Jump to content
Hundeforum Der Hund
Mark

Auf dem Weg zur Konsum- und Informationswegwerfgesellschaft

Empfohlene Beiträge

2010:

 

6,27 Seiten pro Sitzung

6:55 durchschnittliche Sitzungsdauer

58,24% Absprungrate

 

98,13 % über Desktop PC

1,87 % mobil

 

2011:

 

5,39 Seiten pro Sitzung

5:59 durchschnittliche Sitzungsdauer

61,32% Absprungrate

 

95,46 % über Desktop PC

4,39 % mobil

0,16 Tablet

 

.

.

 

2014:

 

3,05 Seiten pro Sitzung

3:05 durchschnittliche Sitzungsdauer

73,58 % Absprungrate

 

50,96 % über Desktop PC

33,96 % mobil

15,08 Tablet

 

.

.

.

 

Dezember 2014 isoliert:

 

2,25 Seiten pro Sitzung

2:32 durchschnittliche Sitzungsdauer

74,84 % Absprungrate

 

41,46 % über Desktop PC

42,08 % mobil

16,45 Tablet

 

Wir verkommen zu smartphone Schnellkonsumierern ... schnell rein und auch wieder schnell raus. Das ist repräsentativ für die Gesamtbevölkerung. 

 

Im gleichen Zeitraum sind die absoluten täglichen Besucherzahlen um 54% angestiegen. Der Polar-Chat ist also stetig beliebt / wird immer beliebter und wird täglich von derzeit ca. 21.000 (!) Gästen besucht. 21.000 verschiedenen Gästen (unique).

 

Aber ist es nicht erschreckend zu welchen smartphone Zombies wir uns entwickeln? Lässt sich sowieso nicht aufhalten, denn wir machen ja alle mit. Und wir machen auch alle mit bei der Zerstörung der Innenstädte durch den Geiz ist geil Faktor -> gibts im Internet 30% billiger. Hurra, was scheren mich die Arbeitsbedingungen bei einigen großen Internetketten, solange ich nicht selbst dort arbeiten muss.  :D

 

Der Mensch zwischen Vernunft und Egoismus, wobei wir alle (!) ausgeprägte Egoisten in etlichen Bereichen sind.

 

Frohes Neues!  :rolleyes:  Wie wird die Welt wohl im Jahre 2050 aussehen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Informationswegwerfgesellschaft guter Ausdruck.

 

Wenn Du heute auf du Straße gehst dann musst Du aufpassen das dich nicht ein Smartphonmensch über den Haufen rennt weil der seine Umwelt gar nicht mehr wahrnimmt.

 

Traurig das die Menschen sich von so einem Teil abhängig machen. Ein Vorteil hat das Ganze aber. In öffentlichen Verkehrsmitteln ist es deutlich leise bis still geworden es sei denn ein Mensch bespaßt mit seinem Telefonat den Bus oder die Bahn.

 

Ich finde sie aber auch sinnvoll.

 

Zum Beispiel:

 

Ein Hund kommt mir unangeleint entgegen und möchte Kontakt mit meinen Hunden aufnehmen. Dahinter dann der dazugehörige Mensch der gerade im Polar surft und nun wissen möchte wie er mit der Situation umzugehen hat. Logischer Weise warte ich dann so lange bis er dann nach etwa 10 gelesenen Seiten zu lesen bekommt das er mal seinen und ran rufen sollte.

 

 

Das sind dann die Highlighs wenn das denn klappt.

 

Denn heute braucht man kein eigenes Wissen mehr man braucht Google.

 

Wie man dann mit den Informationen umgeht muss wahrscheinlich dann auch erst wieder gegooglet werden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich habe kein Smartphone... :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Aber ist es nicht erschreckend zu welchen smartphone Zombies wir uns entwickeln? Lässt sich sowieso nicht aufhalten, denn wir machen ja alle mit

 

Da muss ich dir in "meinem Fall" widersprechen ... ich hab doch glatt NUR ein normales Handy und damit wird auch nur im Notfall telefoniert  ... Gott bin ich altmodisch :lol:  , das aber gerne

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Waaaaas? Ihr Freaks :P  :P  :P .

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Da hat sich der Typ von T-Mobi*e auch neulich kaputt gelacht ... wollte mir einen Vertrag mit Flat andrehen und konnt gar nicht recht glauben, dass es so eine Spezies noch gibt :lol:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich bin Gott sei Dank gaaaaanz selten mit Menschen zusammen, die dauernd mit ihrem Smartphone beschäftigt sind. Zudem würde ich mich von solchen Leuten schnell verabschieden. Auf diese Kontakte habe ich schlicht keine Lust.

 

Ob man nun Smartphone und Co. verteufeln muss, weiß ich nicht. Alles hat gute und schlechte Seiten - wie das Internet auch. Ohne Internet gäbe es dieses Forum gar nicht und das wäre schade. 

 

Seit kurzer Zeit bin auch ich zum Smartphone gekommen. Nur, ich möchte nicht immer und überall erreichbar sein und wenn ich mit Hund unterwegs bin, mich mit Freunden treffe usw. , bleibt das Teil unbeachtet. 

 

Das Verhalten anderer Menschen kann man ändern, indem man es nicht toleriert. Sitzt mir ein Bekannter oder Freund gegenüber, der nur auf sein Handy starrt, ok, dann wird er ganz schnell alleine sitzen und das Treffen hätte sich erledigt. Ist ihm die Freundschaft oder Bekanntschaft wichtig, wird er sich das beim náchsten Mal überlegen. Wenn nicht, war es dieser Mensch nicht wert, fertig. :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Smartphone besitze ich nicht - allerdings ein Tablet.

Was es bei uns absolut nicht gibt.

Von Handy, PC oder Tablet abhängig zu sein. Es gibt viel mehr Zeitenm dass wir ohne als mit sind.

 

Mich auf dem Handy zu erreichen ist ein Glücksfall, da ich es eh nie an der Frau habe.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Da muss ich dir in "meinem Fall" widersprechen ... ich hab doch glatt NUR ein normales Handy und damit wird auch nur im Notfall telefoniert  ... Gott bin ich altmodisch :lol:  , das aber gerne

 

Da schließ ich mich an. Mein Handy wäre zwar internetfähig, aber dann bräuchte ich ständig ne Brille, die ich sowieso nie dabei habe. Ergo: Nur telefonieren und auch nur, wenn es absolut notwendig ist. Oder mal ne SMS verschicken, aber das war es dann auch schon. :DB)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Brr ich hasse SMS

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Fairer Konsum - Überhaupt noch machbar?

      Ich finde auch das ist kein Thema das man totschweigen sollte. Gerade beim Thema Hund sind hier viele zurecht sehr sensibel. Ich auch. Aber sollte das nicht für alle anderen Bereiche auch gelten wo man direkt durch den Konsum solche Machenschaften wie die eines Vermehrers unterstützt.   Auf der anderen Seite, ist es überhaupt noch machbar wirklich im Gesamten "fair" zu konsumieren? Grade bei komplexeren Produkten?   Ich finde auch da sollte man mal drüber reden (dürfen). Mir liegt das nämli

      in Plauderecke

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.