Jump to content
Hundeforum Der Hund
Silbernine90

Nala pullert wieder in die Wohnung

Empfohlene Beiträge

Hallo ich bin neu hier und habe schon mein erstes Problem ....

Erstmal was zu meiner Person:

ich heiße Janine

bin 24 jahre alt

und mache eine Ausbildung zur Altenpflegerin. Seit mitte Juli 2014 lebt Nala mit bei mir. Sie ist jetzt fast 9 monate jung und ein Mischling aus Golden retriver Labrador und Westi.

Hier zu unseren Problem:

Nala ist seit fast 3 wochen das erste mal läufig. Schon vor Beginn der phase hatte sie auf einmal wieder in Wohnung gepullert ganz plötzlich. Was nach ein paar tagen aber wieder nachlies. Vor 2 tagen mussten wir zum Tierarzt weil sie sich nen Harnwegsinfekt eingefangen hat. Da lag sie auch normal auf der decke stand auf und es war schon alles nass. So mit der Medizin wurde es schnell besser aber sie kommt vor meine füße hockt sich hin und pullert auf einmal los . Auch als wir schon im flur waren zum raus gehen. Hockt sich immer direkt vor mich hin. Macht sie dad jetzt aus trotz? Hoffe mir kann jemand weiterhelfen

Mit freundlichen grüßen Janine :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Janine und herzlich Willkommen im Forum!

 

Du schreibst du warst schon beim Tierarzt und der Arzt hat einen Harnwegsinfekt diagnostiziert und dir Medikamente verschrieben.

 

Als meine Hündin vor ein paar Jahren einen Harnwegsinfekt hatte, hat sie sich auch immer wieder  und vermehrt hingesetzt und Urin gelassen. Sie hat allerdings nie ins Haus gemacht (hat sie generell nicht).

 

Wenn so ein Infekt vorliegt, dann macht deine Hündin das nicht aus Trotz. Sie kann es einfach nicht kontrollieren, weil sie spontan und dringend muss.

 

Ich nehme an, dass das Medikament (ein Antibiotikum?) noch nicht angeschlagen hat, das ist aber jetzt nur eine Vermutung von mir.

 

Ich an deiner Stelle würde jetzt den Tierarzt noch mal anrufen und ihm schildern, dass deine Hündin sich immer noch direkt hinhockt, direkt Urin lässt und es nicht bis nach draußen schafft

.

Entweder du muss dem Medikament noch etwas Zeit geben, damit es wirkt, oder aber das Medikament schlägt nicht an, weil deine Hündin bzw. die Bakterien resistent dagegen sind. Letzteres glaube ich aber erst mal nicht, denn du gibst das Medikament erst 2 Tage, richtig?

 

Das musst du aber mit deinem Tierarzt absprechen, weil er deine Hündin gesehen hat und behandelt.

 

Von hier sind das nur Spekulationen. :)

 

Aber mit dem Trotz, das vergiss mal ganz schnell. Deine Hündin hat bei einem Blaseninfekt wirkliche Not und kann nicht anders.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich würde noch ergänzen wollen, weil es aus dem EIngangspost nicht herauszulesen ist, wie oft der Hund raus kommt:

 

Wenn der Infekt noch nicht ausgeheilt ist, muss die Hündin öfter raus als üblich, kann also nicht so lange einhalten.

 

Wer selbst mal mit der Blase zu tun hatte, kann ein Lied davon singen, dass man sofort muss und ein Dauer-Abo zum Töpfchen hat.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.