Jump to content
Hundeforum Der Hund
Jule&Joshy

Hund im Winter draußen

Empfohlene Beiträge

Im Tierheim bekommen sogar die haarigen Herdenschutzhunde Wärmeplatten unter ihre Liegeplätze. Das mal nur als Info. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wenn es der Wunsch des Hundes ist, und dieser sich lieber in der Hütte statt im Schlafzimmer zur Ruhe bettet, finde ich es ok.

 

Bekannte von mir, waren sich auch nicht sicher, und haben daher eine Hundeklappe mit Chipsteuerung einbauen lassen, und die nutzen die beiden auch intensiv, sie schlafen mal auf dem Hundebett, und mal in Ihrer Hütte, je nach Gusto.

 

Bei einem Einzelhund, hätte ich auch mehr Sorge um die soziale Isolation als davor das er erfriert, in seinem Deckenstapel.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wenn sich das Tier draußen wohl fühlt - why not? Mir ist das zwar fremd, einen Hund draußen zu halten, bin aber nicht maßgebend.

Wichtig ist, dass die Hütte von allen Seiten gut isoliert ist und keine Feuchtigkeit eindringen kann. Unsere Pferde stehen ja quasi auch nackig in der Box - die frieren auch nicht bei dem Fell welches die entwickelt haben. Wenn eines der Tiere mal älter oder krank wird und das Zittern anfängt, gibt es eine Decke.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wo lest ihr denn, dass es der Wunsch des Hundes ist?

Er hat doch gar keinen Zugang zum Haus.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ob das jetzt der Wunsch des Hundes ist, weiß ich nicht. Ich unterstelle mal, daß die TE das einschätzen kann und daß der Hund nicht quengelt um ins Haus zu kommen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wo lest ihr denn, dass es der Wunsch des Hundes ist?

Er hat doch gar keinen Zugang zum Haus.

Ich schrieb, "wenn es der Wunsch ist", nicht "Da es der Wunsch ist". Einen vom Hund zu steuernder Zugang ist daher für mein Verständnis eine Sinnvolle wenn auch kostspielige Möglichkeit die "vielleichts" auszuräumen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Der Unterschied zwischen draussen sein DÜRFEN auch wenn es kalt ist (ja das gibt es definitiv - stellt ja auch keiner in Frage) und sein MÜSSEN ist halt gewaltig.....

 

Ich kenne auch Hunde die sehr gerne draussen sind - auch in der Kälte. Aber meistens kommen sie irgendwann gerne mal wieder rein !! Und suchen (menschliche) Nähe und/oder Wärme.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mein Ding wäre es nicht und ich glaube jeder Hund wäre lieber drin bei seinen Menschen als alleine in einem Zwinger

Das muss aber jeder selber entscheiden und mit sich ausmachen

Ist die Hütte vernünftig isoliert,hat der Hund es trocken und ganz wichtig ist er es gewöhnt ?

Anscheinend fühlst du dich ja nicht wohl mit dem Gedanken sonst würdest du ja nicht die frage stellen also hol ihn rein

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Es steht geschrieben: "verbringt die Nächte draussen" und :" lässt du ihn lieber mal drin". Das klingt, als ob der Hund tagsüber ins Haus darf?

Nur zum Punkt Kälte:

Häng ein Thermometer in die Hütte und lies regelmäßig die Temperatur ab. Dann weißt du, wie gut die Hütte tatsächlich isoliert.

Wenn der Hund draussen bleiben soll/will, würde ich den ganzen Winter so um 22Uhr einen Blick aufs Thermometer werfen und dann evtl. den Hund reinholen.

Ein Bauer hat hier im Kälberstall immer den Winter über nachts Rotlichtlampen brennen, dort schläft auch der eine Hund, der nicht ins Haus darf.

Zum anderen: Hundehaltung ist verschieden und ohne weitere Infos (oder Nachfragen) sollte man nicht gleich von Isolationshaft ausgehen.

Mich würde es auch interessieren, warum der Hund nachts draussen schlafen soll.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Die nächtlichen Temperaturen hier in D. sind bei einer gut isolierten und windgeschützen Hütte kein nennenwertes Thema und kaum bedenklicher als eine typisch überheizte Wohnung auch. Insofern würde ich mir da keinen Kopf machen - wenn der Hund ein entsprechend ausgebildetes Fell hat und es gewohnt ist.

Die Frage ist im Grunde eher, inwiefern sich eine gute und intensive Bindung zu einem hochsozialen Tier bilden kann, falls ihm der Zugang zu seinem Sozialpartner Mensch verhindert wird. Das hat nix mit Umgebungstemperatur zu tun, sondern ist eine eher allgemeine Frage der Zwingerhaltung.

 

Wenn ich "nicht verhätscheln" lese, denk ich mir so meinen Teil, ehrlich gesagt.

 

so weit

Maico

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Hund löst sich nicht draußen

      Guten Tag! Wir haben seit einer Woche einen Rauhaardackelrüden, jetzt 11 Wochen alt. Er weigert sich sich draußen zu lösen.  Bei der Züchterin hatten sie anfangs die Möglichkeit draußen zu lösen, aber durch Dauerregen und Sturm lösten sie dich dann drin auf Zeitung. Seitdem er bei uns ist, gehe ich mind. 5 mal am Tag mit ihm raus auf kleine öffentliche Grünflächen und ich hab mir die ruhigste Stelle ausgesucht. Aber selbst da sieht er Menschen und ab und zu mal ein Auto aus ca 20 Meter Entfernun

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Winter Südwest Treffen

      Hallo ihr lieben Südwestler. Wie in meinem Forum bereits angekündigt organisiere ich das Wintertreffen. Ich dachte dabei an die Gegend Schluchsee/ Windgfällweiher. Da kann man schön laufen und es gibt ausreichend Einkehrmöglichkeiten. Als Termin schwebt mir Mitte Februar vor. @Nebelfrei @palisander @Brynja @black jack @Loba wer ist dabei? Doodleumfrage stell ich noch ein. Geht's bei euch besser unter der Woche oder am Wochenende? Freu mich drauf. LG.

      in Plauderecke

    • Einfacher Schneeschieber gesucht - aber bitte mit Überlebenschance länger als 2 Winter

      Ich suche einen neuen Schneeschieber bzw. eine Schneeschaufel. Jetzt bei den letzten Schneebergen ist meiner zerbrochen. Leider schon der zweite innerhalb von zwei Wintern! Gibt es denn keine "deutsche Wertarbeit" mehr? Ich will doch einfach nur einen haben, der nicht gleich bei etwas mehr Schnee als nur sanften Schneeflöckchen schon den Geist aufgibt. Habt ihr einen Tipp?

      in Plauderecke

    • Schnüffelverhalten im Winter

      Hallo,   mich würde mal interessieren, ob sich das  Schnüffelverhalten eurer Huinde im Winter ändert? Bei Minos habe ich festgestellt, dass er bei Spuren von Wild in der kälteren Jahreszeit deutlich länger an einer Stelle verbleibt und schnüffelt, als im Sommer.   Jetzt gerade fand ich dann noch diesen Artikel:    http://www.nasenarbeit.de/html/einfusse_des_wetters_auf_die_s.html     Könnt ihr ähnliches Verhalten bei euren Hunden feststellen?   

      in Körpersprache & Kommunikation

    • Innen Hui, draußen pfui?

      Guten Abend,    ich habe einen 11 Monate alten amstaff Mischling welcher von anfang an nicht gerade leicht zu erziehen war.  Oder alternativ - da mein erster Hund - ich einfach zu locker an die Sache ran gegangen bin und dementsprechend zu viel falsch gemacht habe.    Aktuell habe ich nur noch draußen mit ihm zu kämpfen und das im wahrsten Sinne des Wortes...   Sobald er einen anderen Hund sieht, egal ob der 5 Meter oder gefühlt 500m weit weg steht, bleibt er s

      in Hundeerziehung & Probleme

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.