Jump to content
Hundeforum Der Hund
Fiona01

Starke Minusgrade, ab wann Hund eindecken?

Empfohlene Beiträge

Fly 40! ;)

 

Brustumfang bei Minos läge bei 81 cm. Ich glaube der wollte als Pony auf die Welt kommen.  :o

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Arvid hat im übrigen keinen Mantel mein Mann würd sich kaputtlachen .

 

20299032vj.jpg

Hihi, kein Mantel hat ja ein Iglu dabei

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Stimmt :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Poldi hat feines Haar ohne Unterwolle. Trotzdem gibt es keinen Mantel, da er sich genügend bewegt.

 

Wenn es allerdings schüttet wie aus Kübeln, ist er sofort bis auf die Haut nass und friert sichtlich.

 

Nachdem er sich vor 2 Jahren eine Blasenentzündung nach drei Tagen Dauerregen geholt hat, ist jetzt ein gefütterter Regenmantel Pflicht.

 

Aber wie gesagt - trockene Kälte macht ihm nichts aus.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Kyra mag es gerne kalt und ist dann in ihrem Element

 

Einen Mantel würde ich ihr nur anziehen wenn sie krank wäre und sie den Schutz braucht

Die Pfoten wasche ich ihr ab wenn wir irgendwo laufen waren wo Streusalz ist

 

Ich habe erst einmal gesehen das es Kyra an den Pfoten zu kalt war war und das war vor 2 Jahren in Garmisch auf der Zugspitze, da sind wir aber auch direkt wieder rein weil wir sonst alle  festgefroren wären

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Barney bekommt schon jetzt, trotz dichtem Fell, einen Mantel an. Er bekommt sonst Probleme mit den Knochen.

Jody geht ohne Mantel garnicht mehr raus. Die friert ja schon bei 10°C und hat auch kaum Fell.

 

Mal sehen was wir machen wenn es richtig kalt wird.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Pfotenschutz ist bei uns: Booties von Uwe Radant

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich habe nur einmal in Deutschland starke Minusgrade erlebt. Da hatte ich noch einen Westi mit ordentlich Fell, der hat nicht gefroren. Was ich mit meinen jetzigen Hunden machen würde weiß ich nicht. Das überlege ich mir, wenn das Thermometer -30 Grad anzeigt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich finde die "starken Minusgrade" irgendwie witzig. Schon lustig das einer das ab -10 Grad so sieht und es in einer anderen Ecke von D-Land durchaus normal ist, das auch mal mehr als -20 Grad sind. :lol:

 

Also bei -10 Grad gibts hier noch keinen Mantel an. Bei -18 bis über -20 Grad überleg ich mir das schon. Denn ich finde die Temperaturdifferenzen, die dann auch der Hund aushalten muss von der geheizten Wohung und draußen schon recht krass. Bewegung hin oder her.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Maus läuft jetzt schon als Michelinmännchen rum - der ist halt schon kalt, außerdem hat sie chronisch Bauch und Darm.

Ich will nichts riskieren ^^

 

Janni hat seinen dünneren Wollpulli um - er rennt zwar mehr, aber ist auch nicht der Gesündeste und hat auch kaum Unterwolle.

Wenn der Winter richtig losgeht hat er dann noch nen gefütterten Wintermantel.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.