Jump to content
Hundeforum Der Hund
gast

Eure "blödesten" Fehlverknüpfungen?

Empfohlene Beiträge

Zwar sind Hunde keine reinen Skinnerboxen, aber sie sind wie alle denkfähigen Lebewesen nicht vor Fehlverknüpfungen gefeit. Und manchmal verknüpfen sie irgendwelche Worte oder Handlungen mit einer Sache, ungeachtet ob die immer damit zusammen hängt oder nicht.

 

Hier sind es beim aktuellen Team die Kamerataschen. Sobald ich an eine der Taschen greife - gehen MST von einem Spaziergang aus und beginnen mit der Spaziergangs-Vorparty.

 

Bei dem alten Team war es noch fataler, weil sie alle Worte des Satzes "Möchtet Ihr gern Gassi gehen? Soll ich Schuhe anziehen? Drückts?" mit Touren in Verbindung gebracht hatten. Man konnte weder "Möchtet" noch "Drückts" oder "Schuhe" benutzen, ohne das ALR mit Enthusiasmus zur Tür gerannt sind. Später kam noch das Wort "Frage" dazu, was die üblichen Konversationen in ein fragmentarisches Gebrabbel mutieren lies:

 

Gast: "Also, wenn du mich ▓▓▓▓▓▓, dann ▓▓▓▓▓▓ man eben einfach das erreichen!"

Ich: "Ja, aber da muss es doch gewaltig ▓▓▓▓▓▓, weil ansonsten haut es das System doch aus den ▓▓▓▓▓▓!"

Gast: "Mag sein, aber ▓▓▓▓▓▓ und ▓▓▓▓▓▓ und überhaupt!"

Aisha, Leonid und Rumsi: genau hinhorch

 

Auch war bei ALR der Autoschlüssel ein weiterer Anlaß zur Hoffnung...

 

Was gibts an ungewollt netten Fehlverknüpfungen bei euch?  :clown

 

so weit

Maico

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Herr Maier war auch so ein guter Zuhörer, den man mit allerlei Texten begeistern konnte.

 

Eine Zeit lang gab es dauernd Anlass für ihn, mich beim seinerzeit beliebten Tennisgucken zu stören, indem er wieder und wieder aufsprang und mich mit einer Mischung aus Aufforderung, Empörung und Verständnislosigkeit ansah...

Es dauerte eine ganze Weile bis ich begriffen hatte, dass einer der Kommentatoren immer deutlich aGASSI sagte...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Jody hat das Wort "Hallo" damit verknüpft das jemand rein kommt und regt sich dann fürchterlich auf.

Ich gehe ans Telefon, sage "Hallo" und sie flippt aus. Dabei hatten wir seit sie da ist erst 2 Mal Besuch... 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Schuhe, Hosen, Jacken die mit den Hunden in den Wald kamen, waren bei den zwei Settern die ich hatte, etwas das man nicht anfassen oder durchs Haus tragen durfte, weil die dann dachten jaaa es geht raus, raus, raus und sich entsprechend aufführten. Also nix mit Schuhe putzen oder mal die alte Hose anziehen um im Garten was zu machen, wenn sie es sehen konnten, musste man heimlich machen. Auch das Wort Wald war etwas, das sie zum ausflippen brachte. Wir sprachen dann vom W .... A .... L .... D (jeden Buchstaben einzeln gesprochen) dann passierte nichts.

 

Mein Springerchen tobt eh nur innerlich, da ist mir sowas noch nicht aufgefallen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Worte sinds bei uns weniger.

Duman hatte ganz fiese Marotten aus dem Tierheim. Der frisst ja gerne und hat allerlei Maschen, mit denen man an Leckerlis kommt: der arme, alte Hund, der nicht mehr laufen kann - hinschmeißen und liegenbleiben (dann wird man 1. gekrault, 2. springt ein Leckerli, damit man weitergeht) - der Dauervorsitz, gerne kombiniert mit dem Pfotenschläger.

 

Beide Hunde reagieren immer und sofort auf die Brotschneidemaschine :) dabei kriegen sie vielleicht einmal im Vierteljahr was ab. 

 

Allgemein sind beide der Meinung: wenns gestern so war, ist es auch heute so.

Gehe ich nach dem Füttern raus, dann stehen sie am nächsten Tag nach dem füttern an der Tür.

Kommt mein Mann heim und es geht gleich darauf raus, dann stehen sie am nächsten Tag an der Tür, sobald sie sein Auto hören. 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ha! Das habe ich auch probiert, das mit dem Buchstabieren! Zwecklos, Maier verstand auch das. Was natürlich bei G . A . S . S . I auch nicht so schwer ist. "Spazieren" war belegt, "Wald" ebenso, "raus" natürlich auch. Vielleicht war er so sprach- affin, weil er selbst pausenlos brabbelte. Er war ein schlauer kleiner Kasper.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Auf Anhieb fällt mir jetzt nur die Tür von der Abstellkammer ein, darin befinden sich Leckerchen, aber eben auch allerhand andere Dinge, die man so braucht. Das Geräusch der Tür holt hier alle Hunde aus dem Tiefschlaf und versetzt sie in den Sabbermodus. Dass man nur Küchenrolle braucht, können oder wollen sie nicht verstehen. :rolleyes:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wow was habt ihr alle so sprachbegabte Hunde :)

(Ich weiß aber wie das ist, hatte ich auch mal.. die hat sogar irgendwann unsere Zeichensprache verstanden, die wir uns notgedrungen für manche "Reizwörter" ausgedacht hatten :P )

 

Tschuli hat ja schon manchmal feuriges Blut  :rolleyes: aber um sie in den Gassi-Modus zu versetzen, hat sie Sätze wie "ei was iss?" oder "H-A-L-L-O !!! HUND!!! ... wo bleibstn du?" verknüpft.

Mit Leine und Schuhe-anziehen kann ich die nicht unterm Tisch vorlocken.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

[...] dabei kriegen sie vielleicht einmal im Vierteljahr was ab. [...]

 Die Hoffnung stirbt zuletzt - auch bei Hunden.  :D

 

Ich hatte bei Dex eine richtige Fehlverknüpfung, die sich aber als "kleineres Übel" entpuppte:

Erstes Weihnachten mit Dex, Spaziergang nach den Feiertagen. Einige Kinder knallten schon jetzt mit Böllern herum. Hund zuckte zusammen, ich grummelte vor mich hin "dürfen die noch gar nicht", Hund bellte. Vorfall erstmal vergessen.

Aber vom nächsten Knallen an (ob Böller oder andere Lärmquelle) hat Dex jeden Knall mit dem Ausdruck tiefster Empörung ("dürfen die gar nicht") ausgebellt. In jeder Silvesternacht war er dann völlig heiser gebellt - aber besser so, als verängstigt unterm Sofa ... :wacko:

 

Und zur "Sprachbegabung": Durch die Worte "Dex" oder "Hund" fühlte er sich direkt angespochen, auch wenn nur über ihn geredet wurde. Sprach ich aber von ihm als "das schwarze Tier", hat er es zeitlebens nicht durchschaut.  :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das zuklappen vom Laptop weckt Lotta verlässlich, auch aus dem Tiefschlaf. Ah, Bürotag vorbei, wir gehen nach Hause! Funktioniert aber nur im Büro, zuhause kann ich den Deckel zuklappen soviel ich will, da schläft sie stumpf weiter.

Vor dem Laptop funktionierte das genauso verlässlich mit dem Ausschalter vom Monitor. Auch nur im Büro.

 

Dann gibt es noch das Wort "Überraschung", das sie immer sofort in grosse Aufregung versetzt und in alle Richtungen scannen lässt, wo der tolle Besuch zu entdecken ist. "Raus" kann hier auch nur buchstabiert werden. Bei "Spielplatz" hat sie sich ne ganze Zeit immer ins Platz geschmissen, das ist zum Glück vorbei, aber unsere Tochter ist auch aus dem Spielplatz-Alter raus, daher wird das Wort nicht mehr benutzt. Und dann verwirren sie Türgeklingeln im Fernseher immer sehr - auch wenn die Klingeln sich gar nicht nach unserer anhören, rennt sie los zu unserer Tür... :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Lustige Fehlverknüpfungen

      Wir trainieren aktuell nicht kläffen im Garten. Boomer und Naikey sind von sich aus schon recht gesprächig und haben zu alles und jeden einen Kommentar übrig. Ich hielt mich also für besonders schlau und habe beide schon im Vorfeld mit Schleppleine rausgeschickt.   Bei jedem Wuff landeten die Herren kommentarlos wieder in der Wohnung. Tja nun bin ich mit Naikey mit einem Hund gesegnet der immer alles richtig machen will und am liebsten in Voraus eilenden Gehorsam handelt. Die Konsequenz aus m

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Bellverhalten und Fehlverknüpfungen

      HIHI, ich muß so lachen, über die Art, wie MIR meine Hunde manche Übungen beibringen. Ich erzähl mal, wie sie mit Bellanfällen erreicht haben, dass sie abends ein Betthupferl kriegen. Also: Snoopy war von Haus aus ein sehr "tonloser" Hund.....bis Laika kam. Snoopy bellte eigentlich das erste Lebenshalbjahr gar nicht, außer er fühlte sich von einer flatternden Plastiktüte, einem Schneemann oder einer im Wegstehenden Mülltonne, angegriffen. Ansonsten, weder im Garten, noch wenns klingelte oder

      in Lernverhalten

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.