Jump to content
Hundeforum Der Hund
gast

Beißvorfall: wie schnell werden Hunde in Deutschland eingeschläfert?

Empfohlene Beiträge

Ja, man sollte erst nähere Infos kennen. So schnell geht es normal nicht.

 

Hier hat Anfang des Jahres ein Hund Schafe auf einer Hundewiese gerissen. Der Besitzer war so geschockt von der "Blutrunst" seines Hundes, dass er den Hund noch am gleichen Nachmittag einschläfern ließ.  :(

 

Nicht, dass es rechtfertigend klingen soll, aber: Was machen Schafe auf einer Hundewiese?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Von diesem Vorfall (allerdings ging es nicht um eine Hundewiese) hatte ich im Internet gelesen und fand das einfach nur schrecklich. Entsetzlich für die Schafe, tragisch für den Hund - und der einzige, dem wirklich eine vor den Koffer gehört, ist der Hundehalter. Es passiert so oft, dass freilaufende Hunde Schafe angehen und schwer verletzen, man muss nur mal einen entsprechenden Suchbegriff im Internet eingeben und es kann einem ganz schlecht werden, wie viele Berichte da rauspurzeln. Und trotzdem scheinen es die Leute nicht zu kapieren und lassen immer wieder ihre Hunde in der Nähe von Herden frei laufen. Und die Tiere, Schafe wie Hunde, zahlen die Zeche.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Vor etwa einem Vierteljahr hat hier ein DSH eine Joggerin angegriffen, ist wohl direkt zur Kehle hoch und sie konnten ihn nur noch durch ihren Arm abwehren, den er dann auch ziemlich böse erwischte.

Die Joggerin ist selbst Hundehalterin, hatte ihren Hund aber nicht dabei. 

 

Wie und warum der Hund nicht gesichert war, weiß ich nicht, aber da das nicht der erste Beißvorfall war, wurde er auch eingeschläfert. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hmm also scheint mein Eindruck gar nicht so falsch gewesen zu sein, wenn der Hund nicht gerade in akuter Gefahr getötet wird und es der erste Beißvorfall ist, scheint nicht direkt eingeschläfert zu werden. 

 

Ja, so ist das mit den Geschichten über viele Ecken, deshalb sagte ich ja, sie muss nicht wahr sein, aber es hat mich trotzdem interessiert. 

 

Wir haben hier auch einen HH der sich nicht an die Auflagen für seinen Hund hält, er war mehrmals deshalb vor Gericht, aber geändert hat sich immer noch nichts. Allerdings hat dieser Hund nie Menschen verletzt er tötet "nur" Hunde.

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Habe gerade durch Zufall einen Bericht gefunden in dem steht, dass in RLP noch nie ein Hund ohne Zustimmung des Besitzers eingeschläfert wurde, vorher würde er eingezogen werden. Dabei ging es um einen Hund, der bereits 2mal gebissen hat und bei dem ein Hundetrainer, dessen Mitarbeiterin beim 2. Beißvorfall schwer verletzt wurde, die Einschläferung gefordert hat. 

 

Der Trainer hier ist aber sowieso für seine fraglichen Methoden furchtbar verschrien... 


Habe gerade durch Zufall einen Bericht gefunden in dem steht, dass in RLP noch nie ein Hund ohne Zustimmung des Besitzers eingeschläfert wurde, vorher würde er eingezogen werden. Dabei ging es um einen Hund, der bereits 2mal gebissen hat und bei dem ein Hundetrainer, dessen Mitarbeiterin beim 2. Beißvorfall schwer verletzt wurde, die Einschläferung gefordert hat. 

 

Der Trainer hier ist aber sowieso für seine fraglichen Methoden furchtbar verschrien... 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

So wie ich das bislang gehört habe, kommt das wohl sehr auf das zuständige Veterinäramt drauf an.

 

In dem Fall mit der Nachbarin denke ich, dass es auch drauf ankommt wie schwer die Verletzungen waren, ob der Hund vorher schon auffällig war und ob sich der Halter gegen eine Einschläferung gewehrt hat.

 

Hier bei uns in Salzgitter kenne ich zumindest 2 Listenhunde, welche beide schon mehrfach Mensch und Hund gebissen haben und dies auch zur Anzeige gebracht wurde. Bis hier aber das Veterinäramt tätig wird muss es schon mindestens Tote gebe....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×
×
  • Neu erstellen...