Jump to content
Hundeforum Der Hund
queenlotta

Aktion Gelber Hund

Empfohlene Beiträge

Geht ja nicht jeder HH in eine Hundeschule... Und: Ich finde das absoluten Blödsinn mit der gelben Schleife. Bei Pferden macht das rote Schleifchen am Schweif ja noch Sinn, aber eine gelbe am Hund? Kennt doch eh keiner und andere offensichtliche Signale werden gerne ignoriert.

Wie aber schon geschrieben wurde - irgendwer gräbt das Thema wieder aus...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Im Mittelalter mussten die Damen vom horizontalen Gewerbe ein gelbes Band an der Kleidung befestigen. Nicht, dass jetzt noch jemand auf dumme gedanken kommt...... ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich hab für so was nen Maulkorb um schlimmeres zu verhindern und ich hab dann die Ruhe einzugreifen.

Bei mir sind eher große hunde das Problem

Da mach ich kein MK drauf damit Vivo sich wehren kann.

Ich bin aber auch nicht mehr zimperlich vorallem wenn es öfter mit einem Hund vor kam. Als vor paar wochen der immer gleiche Labbi wieder voll auf Sunny los ist (vivo lag im OP) und sunny war zum Glück angeleint. Hab ich sie in sekunden hinter mich gerissen und dem labbi ca 5 mal in den Magen getretten.

Bei 5 gegen 40 kilo verstehe ich keinen Spaß mehr

Und zum thema die alte leiher mein Rüde ist momentan halbseitig rasiert humpelt dreibeinig und hatte 2 wochen ne Tröte um und trotzdem liesen die leute ihre hunde zu uns.

Was soll da bitte ne gelbe schleife bringen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Es ist wohl als verzweifelter Versuch zu sehen, dass doch bitte irgendwann irgendwas helfen muss. Gelbe Schleife, rotes Hütchen, Tütü - was immer - irgendwas muss doch mal helfen - im Zweifel finde ich das mit den Versicherungsbedingungen gar nicht so übel.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Bei manchen hilft leider gar nichts....... Die lassen ihren Hund demonstrativ frei laufen und machen extra langsam, wenn sie merken, daß man auch noch Abstand nimmt...

 

Habe ich hier ständig, sind aber meist die gleichen. Sonntagsspaziergang mit zwei Ehepaaren,  kleinen Kindern und zwei freilaufenden Hunden. Wir drehen um und gehen auf die Wiese oder  versuchen es bis zur nächsten Kreuzung zu schaffen um Abstand zu halten, ich versuche Zlavia im Zaum zu halten.

Die merken genau was Sache ist, daß hält sie aber nicht davon ab auch noch stehen zu bleiben, auf der Stelle zu tratschen und den Hunden genau auf unserer Höhe auch noch Stöckchen zu schmeissen  :[ 

 

 

Ich glaube die sind einfach ignorant und arrogant und denken, selber Schuld, wenn die ihren Hund nicht im Griff hat. Zlavia  würde vermutlich auch kaum reagieren, wenn die nicht noch anfangen würden Bälle und Stöckchen zu schmeissen.

 

Aber nein - man kann ja nicht einfach erstmal zügig vorbeilaufen. 

 

Ich könnte k..... bei sowas!!!!  Da hilft gar nichts - auch nicht die schon genannte gelbe Ganzkörperschleife!!!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Um Gottes Willen - wenn sollte man jeden HH dazu verdonnern, eine Haftpflicht abzuschließen, mehr aber auch nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Aber ich sehe es auch nicht ein, dass meine Haftpflichtversicherung irgendeinen Schaden begleichen soll der nur deshalb passiert, weil andere Menschen sich so verhalten wie diese Frau. Davon abgesehen - hier würde meine Versicherung nicht bezahlen, weil der andere Hund nicht angeleint war, die Chrystal aber schon und auch ich selbst würde hier nicht freiwillig zahlen. Das würden wir vor Gericht ausdiskutieren und hier würde ich alles aussitzen. Das gilt aber wieder nur für diesen speziellen Fall, weil die Frau eben so derart rücksichtslos und provokant ist wie sie ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Du hast immer das Problem, dass du als HH in Haftung genommen wirst, wenn dein Hund Schaden anrichtet, auch wenn der andere Hund provoziert hat. U.U. darfst du dann auch einen Wesenstest machen, weil dein Hund ist ja "bissig"... :( Ist ungerecht, aber ist leider so. Das ist ein Damoklesschwert wenn man einen Hund hat, leider. :(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das würde ich in diesem Fall aussitzen. Diese Frau würde erstmal klagen müssen und zwar durch alle Instanzen, die für so einen Fall möglich sind. I

 

Ich würde in jedem anderen Fall jeden Schaden begleichen, den die Chrytal anrichtet. Aber in solche Situationen, wie diese Frau mich bringt - das kann ich gar nicht beschreiben, wie hilflos ich mich da fühle, wenn ich mich mit der Chrystal im Kreis drehen muss, damit ich immer zwischen ihr und dem Kleinen bin damit die Chrystal ihm ja nichts tut und das über 1 Minute und länger weil die Frau 20 m weiter steht und das ganze nur amüsiert beobachtet - und das letzte Mal war die Chrystal echt vorbildlich - muss man auch mal sagen - aber das nächste Mal reicht es ihr vllt. auch und sie reagiert anders.

 

Also würde in diesem Fall was passieren - in diesem speziellen Fall - dann würde ich die Chrystal mit allen rechtlichen Möglichkeiten schützen und ich mich auch und die Frau würde sehr, sehr lange auf ihr Geld warten - wenn sie es überhaupt bekommen würde. Auf jeden Fall würde sie es einklagen müssen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Meinst du der Hund beisst? Selbst geknotete Leine aus nem Stück Seil (Retriverleine, also einfach ne Schlinge die sich zuzieht) und den Zwerg irgendwo anbinden. Und weitergehen. Da wird die Dame sicher blöde gucken.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.