitiv krank" bewegt man sich rechtlich auf sehr dünnem Eis!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Tierheim Gießen: LENNOX, 9 Monate, Dobermann - hat das Zeug zum Traumhund

      Lennox (geb. 15.05.2017) wurde schweren Herzens bei uns abgegeben, da sein Frauchen schwer erkrankte und dem jungen, energiegeladenen Rüden einfach nicht mehr gerecht werden konnte. Er ist ein bildhübscher, großer Rüde, der allerdings erzieherische in richtige Bahnen gelenkt werden muss. Mittlerweile pubertär, verteidigt er Ressourcen und neigt dazu, seinen Menschen zu kontrollieren. Mit anderen Hunden versteht er sich bei uns bislang gut, jedoch sollten die Größenverhältnisse ausgeglichen sein. Wir suchen für ihn erfahrene Menschen, die den jungen Hund souverän führen und die nötige sportliche Auslastung bieten.                 Tierheim Gießen
      Vixröder Str. 16
      35396 Gießen
      0641/52251
      Email: info@tsv-giessen.de
      Homepage: www.tsv-giessen.de  

      in Erfolgreiche Vermittlungen

    • Dobermann aus Sondershausen

      Hallo :)   ich möchte Ihnen gerne MEINE Erfahrungen über den Panduren Dobermann Verein aus Thüringen Sondershausen mitteilen.Ich habe meinen Dobermann bei diesem "Verein" gekauft. In den Angeboten wird davon gepriesen das die Hunde aus einer guten Zucht und aus besten Haltebedingungen stammen, was den Züchter in Ungarn angeht kann ich leider nicht urteilen, da ich nicht persönlich vor Ort gewesen bin. Die Dobermann Junghunde und Welpen  waren bei den sogenannten Vermittlern ( das habe ich erst mitbekommen das es Vermittler sind als ich den Welpen schon auf dem Arm hatte und den Vertrag unterschreiben wollte, was ich dann trotzdem tat da ich mitleid mit dem kleinen Wesen hatte) waren die in Zwinger untergebracht. Durch den Gesundheitsstand von meinem Dobermann kann es in meinen Augen nicht möglich sein das die Hunde aus einer guten Zucht und aus einer guten Haltung stammen können.  Da mein Dobermann extremen Hautpilz Befall (mit dem ich immer noch zu kämpfen habe weil es sehr langwierig ist und ein sehr starker Befall ist) und eine starke Rachitis (Mangelernährung) hatte,was ich nun aber durch viele Tierarztbesuche und einer Menge Geld wieder in den Griff bekommen habe. Zum Pilzbefall, mein Dobermann war die dünnste von den kleinen die der Panduren Verein da hatte, mein Dobermann hatte krusten ähnliche Abschürfungen  an den Hinterbeinen worauf ich die Person ansprach die mir den Hund verkaufen wollte und als Antwort bekam ich dass das nun mal passieren kann wenn die Welpen miteinander spielen. Ich habe es der Person geglaubt weil Dobermänner manchmal nicht zimperlich miteinander spielen und ich gar nicht auf die Idee kam das es ein Hautpilz hätte sein können weil ich auch noch niemals Kontakt mit einem Hautpilz hatte. Nun hat mein Dobermann laut meinem Tierarzt als Welpe einen Zwingerhusten gehabt der nie richtig ausheilen konnte (im Impfpass steht das mein Dobermann gegen Zwingerhusten geimpft ist ) zu dem nie ausgeheilten Zwingerhusten kam noch ein Bakterium dazu, da das Immunsystem von meinem Dobermann so geschwächt ist durch die Rachitis; nie verheilten Zwingerhusten und dem Hautpilz wodurch mein Dobermann nun eine sehr schwere Lungenentzündung hat die sich auch auf ihr Herz ausgebreitet hat, durch den nie ausgeheilten Zwingerhusten und dem anderen Bakterium was dazu Gesellt hat. Leider können weder ich noch mein Tierarzt versichern das mein Dobermann es überleben wird.  Ich habe 1200 Euro für einen kranken Hund gezahlt wo, ich nun mittlerweile schon knappe 3500 Euro beim Tierarzt gezahlt habe. Am Anfang wurde mir noch von den Vermittlern erzählt das die Hunde Deutsche Nachzuchten wären. Ich habe es geglaubt da ich nicht wirklich eine Ahnung vom Kupieren hatte. Zusätzlich haben die Vermittler sich bei mir als Züchter ausgegeben und sogar noch eine Hündin gezeigt die letztens erst Welpen bekommen hatte. Die selbst ernannten Züchter erzählten mir auch das sie eine eigene Rasse Züchten nämlich den "Kaiser-Dobermann", die "Züchter" erzählten dann auch noch da es eine eigene Rasse sei dürfe diese Rasse Kupiert werden (Kaiser-Dobermann) . Es viel kein einziges Wort über Hunde die aus dem Ausland kommen und auch dort Kupiert wurden, dies habe ich erst mitbekommen und widerwillig gesagt bekommen als ich den Impfpass in der Hand hatte und ich fragte, dann hieß es auf einmal das die Hunde aus dem Ausland kommen, in Ungarn geboren wurden und dann in der Ukraine Kupiert wurden.    Ich möchte bitte keine doofen Bemerkungen  bezüglich dem Kupieren, da mir alles bewusst ist. Ich möchte nur darauf hinweisen das ich vom Panduren Dobermann e.v aus Thüringen Sondershausen dermaßen über den Tisch gezogen wurde und das diese Personen nur aus Geld gier ihre Hunde verkaufen. 

      in Warnungen

    • (Leinen)Aggressiver Dobermann

      Hallo zusammen,   seit 3,5  Jahren habe ich den Dobermann aus zweiter Hand. Es stellte sich heraus, dass er sehr leinenagressiv ist. Aber auch im Freilauf würde er erstmal alle Hunde attackieren.  Ich habe noch einen zweiten Hund, der völlig normal ist. Der Dobi ist dazugekommen. Ich hatte viele Trainer, viele Ansätze und Fortschritte sind da, aber er tickt trotzdem oft aus, wenn der Hund z.B. plötzlich um die Ecke auftaucht (verständlich) oder wenn bei manchen Hunden die Distanz trotzdem gross ist. Wenn der Dobi in der Huta ist, ist er problemlos. Er neigt zu Übersprungshandlungen ( hatte ihn 2 mal am Oberschenkel m. blauen Flecken). Unsere Spaziergänge sind einsam, da ich mit keinem so mitgehen kann. Jetzt bin ich in einer Raufergruppe mit ihm. Alle sind da mit MK abgesichert. Aber ich weiss nicht, was ich von dem Konzept halten soll. Und da tickt er richtig aus, wenn es halt zu nah ist. Weiss nicht, ob diese Gruppe sinnvoll ist......Irgendwie konnte uns keiner bisher helfen.....und ich wollte so viel mit ihm machen.... vielleicht hat einer einen Rat für mich, da ich sehr darunter leide. Vielen Dank!

      in Aggressionsverhalten

    • Dobermann für eine Mietswohnung

      Hallo,  hier bei mir im haus ist ein junger Dobermann eingezogen, Wohnung ist 65 qm mit Balkon.   Ist das in Ordnung ???

      in Hüte- & Treibhunde


×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.