Jump to content
Hundeforum Der Hund
gast

Alle krank - wie bleibe ich gesund?

Empfohlene Beiträge

Engsytol - habe ich gerade notiert, werde ich heute in der Apotheke dann anfragen. Ansonsten - muss jetzt Händewaschen und mein Keyboard desinfizieren und anschließend eine sterile Blase bestellen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Immer schön warm halten, frische Luft, das wären so meine Ideen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mir hilft bei einem ersten Halskratzen immer Anfokali. Aber wirklich gleich einnehmen - sind Tropfen.

 

Ist der Hals schon dick, hilft es nur noch bedingt.

 

Mir ist allerdings vor 5 ! Wochen ein Keim begegnet, der hat mich umgehauen. Erst die Grippe oder zumindest ein starker grippaler Infekt und nun eine Bronchitis vom allerfeinsten. Seit gestern nehme ich Antibiotika, da ich mir die Lunge aus dem Leib huste.

 

Wenn also hier jemand den ultimativen Tipp für mich hat, das furchtbare Kitzeln im Hals los zu werden - bitte her damit. Ich will endlich wieder schlafen können.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich fühle mit Dir - meinem Mann geht es genauso und in der Nacht ist es am Schlimmsten :( Abends keinen Hustelöser mehr nehmen, denn ansonsten kannst Du die ganze Nacht nicht schlafen. Und ein hohes Kopfkissen verwenden, damit der Kopf höher liegt. Ansonsten hilft ihm noch viel frische Luft :( Doofe Herbst-Krankheits-Zeit.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Oft kann man eine Erkältung ganz gut verdrängen wenn es wichtig ist. Ich meine wer kennt es von euch nicht? Kaum ist Urlaub, ist man krank. Ein gewisses mass an Stress hilft dann doch zumindest teilweise eine Krankheit zu verdrängen. Naja, solange bis man durchatmen kann (Das hilft aber nicht bei Noro oder Rotaviren, wenn die kommen, kommen die ).

 

Das Problem ist ja, dass man halt auf die schnelle einfach nichts tun kann, ausser Hygienemaßnahmen zu ergreifen. Dein Immunsystem wirst du innerhalb von 3 Tagen sowieso nicht ankurbeln können, weder mit Vitaminen (und das zu viel Vit C gleich wieder raus geht wurde ja schon geschrieben), noch mit Wechselduschen, noch mit Komplexmitteln (wo die Wirksamkeit eh sehr umstritten ist).

 

Am besten nicht viel nachdenken darüber. Du kannst jetzt nicht krank werden, also wirst du die nächsten Tage nicht krank!

 

Und im Zweifel gibt es die ein oder andere Pharmabomben die einen zumindest das Vorstellungsgespräch gut aussehen lassen. Ich nehme sowas eigentlich nicht, aber im Notfall kann man die Symptome kurz bessern falls gans dolle wichtig.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Auch wenns doof wirkt... wenn es wirklich darum geht keinesfalls in 4 Tagen flachzuliegen.

Wenn möglich Kranke meiden, Hände Hände Hände und die japanische Methode mit Mundschutz.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

 

Mir ist allerdings vor 5 ! Wochen ein Keim begegnet, der hat mich umgehauen. Erst die Grippe oder zumindest ein starker grippaler Infekt und nun eine Bronchitis vom allerfeinsten. Seit gestern nehme ich Antibiotika, da ich mir die Lunge aus dem Leib huste.

 

Wenn also hier jemand den ultimativen Tipp für mich hat, das furchtbare Kitzeln im Hals los zu werden - bitte her damit. Ich will endlich wieder schlafen können.

Oh sorry das ist wohl der Kita-Keim meines Sohnes....

 

Hier haut das auch gerade einen nach dem anderen um.

 

Anti-Hustentipps kann an erst geben wenn man weiß was den Husten auslöst. Reizhusten, Schnodderhusten. Bei uns wird gerade gehustet weil der Nasenschnodder nicht genug nach aussen abließt. Also die Nase ist zu und alles läuft schön hinten lang. Kann bis zur Lungenentzündung gehen.

Da hilft am besten Nasenspray, Nase abschwellen, Inhalieren, Nasendusche klappt bei mir nicht daher kann ich dazu nichts sagen.

 

Auch ja generell Raumluft nicht zu trocken halten, das ist schlecht für die Nasenschlaumhäute und dann ist man anfälliger, da eher was durch die Nasenschleimhaut durch kommt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich bin auch ständig von Viren/Baktereien umgeben- fahre mit den Öffis zur Arbeit,

mit mir arbeiten noch 1700 Leutchen hier-die Hälfte niest...

Ich wasche mir oft die Hände, benutze auch Sterilium zwischendurch.

Halte mich fern von schniefenden Leuten - Haltestangen, Knöpfe und Einkaufswagen

fasse ich mit Tempo an :D

 

Jeden Morgen ein Fruchtsmoothie oder Shake, bisschen Ingwer mit rein.

Momentan ist es ganz heftig hier, daher trinke ich fleißig mein Silberwasser wenn ich

dran denke. Kratzen im hals hatte ich schon öfter die letzen 2 Monate- bisher hab ich

es damit immer weg bekommen und verhindert dass es heftig wird..

 

Warm halten und viel frische Luft, viel trinken- Ingwerwasser mit Honig & Holunder

ist klasse.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Gegen Kratzen im Hals SOFORT Salbeibonbons aus der Apotheke holen und lutschen, aber wirklich eins nach dem anderen weg.

 

Für die Abwehrkräfte bzw. schon beginnende Erkältung Holundersaft holen (Reformhaus oder Apotheke). Den dann möglichst heiß trinken und ab ins Bett. :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Meistens kommt es dann wenn man es am wenigstens gebrauchen kann

 

Ich drücke mir dann frische Zitronen aus und trinke die. Passe auf das ich nicht friere und viel schlafe

 

Ich drücke dir die Daumen das du dich nicht ansteckst

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Ruby ist krank - bitte Daumen drücken

      Hallo alle zusammen   Eben kommen wir aus der Tierklinik - leider ohne Ruby.   Von Anfang an: Kurz vor Weihnachten hat er gebrochen und hat Schwierigkeiten beim Stuhlgang. Und er hat "geweint" - völlig untypisch für ihn. Wir sind dann zum Arzt. Er wurde untersucht und bekam Spritzen gegen Übelkeit und die Schmerzen. Fragt mich jetzt bitte nicht was das genau war.  Über die Feiertage bekamen wir auch noch Tabletten. Aber nach den Spritzen war es auch wieder gut. Ach ja -

      in Hundekrankheiten

    • Hilfe!!Hund krank keiner weiß etwas

      Hallo.  Vielleicht kann mir jemand weiterhelfen oder hat ähnliche Erfahrungen.  Es geht um einen  Windspiel Rüde nicht ganz 3 Jahre alt .Das Problem an der Sache ist das bis jetzt kein Tierarzt herausfinden konnte was ihm fehlt.  Im vergangenen Jahr ca April trat es ganz plötzlich das erste mal auf.  Fieber, schmerzen beim laufen (macht einen buckel und läuft sehr steif ), schlapp und beim anheben jammert er vor Schmerzen,gefressen und getrunken hatte er tagelang kaum. ( Durc

      in Hundekrankheiten

    • Gwenn ist krank

      Hallo liebe Mitglieder,   vor ca 6 Wochen fand ich hinter Gwenn am Popo eine bierdeckelgroße Blutlache. Der Tierarzt fühlte eine haselnußgroße Verdickung, jetzt bei der Nachuntersuchung war die Verdickung zu Walnußgröße angewachsen. Am Montag haben wir einen Termin in einer großen Tierklinik, da wird sie geröngt, geschallt und wahrscheinlich gibt es eine MRT Untersuchung. Möchte gern eure Meinung bzw. eure Erfahrung zu so einem Verlauf wissen.  Es besteht Krebsverda

      in Hundekrankheiten

    • Hundeschwanz Krank?

      Guten Tag, ich habe heute bei meiner Hündin Mira entdeckt, dass ihr Schwanz unter dem Fell mit merkwürdigen 'Schuppen' bedeckt ist. Zwischen den Fingern zerreiben sie sofort. Weiß jemand was das sein könnte?  Und was man dagegen tun kann, falls nötig?   Liebe Grüße  Rebecca & Mira

      in Hundekrankheiten

    • Inkontinent ? Oder doch krank ?

      Hallo Ihr Lieben, damit das Thema bei Patty`s Post nicht untergeht, deswegen ein neues... Wir machen uns wieder mal Gedanken um Patty. Seit letzter Nacht verliert sie die ganze Zeit Urin. Sie wurde Nachts rausgelassen, als sie sich meldete ob sie was gemacht hat, haben wir nicht sehen können. Sie war in der Nacht unruhig und hat sich viel geleckt..und morgens war die Couch nass. Egal wo sie heute so liegt, erst schläft sie, dann leckt sie sich und es ist alles nass unter ihr..

      in Hundekrankheiten

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.