Jump to content
Hundeforum Der Hund
Jule&Joshy

Hund im Winter draußen

Empfohlene Beiträge

Damit ist wohl gemeint, dass man durch häufiges Einsperren des Hundes in einen Zimmerkennel oder eine Box auch innerhalb des Hauses eine de-facto-Zwingerhaltung durchführen kann, nur dass es eben drinnen stattfindet und es von daher viele gar nicht wirklich als Problem sehen.

Wieder was gelernt...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Auch auf die Gefahr hin, dass es nun OT wird, nur noch mal kurz zum Relativieren:

 

Generell finde ich eine Box auch im Haus keine schlechte Sache. Viele Hunde lieben das als Rückzugsmöglichkeit, man hat unterwegs die vertraute "Höhle" immer dabei, und je nach Situation kann es durchaus auch hilfreich sein, wenn man den Hund mal vorübergehend in seinem kuscheligen Rückzugsort sichern kann. Problematisch wird es, wenn der Hund häufig und/oder über längere Zeiträume dort eingesperrt wird. Da ist dann der Punkt erreicht, wo der Gebrauch der Box nicht besser ist als eine Zwingerhaltung: Zwar drinnen und damit geschützter, dafür aber viel weniger Bewegungsspielraum. Vielleicht sogar noch schlimmer, denn der Hund hat da wirklich keinerlei Bewegungs- oder Beschäftigungsmöglichkeit. (Was für kurze Zeiträume gewollt sein kann, damit ein überdrehter Hund mal runter kommt, aber eben niemals für länger.)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Damit ist wohl gemeint, dass man durch häufiges Einsperren des Hundes in einen Zimmerkennel oder eine Box auch innerhalb des Hauses eine de-facto-Zwingerhaltung durchführen kann, nur dass es eben drinnen stattfindet und es von daher viele gar nicht wirklich als Problem sehen.

 

 

Genau.  :D  Sorry, ich erklär es nächstens gleich mal mit... :rolleyes:

 

Wobei ich explizit nix gegen Boxen als Rückzugsorte habe, nur bitte ohne Tür zum Verschliessen...

 

so weit

Maico

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wobei allein im Zwinger ist nix mit Rudel.

Egal ob ok oder nicht

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Bahhh, Zwingerhaltung gehört echt verboten. Da bist du schon nen Neuling, hätteste dich net besser informieren können? Wahrscheinlich arbeitest du 8 Stunden, der Hund ist alleine, kommt ein paar Stündchen raus und muss dann wieder in seinen Knast zurück. Was ist das den für nen erbärmliches Leben? Der Hund ist ein Rudeltier und gehört zu seinem Rudel, auch Nachts.

 

Mein Hund schläft in meinen Zimmer, niemals würde ich es ihm antun ihn draußen rauszusperren.

Als Kind stand Deine Schaukel auch zu nah an der Hauswand, oder?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Bei manchen komentaren hier bleibt mir echt die Spucke weg. Woher nehmt ihr das Recht in diesem Maße über mich zu Urteilen?

 

Mir kommt die Galle hoch wenn ich lese, dass hier leute behaupten mein Hund ist 8h am Tag eingesperrt, nur weil er die Nächte draussen verbringt.

 

Der richtigkeit halber: Der Zwinger dient zum Witterungsschutz damit auch die Hütte nicht frei steht, Ich kann mich nicht errinern wann er das letzte mal geschlossen war.

Wir leben auf einem Großen Grundstück mit Schwieger oma+opa, so ist immer jemand da, auch wenn ich meine 8h am Tag arbeite (so wie Million andere Hundebesitzer auch).Der Hund ist den ganzen Tag draussen auf dem Grundstück. Nach dem Feierabend geht es raus ins Revir, die Kürren absuchen nach Schwarz o. Rotwild und um die Kürren zu bestücken (ooooohhh mein Gott, ich lebe in einer Jäger familie, wie kann ich es wagen mir einen Jagdhund zu zu legen) mein Freund und ich sind angler und somit ständig im Freien, mit Hund.

Abends ist Joshy mit bei uns auf der Couch zum schmusen und Kuscheln, wenn es dann ins Bett geht darf auch der Hund an seinen eigenen Patz, der nunmal draussen ist.

 

Für Joshy ist es Nachts draussen viel interessanter. Denn in unser Bett verläuft sich äußerst selten ein Mader den man jagen kann oder ein Fuchs der die Hühner mopsen will.

 

Deutsch Kurzhaare besitzen Unterwolle auch wenn das Fell sehr kurz ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hi Jule ,

 

genau auf Deine Antwort in Nr. 36  wollte ich grad anspielen...

 

Bindung baut sich nicht auf, nur weil ein Hund auf dem Sofa liegen darf (für uns Menschen zum Hund vielleicht, für den Hund zu uns aber nicht!).

Bindung baut sich auf, wenn ZUSAMMEN mit dem Hund gearbeitet wird, gemeinsame Erfolge, Vertrauen...

 

Die meisten (Berufs) Schäfer halten ihre Hunde auch draussen im Rudel. Oft sogar tagelang... und dennoch sind sie SOFORT ein Team mit ihrem Hund, wenn es an die Arbeit geht!

 

Ich denke, hier werden grad 2 Sachen vermischt...

1. das Gefühl, daß vielen aufstösst (mir auch), wenn ein Hund nachts alleine draussen sein muß.

2. die Kälte ansich...

Wir sollten differenzieren...

 

zu 1. Unsere Hunde können eben durch eine Flap wählen...

Draussen stehen 2 beheizte Schlafplätze/Hütte und eine unbeheizte Hütte zur Verfügung...

 

Drinnen diverse Liegplätze, das Sofa und die Fußbodenheizung...

 

Das Ergebnis ist hier eindeutig....:

 

Der 16 Jahre!!!! alte Yorkie bevorzugt (eingedeckt) seine ruhige und beheizte Hundehütte (sie hat nur noch selten Bock auf Sozialkontakte und Gruppenkuscheln) und nutzt jede Chance nach draussen zu kommen.

Die Neufidame liegt auch im Schneegestöber draussen und lässt sich zuschneien, sie hasst die Fußbodenheizung und kommt wirklich nur für Sozialkontakte rein, um dann wieder nach Draussen zu verschwinden...

Die Bullies wollen NUR drinnen sein...Am besten Sozialkontakt AUF der Fußbodenheizung! ;)

 

zu 2. Soweit ich herauslese wird der Hund jagdlich geführt....

ich lehne mich mal aus dem Fenster, und behaupte, daß ein ernsthaft und erfogreich jagdlich geführter Hund durch die gemeinsamen Erfolgserlebnisse mit seinem Herrn mehr Bindung zu ihm hat, wie die meisten Sofakuschler in der Nachbarschaft... :blink:

 

ICH für meinen Teil, würde es so lassen wie es ist und dem Hund einfach noch einen Hundekumpel zu Seite stellen...

Der hält warm körperlich sowie seelisch...

(Ich könnte mir einen Einzelhund eh nicht mehr vorstellen, zu sehr liebe ich es, die Tiere im Sozialkontakt untereinander zu beobachten...)

 

LG petra

 

 

 P.S auf keinen Fall sollte man einen Hund, der schon Winterfell durch ständige Aussenhaltung entwickelt hat, in die WARME Stube holen....

Nebengebäude mit Heizlampe oder kühler Flur wäre hier angebrachter...

 

Oder aber (warum denn auch nicht?) immer drinnen.... ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Es will Dich wahrscheinlich keiner angreifen. Es ist Deine bzw. Eure Entscheidung.

Wenn Du fragst, was die anderen davon halten, dann kommen unterschiedliche

Meinungen raus.

 

Ich persönlich möchte auch meinen Hund nachts im Haus haben. Ein Zwinger

kommt für mich nicht infrage. Aber das ist meine persönliche Entscheidung. ;)

Paddy mag es ganz nah, egal ob auf dem Sofa oder im Bett. :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich habe so gar nix gegen "Daußen" Haltung... Es kommt doch immer auf den Hund an und ob er/sie noch einen Patner hat....Mein "Kerlie" wäre der perfekte  Draußenhund... NUR nicht im Zwinger!!!...Weder drinnen noch draußen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Bei den meisten Menschen ist der Hund ein Sozialpartner, bei euch ist er ein Gebrauchs-,Arbeitshund alter Schule.

Ich möchte da kein Urteil fällen, aber für mich käme euer Modell nicht in Frage!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Naketano Damen Winter Jacke und Mantel

      Ich habe noch eine Jacke und einen Mantel von Naketano im Schrank hängen. Leider wurden die beiden Opfer von kleinen bösen Monstern die alles enger gemacht haben...  Anders kann ich mir das echt nicht erklären...    Beide sind in einem guten Zustand, habe sie einen Winter getragen und einen lagen sie im Schrank. Weder Löcher noch Flecken die ich gesehen hätte.    Beides Größe M Mehr Fotos schicke ich gerne, ist mir zu viel das hier hoch zu laden   Da ich

      in Suche / Biete

    • Hund bei Regenwetter oder im Winter

      Wie handhabt ihr das eigentlich, wenn euer Hund klatschnass ist und sich in euren Auto setzt oder aber im Winter Schnee und Schlamm mit rein "trägt" ?  Handtücher eignen sich auf dauer irgenwie nicht   Lg yusi

      in Plauderecke

    • Hund löst sich nicht draußen

      Guten Tag! Wir haben seit einer Woche einen Rauhaardackelrüden, jetzt 11 Wochen alt. Er weigert sich sich draußen zu lösen.  Bei der Züchterin hatten sie anfangs die Möglichkeit draußen zu lösen, aber durch Dauerregen und Sturm lösten sie dich dann drin auf Zeitung. Seitdem er bei uns ist, gehe ich mind. 5 mal am Tag mit ihm raus auf kleine öffentliche Grünflächen und ich hab mir die ruhigste Stelle ausgesucht. Aber selbst da sieht er Menschen und ab und zu mal ein Auto aus ca 20 Meter Entfernun

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Winter Südwest Treffen

      Hallo ihr lieben Südwestler. Wie in meinem Forum bereits angekündigt organisiere ich das Wintertreffen. Ich dachte dabei an die Gegend Schluchsee/ Windgfällweiher. Da kann man schön laufen und es gibt ausreichend Einkehrmöglichkeiten. Als Termin schwebt mir Mitte Februar vor. @Nebelfrei @palisander @Brynja @black jack @Loba wer ist dabei? Doodleumfrage stell ich noch ein. Geht's bei euch besser unter der Woche oder am Wochenende? Freu mich drauf. LG.

      in Plauderecke

    • Einfacher Schneeschieber gesucht - aber bitte mit Überlebenschance länger als 2 Winter

      Ich suche einen neuen Schneeschieber bzw. eine Schneeschaufel. Jetzt bei den letzten Schneebergen ist meiner zerbrochen. Leider schon der zweite innerhalb von zwei Wintern! Gibt es denn keine "deutsche Wertarbeit" mehr? Ich will doch einfach nur einen haben, der nicht gleich bei etwas mehr Schnee als nur sanften Schneeflöckchen schon den Geist aufgibt. Habt ihr einen Tipp?

      in Plauderecke

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.